< Zurück zur Übersicht

v.l.: CTE-Geschäfts-führer Otto Hawlicek, Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl und CTE-Prokurist Hannes Pieringer.

Neuer Container-Terminal im Ennshafen geht im September in Testbetrieb

19. August 2015 | 15:44 Autor: Land Oberösterreich Österreich, Oberösterreich

Enns (A) Der erste neue, zusätzliche Portalkran steht bereits, fünf neue Gleise sind verlegt – die Bauarbeiten für den neuen Container-Terminal im Ennshafen sind voll im Zeitplan. Davon überzeugte sich gestern, Dienstag, Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl bei einem Baustellenbesuch mit Otto Hawlicek, Geschäftsführer der Container Terminal Enns GmbH (CTE). „Die Modernisierung und Erweiterung des Terminals durch die CTE ist ein Meilenstein für die Weiterentwicklung des Logistikstandortes Ennshafen“, so Landesrat Strugl.

Nach nur acht Monaten Bauzeit soll der erweiterte Terminal noch heuer in Betrieb gehen: am 15. Dezember wird der erste Containerzug erwartet. Zuvor ist ab Ende September ein Testbetrieb geplant. „Mit der Erweiterung stehen künftig über sechs Kilometer Gleislänge zur Verfügung. Gemeinsam mit den beiden zusätzlichen Kränen und der Modernisierung der bestehenden Gleisanlage entsteht eine hoch leistungsfähige Infrastruktur“, sagt Geschäftsführer Otto Hawlicek. Das „Enns Multimodal“ genannte Projekt zur Erweiterung des Containerterminals wurde im Juni auch mit dem Staatspreis Mobilität 2015 ausgezeichnet. Es vernetzt die internationalen Verkehrsströme mit den großen Seehäfen und Wirtschaftszentren Europas – von Hamburg über Bremerhaven, Koper und Rotterdam bis Prag.

Wirtschaftspark Ennshafen floriert
Die Investitionen der CTE verleihen dem Ennshafen zusätzlichen Auftrieb. Neben dem Betrieb des Containerterminals durch CTE liegen das operative Hafengeschäft und der Wirtschaftspark Ennshafen bei der Ennshafen OÖ GmbH, die im Besitz des Landes OÖ ist. Etwa 55 Firmen mit in Summe ca. 2.100 Mitarbeitern sind im Ennshafengebiet von OÖ und NÖ angesiedelt. Als trimodale Logistikdrehscheibe mit Straßen-, Schienen- und Wasserstraßen-Anbindung hat dieser Wirtschaftspark eine große Bedeutung für den Wirtschaftsstandort Oberösterreich und weit darüber hinaus. Das zeigen auch die aktuellen Umschlagszahlen: diese sind in den letzten drei Jahren um rund 20 Prozent auf zuletzt mehr als 700.000 Tonnen gestiegen. Auch für heuer sind die ersten Zahlen vielversprechend.

  • v.l.: Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl, CTE-Geschäftsführer Otto Hawlicek und Ennshafen-OÖ-Geschäftsführer Werner Auer. (Fotos: Land OÖ / Sandra Schauer)
    uploads/pics/C58088_Strugl_Hawlicek_Auer_Land_OOE_Schauer.jpg

Amt der Oberösterreichischen Landesregierung

Landhausplatz 1, 4021 Linz, Österreich
+43 732 7720-0

Details

EHG Ennshafen GmbH

Donaustraße 3, 4470 Enns, Österreich
+43 (0) 7223 841 51-0
office@ennshafen.at

Details


< Zurück zur Übersicht