< Zurück zur Übersicht

Jakob von Wolff

Traditionsbetrieb mit neuem Schwung: Gmundner Keramik wächst 2016 im Geschirr- und Tourismusgeschäft

25. April 2017 | 13:28 Autor: Reichl und Partner Österreich, Oberösterreich

Gmunden (A) 2016 war für die Gmundner Keramik Manufaktur ein erfolgreiches Jahr. Das Unternehmen wuchs das dritte Jahr in Folge und konnte 2016 im Geschirrgeschäft einen Umsatzanstieg von mehr als 7% verzeichnen - und das entgegen der allgemeinen Branchenentwicklung (Wachstum des gesamten Marktes für Hausrat und Produkten der Tisch- und Küchenausstattung 0,6%).

Die Zuwächse stammen in erster Linie aus dem neu gestalteten Onlineshop, der durch seine benutzerfreundliche Oberfläche und ansprechende optische Gestaltung den Onlineverkauf weiter ankurbelt. Aber auch die Brandstores in Gmunden, Salzburg und Wien, sowie das Industriegeschäft haben zur Umsatzsteigerung beigetragen. Die Fachhandelsumsätze sind im Vergleich zum Vorjahr konstant geblieben. „Es hat sich gelohnt, dass wir in den letzten Jahren in unseren Onlineshop und in eigene Brandstores investiert haben. Endlich werden wir als Premium-Marke angesehen und bedienen unsere Kunden rundherum professionell“, berichtet Gmundner Keramik Geschäftsführer Jakob von Wolff stolz.

Die Markteinführung des neuen Designs Pur Geflammt erwies sich ebenfalls als richtiger Schritt. „Wir waren bisher mit der Gmundner Keramik beim traditionsbewussten Landhausbesitzer und bei zeitlos eleganten Designliebhabern begehrt - jetzt können wir auch den trendigen Farbenfreund bedienen. Das ist eine wesentliche Errungenschaft!“, erläutert von Wolff.

Die Welt der Gmundner Keramik als Erfolgsfaktor
Als wesentlicher Erfolgsfaktor zur Markenpositionierung kann die neue Gmundner Erlebniswelt gesehen werden. Direkt am Manufakturstandort wird seit der offiziellen Eröffnung im Juni 2016 ein unvergleichbares und kinderfreundliches Erlebnis rund um die Marke geboten: Handwerk, Design, Region und Tradition lockten bereits im Jahr 2016 über 12.000 Besucher an, was einer Steigerung der Besucherzahlen zum Vorjahr von über 70 % entspricht. Neben den Manufakturführungen entwickelte sich auch das Atelier zum Besuchermagnet. Dort haben Besucher die Möglichkeit, unter fachkundiger Anleitung mit Original Farben, Formen und Werkzeugen Keramik zu gestalten und ihr persönliches Unikat zu kreieren. Dabei werden hausgemachte Mehlspeisen und Kaffee auf dem beliebten Design Grüner Hirsch serviert.

„Wir sind sehr stolz auf diese einzigartige Erlebniswelt. Mit einem Betrag im sechsstelligen Bereich haben wir hier im Jahr 2016 unsere wesentlichste Investition getätigt und uns auch zu einem bedeutenden Player im Tourismusgeschäft entwickelt“, ist von Wolff begeistert. Optimal an die Anforderungen des Tourismus angepasst sind auch die neuen Öffnungszeiten der Erlebniswelt. „Das Erlebnisangebot wird unabhängig von den Fertigungszeiten, also auch am Wochenende geboten“, erläutert von Wolff. „Wir haben nun ganzjährig, wetterunabhängig und im Sommer auch sonntags geöffnet.“

Schwerpunkt 2017: Gesundes Wachstum aus eigener Kraft
Qualität und Handarbeit stehen hoch im Kurs und verdeutlichen die Wichtigkeit von Innovation in der Keramikbranche. „Gmundner Keramik wird sich also auch in Zukunft zu seinen traditionellen Werten bekennen, sich weiterhin für Kermikkunst, Gastlichkeit und Traditionsbewusstsein einsetzen, aber immer Modernität und Innovation vor Augen haben“, gibt von Wolff einen Ausblick und verweist darauf, dass für 2017 weiteres Wachstum in Umsatz und Ertrag geplant ist.

Speziell verstärkte Kommunikation, sowie intensivere Tourismus-Kooperationen sollen Wachstum für die Erlebniswelt bringen. So wird aktuell mit allen Tourismus-Regionen des Salzkammergutes, sowie mit der Salzkammergut Tourismus Marketing GmbH an unterschiedlichen Projekten gearbeitet. Das Unternehmen unterstützt den Familienkatalog in Oberösterreich, Niederösterreich und Wien und auch für Hoteliers und Busunternehmen werden spezielle Packages wie VIP-Gästegutscheine erarbeitet. „Konkrete Pläne gibt es zudem mit der OÖ Seilbahnholding, der OÖ Familienkarte und dem Traunsee & Almtal Wanderspaß“, erklärt Jakob von Wolff. „Wir freuen uns, nun auch einen wesentlichen Beitrag im Tourismusgeschäft zu leisten und werden dieses Geschäftsfeld die nächsten Jahre forcieren.“

Weihnachten wird Herzerl Rosa
Es ist Liebe auf den ersten Blick. Neben der mittlerweile schon traditionellen Winteredition mit dem rosa Hirsch wird Weihnachten 2017 das Sortiment rund um die feminine, warme und heimelige Trendfarbe noch erweitert. „Mit der diesjährigen Weihnachtsedition haben wir Österreichisches Lebensgefühl herzlich interpretiert und greifbar gemacht“, freut sich von Wolff über die Neuheit im Hause Gmundner Keramik. Das märchenhafte Design steht für Liebe, Herzlichkeit, Wärme, Fröhlichkeit und Glück. Die herzigen Stücke sind als Tassen, Teller und Müslischalen erhältlich und passend zu den klassischen Gmundner Farben grau und grün ein Muss in jeder Gmundner Keramik Sammlung.

    Gmundner Keramik Manufaktur GmbH

    Keramikstraße 24, 4810 Gmunden, Österreich
    +43 7612 786-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht