< Zurück zur Übersicht

Smarter Ecommerce (smec) unter die Top 50 Arbeitgeber Europas ausgezeichnet

15. Oktober 2021 | 10:02 Startseite, Oberösterreich

Wien/Linz/London (A) Smarter Ecommerce (smec), der österreichische SaaS-Anbieter und Spezialist für die Automatisierung von Text- und Shopping-Ads, zählt 2021 bereits zum zweiten Mal zu den Top 3 Arbeitgebern Österreichs. Darüber hinaus wird das Linzer Unternehmen vom Great Place to Work® Institut zu den Top 50 Arbeitgebern Europas gezählt.

Smarter Ecommmerce (smec) entwickelt Spezialsoftware zur Automatisierung von E-Commerce und Online-Marketing-Abläufen (z.B. automatisierte Erstellung von Google Textanzeigen aus Produktdatenfeeds). Damit zählt smec zu den wichtigsten Anbietern in der DACH Region. Seit 2007 sieht smec Integrität, Exzellenz, Leidenschaft und Cleverness als zentrale Werte seiner Unternehmenskultur. Vor diesem Hintergrund liegt ein Fokus auf der stetigen Optimierung der Employer Experience.

"Ein großartiges Unternehmen entsteht nur aus einer großartigen Unternehmenskultur. Uns eint unsere Leidenschaft für das Gestalten der Zukunft und Entwickeln von Lösungen. Wir programmieren Software und bieten exzellenten Service. Das funktioniert aber nur so gut, weil wir ein starkes Bewusstsein dafür teilen, wie essenziell ein integrer Umgang mit Kundinnen, Kunden, Kolleginnen und Kollegen ist", beschreibt Jan Radanitsch, CEO und Gründer von smec, den Spirit seines Teams, mit dem er aktuell über 500 Kund:innen wie die REWE-Gruppe, Thalia, Intersport, Lidl und Kastner & Öhler betreut. „Unsere Teammitglieder haben zu Recht hohe Anforderungen an die Leitung und Unternehmenskultur und erwarten Unterstützung und Enablement auf allen Ebenen. Sie wissen auch, dass Kultur nur gemeinsam geschaffen wird, und bringen sich dementsprechend aktiv ein. Nur so kann das Ganze gelingen. Diese Auszeichnung ehrt und bestärkt uns in unserer Sicht darauf, was gute Zusammenarbeit ermöglicht: Innovationen und beste Lösungen für unsere Kundeninnen und Kunden."

Offizielles Gütesiegel dank Mitarbeiter:innen
Das Great Place to Work® Institut überprüft jährlich seit 30 Jahren Unternehmen anhand eines eigens erstellten Fragen- und Kriterienkatalogs. Abgefragt werden Kernqualitäten wie faire Zusammenarbeit, Transparenz, Glaubwürdigkeit und gelebter Teamgeist. Das Gütesiegel steht für die starke Identifikation der Mitarbeitenden mit ihrem Unternehmen, da die Award-Bewerber:innen von ihren Mitarbeiter:innen bewertet werden. Dafür wird für jedes Unternehmen, das sich für den Award bewirbt, eine große Mitarbeiter-Umfrage und ein umfangreicher Cultural Audit durchgeführt.

Bei der repräsentativen Umfrage haben sich bei smec nahezu alle Mitarbeiter:innen beteiligt. smec zählt, basierend auf der Mitarbeiterumfrage vom Great Place to Work® Institut, zum zweiten Mal in Folge zu den Top 3 Arbeitgebern Österreichs. Zum ersten Mal führte die Bewertung der Belegschaft das Linzer Unternehmen nun auch unter die Top 50 Arbeitgeber Europas.

Mitarbeiter schätzen Transparenz, offene Fehlerkultur, und gezielte Förderung
Die Mitarbeiter:innen haben in der Umfrage besonders hervorgehoben, dass sie die Transparenz der Geschäftsführung, die offene Feedback- und Fehlerkultur sowie die flachen Hierarchien und den Zusammenhalt unter den Kolleg:innen schätzen. Ein weiteres Kriterium der Auszeichnung ist die Mitarbeiterförderung. Hier geht das Unternehmen mit der smec academy seinen eigenen Weg. Die interne Online-Learning Plattform bietet mit mehr als 2.500 Kursen eine große Auswahl für die eigene Kompetenzerweiterung.

Die Internationalität mit Englisch als gleichwertige Firmensprache und das Bestreben, gezielt Frauen in der IT–Branche zu fördern, wurden seitens der Mitarbeiter:innen ebenfalls als besonders positiv bewertet. smec hebt sich mit einem Frauenanteil von 40 Prozent deutlich vom Feld der Mitbewerber ab. Für die Personalchefin Sabine Past bietet ein höherer Frauenanteil im Team zusätzlich eine Möglichkeit, Absolvent:innen als Arbeitnehmer:innen anzusprechen. "In jedem Bereich braucht es Role Models. Bis Jahresende möchten wir unsere Standorte in Wien und London weiter verstärken. Natürlich streben wir auch bei den Neuankömmlingen eine hohe Frauenquote an“, kündigt Sabine Post an.

  • Jan Radanitsch, CEO und Gründer von smec (Foto: Gruenwald)
    uploads/pics/2_cb7804.jpg

smec | Smarter Ecommerce GmbH

Peter-Behrens-Platz 9, 4020 Linz
Österreich
+43 732 997002-0

Details


< Zurück zur Übersicht