< Zurück zur Übersicht

Rosi Toogood, EVP Purchasing - Compressor Components von Rolls-Royce und Walter Stephan, FACC CEO bei der Vertragsunterzeichnung (2. Reihe v.l.: James Partington, Supplier Management Executive - Compressor Components, Rolls-Royce; Günter Nelböck, Director Program Engines, FACC; Maico Kollof, CSME Director Procurement, Rolls-Royce; Bert Hischemoeller, VP Nacelles, Rolls-Royce (Foto: Rolls-Royce)

Vertragsverlängerung zwischen FACC und Rolls-Royce bis 2025

03. März 2016 | 09:36 Autor: FACC Österreich, Oberösterreich

Ried im Innkreis (A) Die FACC AG schreibt ihre Erfolgsgeschichte mit Rolls-Royce fort und hat mit dem britischen Triebwerkshersteller den Vertrag zur Lieferung von Composite-Komponenten für zivile Triebwerke verlängert. Der erste Vertrag war 2000 abgeschlossen worden, die Verlängerung reicht bis 2025 und beinhaltet Lieferungen von Serien- als auch Ersatzbauteilen.

„Wir sind stolz, dass Rolls-Royce seit mehr als 15 Jahren auf FACC vertraut“, erklärte Walter Stephan, Vorstandsvorsitzender der FACC AG, anlässlich der Vertragsunterzeichnung. „Dieser neue Vertrag stärkt unsere Position als Schlüssellieferant von Rolls-Royce und anerkennt unsere Technologieführerschaft im Sektor hochfester Leichtbaukomponenten für zivile Flugzeuge. Gerade in den höchstbelasteten Triebwerksbereichen, wo es neben geringem Gewicht und höchster Festigkeit vor allem auch um Lärmreduktion geht, kommen unsere innovativen Lösungen aus Composite zum Einsatz.“

Das Portfolio von FACC auf Rolls-Royce Triebwerken beinhaltet Auskleidungen im Fan Case, schalldämmende Verkleidungen, Einlaufkonusse und akustische Mantelstromgehäuse. Die FACC Komponenten tragen dank perforierter Akustikpaneele zum Fortschritt in der Schalldämpfung bei. Komplexe, integrale Composite-Lösungen ersetzen vermehrt klassische, oft vielteilige Metallanwendungen und bringen Einsparungen bei Gewicht und Montagezeit. Die Fertigung in höchster Präzision und engsten Maßtoleranzen ist dabei die Basis für die Erfüllung der strengen Anforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit. Mit etablierten Herstellungsverfahren und permanenter Prozessoptimierung, gepaart mit einem internationalen Netzwerk an Zulieferbetrieben, kann FACC Rolls-Royce kosteneffiziente Vorteile bieten.

„FACC und Rolls-Royce haben über die letzten Jahre eine beispielhafte Kunden-Lieferanten-Beziehung aufgebaut“, betonte Günter Nelböck, Director Engine Programs von FACC. „Alle Beteiligten bilden ein perfektes Team, das an einem Strang zieht. Nur dadurch ist es möglich, dass FACC die Kundenanforderungen hinsichtlich Technologie, Qualität und Termin optimal erfüllt und beste Lieferperformance leistet. Ein großes Dankeschön an alle Teammitglieder!“

Langjähre Partnerschaft mit Blick auf Effizienz und Umwelt

Heuer sind es 15 Jahre, dass Rolls-Royce und FACC in der Entwicklung und Fertigung von Engine Composites zusammenarbeiten. Robert Braunsberger, als Vice President Engines & Nacelles von der ersten Stunde der Zusammenarbeit in engem Austausch mit Rolls-Royce, betonte: „Ob bei den gegenständlichen Triebwerken für Business Jets oder bei den jüngeren Triebwerksfamilien für Großraumflugzeuge – FACC ist bei jedem derzeit in Produktion befindlichen Strahltriebwerk von Rolls-Royce mit an Bord. Es freut mich besonders, dass wir gemeinsam große Fortschritte in Richtung leisere und emissionsärmere Triebwerke erzielt haben.“

Über FACC

Die FACC AG ist eines der weltweit führenden Unternehmen in Design, Entwicklung und Fertigung von fortschrittlichen Faserverbundkomponenten und -systemen für die Luftfahrtindustrie. Die Produktpalette reicht von Strukturbauteilen an Rumpf und Tragflächen über Triebwerkskomponenten bis hin zu kompletten Passagierkabinen für zivile Verkehrsflugzeuge, Business Jets und Hubschrauber. FACC produziert für alle großen Flugzeughersteller wie Airbus, Boeing, Bombardier, Embraer, COMAC und Sukhoi sowie Triebwerkhersteller und Sublieferanten der Flugzeughersteller.

Im Geschäftsjahr 2014/15 erzielte FACC einen Jahresumsatz von 528,9 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 3.100 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

    FACC AG

    Fischerstraße 9, 4910 Ried im Innkreis, Österreich
    +43 59 616-0
    [email protected]facc.com
    www.facc.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht