< Zurück zur Übersicht

v.l.: DI Robert Lidauer (Geschäftsführer Technik/Produktion), Dr. Frank Götzelmann (Geschäftsführer Vertrieb u. Finanzen), Johannes Waidbacher (Bürgermeister von Braunau), Dr. Hans-Wolfgang Tyczka (Gesellschafter Tyczka Air Austria), Amer Al Huneidi (Gesellschafter Tyczka Air Austria), Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl und Robert Wowk (Geschäftsführer Tyczka Air Austria). (Bild: Land OÖ / Linschinger)

Tyczka versorgt Kunden in drei Ländern mit Industriegasen

10. April 2015 | 14:51 Autor: Landesregierung Oberösterreich Österreich, Deutschland, Oberösterreich

Braunau/Geretsried (A/D) 23 Millionen Euro hat die bayerische Tyczka-Unternehmensgruppe in den Bau einer Luftzerlegungsanlage im Industriepark Braunau/Neukirchen investiert. In Anwesenheit von Wirtschafts-Landesrat Michael Strugl und mehr als 90 geladenen Gästen wurde die Anlage gestern Nachmittag offiziell eingeweiht. „Die Ansiedlung von Tyczka ist strategisch für die Weiterentwicklung des Wirtschaftsparks und der Leichtmetallindustrie wichtig“, betonte Wirtschafts-Landesrat Strugl.

Tyczka wurde bei der Ansiedlung in Braunau von der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria mit einem innovativen Förderansatz unterstützt: Die Anlage wurde auf einem Grundstück von Business Upper Austria errichtet, wobei Tyczka ein Bau- und Kaufrecht für 50 Jahre eingeräumt wird.

Die Luftzerlegungsanlage für technische Gase hat eine tägliche Produktionskapazität von 225 Tonnen, zwölf Mitarbeiter sind dort beschäftigt. Für die Zerlegung von Luft in seine reinen Bestandteile Stickstoff, Sauerstoff und Argon wurden rund 23 Mio. Euro investiert. Zahlreiche Tankanlagen für tiefkalt-verflüssigte Gase und eine Cold-Box mit einer Höhe von mehr als 60 m haben das Bild des Industrieparks Braunau Neukirchen nachhaltig verändert.

Mit der Errichtung der hochmodernen, energieeffizienten Luftzerlegungsanlage baut die Tyczka Unternehmensgruppe mit Sitz in Geretsried/Deutschland ihre regionale Präsenz bei der Vermarktung technischer Gase getreu dem Motto „Tyczka Air Austria – More Than Air“ im Dreiländereck Österreich, Deutschland und Tschechien weiter aus.

Seit Mitte 2014 unterstützt dabei die Gulf Cryo Holding als Minderheitsgesellschafter die Tyczka Air Austria bei der Finanzierung des Marktaufbaus und mit technischem Know-how beim Betrieb der Anlage.

„Der Bau unserer Luftzerlegungsanlage konnte dank der guten Zusammenarbeit mit dem italienischen Anlagenlieferanten SIAD sowie den österreichischen Zulieferunternehmen Schmid Hochbau und iwt im Zeit- und Kostenplan abgeschlossen werden. Auch das Land Oberösterreich, die oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria, die beteiligten Behörden und die Salzburger Sparkasse haben zum erfolgreichen Abschluss der Bauphase einen bedeutsamen Beitrag geleistet.“ so DI Robert Lidauer, Geschäftsführer der Tyczka Air Austria.

Dr. Frank Götzelmann, Geschäftsführer der Tyczka Unternehmensgruppe ergänzt: „Schon vor der offiziellen Einweihung ist unsere Luftzerlegungsanlage in den Regelbetrieb überführt worden. Die Anlage wird 24 Stunden 7 Tage die Woche betrieben. Die optimale Lage am Standort Braunau wird von den Kunden honoriert. So haben sich neben der AMAG Austria Metall AG bereits zahlreiche Kunden für die Versorgung mit technischen Gasen durch die Tyczka Air Austria entschieden.“ Die AMAG ist direkt mit einer Pipeline an die Luftzerlegungsanlage angebunden. Das spart bis zu 1000 LKW-Fahrten pro Jahr.

Zur Tyczka Unternehmensgruppe:
Die mittelständische Tyczka Unternehmensgruppe mit Firmensitz in Geretsried/Deutschland arbeitet mit rund 600 Mitarbeitern in den Kerngeschäftsfeldern Energieversorgung mit Flüssiggas (Propan und Butan) sowie Industriegase.

Bereits seit 1983 vermarktet die Tyczka Gruppe über die Tyczka Industrie-Gase GmbH technische Gase in Flaschen und Kleintanks an Kunden in Deutschland. Mit der 2012 gegründeten Tyczka Air Austria GmbH wird die Produktion technischer Gase ausgebaut und die lokale Präsenz erhöht.

Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur GmbH
Innovation schafft Wettbewerbsfähigkeit schafft Wertschöpfung und Arbeitsplätze. Business Upper Austria, die neue Wirtschaftsagentur des Landes Oberösterreich, ist Innovationsmotor und Partner für Standortentwicklung & Betriebsansiedlung, Kooperation und Förderberatung. Als One-Stop-Shop unterstützt die oö. Wirtschaftsagentur Unternehmen aus dem In- und Ausland mit maßgeschneiderten Dienstleistungen von der Geschäftsidee bis zum Markterfolg.

 

    Tyczka Beteiligung Holding GmbH & Co KG

    Blumenstraße 5, 82538 Geretsried,
    +49(0)8171 627-600
    info@tyczka.de

    Details

    Business Upper Austria – OÖ Wirtschaftsagentur GmbH

    Hafenstraße 47-51, 4020 Linz,
    +43 732 79810

    Details

    Amt der Oberösterreichischen Landesregierung

    Landhausplatz 1, 4021 Linz, Österreich
    +43 732 7720-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht