< Zurück zur Übersicht

Hansi Hansmann - Investor, Franz Tretter - CEO & Gründer und Florian Gschwandtner - Investor

Digitalisierungs-Boom sorgt für Rekordjahr bei Loyalty-Spezialist hello again

02. Dezember 2020 | 14:02 Autor: hello again Startseite, Oberösterreich

Leonding (A) Das Jahr 2020 kann für hello again definitiv als Rekordjahr verbucht werden. Die starke Nachfrage nach digitaler Kundenbindung lässt das Jungunternehmen aus Leonding rasant wachsen. hello again bietet die innovativste digitale Kundenbindungslösung an und erntet dafür enormen Erfolg.

Die jetzige Situation zeigt: Unternehmen brauchen dringend Lösungen, um mit ihren Kunden kontinuierlich in Kontakt zu bleiben und sie wieder stärker an ihr Unternehmen zu binden.  Die Digitalisierung bekommt durch den Einfluss von Corona einen nie da gewesen Schub. Und somit auch die digitale Kundenbindung. Die Nachfragen nach maßgeschneiderten, einfach zu bedienenden Lösungen, wie jene von hello again, lässt das junge Unternehmen imposant wachsen und die Internationalisierung rasant beschleunigen.

Covid-19 beschleunigt die Digitalisierung und den Fokus auf loyale Kunden
Das Jahr 2020 kann definitiv als Rekordjahr verbucht werden, denn das Scale-up hello again zeigt eine enorme Umsatzsteigerung von über 110%. Dieser rasante Wachstum lässt sich vor allem darauf zurückführen, dass hello again den Trend erkannt hat und die klassische Kundenbindung entstaubt und an das heutige Zeitalter angepasst hat: Digitale Kundenbindung über das Smartphone. Für 2021 gilt es, das Tempo nochmals zu steigern und den Unternehmenserfolg international noch weiter auszubauen.

Der Erfolgsweg von hello again beeindruckt: Mit mehr als 300 Kunden in 11  Ländern hat sich hello again, innerhalb von 3,5 Jahren, zu einem der größten Loyalty-Anbietern im heimischen Kundenbindungsmarkt etabliert. Das junge, rasant wachsende Unternehmen möchte nun eine ähnliche Position in weiteren Ländern aufbauen, mit klarem Fokus auf Deutschland und die Schweiz, wo bereits mehr als 40 Kunden auf die Lösung von hello again setzen. Große Brands wie Handelsunternehmen Müller, Maxi Cosi, Sport 2000, LASK Linz, MyShoes, Resch&Frisch, uvm.  gehören zu den Kunden.  "Die Expansion hat gerade erst begonnen, doch unsere Lösung wird bereits in 11 Ländern eingesetzt und wir haben Anfragen aus weiteren Ländern in Europa. Schrittweise werden wir die neuen Märkte erschließen", freut sich Franz Tretter, Gründer und CEO von hello again.

Schlüssel zum Erfolg: Teamgeist auf höchstem Niveau
Der Schlüssel zum Erfolg ist definitiv das Team hinter hello again. hello again macht als attraktiver Arbeitgeber auf sich aufmerksam: mit innovativen Benefits werden die Mitarbeiter zusätzlich wertgeschätzt und motiviert. Die interne Teamzufriedenheit steht ganz klar im Fokus und treibt das Unternehmen noch weiter voran. Auch im Corona-Jahr ist das Team des innovativen Kundenbindungsexperten, das bereits mehr als 38 Mitarbeiter umfasst, auf Wachstumskurs: Mit Österreich und Deutschland soll schon in den nächsten Monaten das Team auf 70 Mitarbeiter aufgestockt werden. “hello again hat eine beeindruckende Wachstumsstory hingelegt und wir werden noch weiter wachsen. Ohne ein starkes Team wäre dies nicht möglich. Ziel ist weiterhin unser Wachstum jährlich um über 100% zu steigern", so die Devise von CEO und Gründer, Franz Tretter.

Facts & Figures
Die hello again GmbH ist ein Joint Venture der Gründer von runtastic und Szene1. hello again verfügt über mehr als 16 Jahre Erfahrung im Bereich Community-Aufbau und mobiler Softwareentwicklung, sowie langjährige Erfahrung zum Thema IT-Sicherheit und Kundenanforderungen im Handel.

Bereits 2013 wurden erste Projekte in Richtung digitaler Kundenkarte über berührungslose Kundenbindungskarten realisiert. Weitere Entwicklungsschritte folgten durch die Integration digitaler Kundenbindungskarten in bestehende Apps einiger Kunden. Danach die Expansion auf mittlerweile mehr als 300 zufriedene Kunden in 11 Ländern, darunter auch zahlreiche Kunden aus dem Handel.

Franz Tretter ist CEO und Gründer von hello again. Er zeigte bereits in jungen Jahren großes Talent im Bereich Community Building: der damals 17jährige etablierte die größte Event-Plattform Österreichs szene1.at (mit 230 Mio. Seitenaufrufe auch die größte Webplattform in Österreich). Er war 13 Jahre CEO der Szene1 GmbH und Direktor der Szene1 New Media AG, bevor er bei Runtastic als Product-Manager an der Seite von Florian Gschwandtner im Einsatz war. Mit seinen Co-Foundern bietet er nun, mit hello again, maßgeschneiderte Loyalty-Apps mit automatisierter Kundenkommunikation für Unternehmen an.

  • Franz Tretter - CEO & Gründer
    uploads/pics/Bild2_Franz_Tretter_CEOhelloagain.jpg

hello again GmbH

Randlstraße 18a, 4061 Pasching
Österreich
+43 5 9991

Details


< Zurück zur Übersicht