< Zurück zur Übersicht

Scheuch LIGNO investiert fünf Millionen Euro in neue Fertigungshalle am Standort Mehrnbach

01. Februar 2021 | 15:30 Autor: uphill sports Startseite, Oberösterreich

Mehrnbach (A) Die Erfolgsstory der Scheuch LIGNO GmbH geht weiter: Das 2015 aus der Mutterfirma Scheuch ausgelagerte Unternehmen investiert jetzt fünf Millionen Euro in eine neue Fertigungshalle und in neue, noch effizientere Maschinen am Standort Mehrnbach. Der Lufttechnik-Spezialist sichert mit diesem Ausbau seinen jetzigen und künftigen Kunden wirtschaftlich die beste Lösung.

„Wir haben unsere Betriebsleistung seit unserer Neugründung 2015 mehr als verdoppelt. Um weiter wachsen zu können, werden wir jetzt unsere Produktionskapazitäten erhöhen. Zusätzlich stärken wir im Sinne unserer Kunden auch unsere Wertschöpfungskette und steigern den Anteil an Eigenfertigung“, betont Ing. Alois Burgstaller, Geschäftsführer der Scheuch LIGNO GmbH. „Unsere Betriebsleistung zeigt, dass wir sehr erfolgreiche fünf Jahre hinter uns haben. Alle wichtigen Planzahlen haben wir nicht nur erfüllt, sondern auch übertroffen. Wir konnten auch sehr viele neue Kunden für uns gewinnen. 2015 starteten wir in Mehrnbach mit 89 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, jetzt arbeiten 156 für uns. Wir bieten sichere Arbeitsplätze, haben selbst während der Corona-Krise neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter eingestellt und werden auch in der nächsten Zeit neue Arbeitsplätze schaffen.“

Fertigstellung im Oktober – neuer Hightech-Speed-Laser
Der Bau der neuen, 2.066 m² großen Fertigungshalle soll im April beginnen. Sollte es aufgrund von Corona zu keinen Verzögerungen kommen, ist die Fertigstellung für Oktober 2021 geplant. In der neuen Halle sollen vor allem der Zuschnitt und der Schaltschrankbau erweitert werden. Dazu wird der alte Laser durch einen neuen Hightech-Speed-Laser mit automatischer Beschickung und Hochregal ersetzt. „Mit dieser Investition automatisieren und vernetzen wir unseren Zuschnittsbereich. Das ist für uns ein weiterer, wichtiger Schritt in Richtung Industrie 4.0“, so Ing. Alois Burgstaller.

Lackieranlage und Schweißrauchlüftung für Forschung & Entwicklung
Die Bereiche Oberflächenbeschichtung und Schweißrauchabsaugung nehmen bei Scheuch LIGNO ebenfalls einen hohen Stellenwert ein. Daher wird in der neuen Fertigungshalle eine komplette Lackieranlage eingebaut, die überwiegend für Versuchszwecke eingesetzt wird. Ebenso kommt der neu entwickelte Kompaktfilter für Schweißrauchlüftung und Laserentstaubung zum Einsatz. „Wir schlagen damit zwei Fliegen mit einer Klappe. Zum einen dienen diese Anlagen der Forschung und Entwicklung. Wir können dann umfangreiche Versuche durchführen. Das sichert die stetige Weiterentwicklung unseren Anlagen. Unsere Kunden können diese Anlagen in Mehrnbach auch besichtigen. Zum anderen können wir selbst Teile lackieren, was bisher bei uns nur begrenzt möglich war. Das vereinfacht die Prozesse und sorgt für eine schnellere Durchlaufzeit“, erklärt Ing. Alois Burgstaller.

SELAS-Lackieranlage mit intelligentem Baukasten-Prinzip
Bei der Lackieranlage wird der gesamte Beschichtungsprozess mit Teiletransport, Lackiersystem, Applikationsausstattung und Lacksystem abgebildet. Dabei werden alle Anforderungen abgedeckt, die sowohl Handwerksbetriebe als auch Industrieunternehmen an Lackieranlagen stellen. Für jeden Applikationsprozess kann individuell ein Filter ausgewählt werden – mit einer Absaugwand oder einer Bodenabsaugung. Die SELAS-Lackieranlagen von Scheuch LIGNO basieren auf einem intelligenten Baukasten-Prinzip. Durch standardisierte Einzelkomponenten können individuelle und wirtschaftliche Anlagen gebaut werden. „Lackieranlagen sind bei uns ein sehr wichtiges Geschäftsfeld, in dem zum Beispiel der Bereich Metall noch weiter verstärkt werden soll“, sagt Ing. Alois Burgstaller.

Neuer Kompaktfilter kann auch besichtigt werden
Eine erprobte Patronenfilterserie kommt bei der Schweißrauchlüftung zum Einsatz. Von der Rauchentstehung bis zur Erfassung, Filtrierung, Staubtransport und Entsorgung wird dabei alles ganzheitlich betrachtet. „Wir haben einen neuen Kompaktfilter entwickelt, der in unserer neuen Halle sowohl für die Schweißrauchabsaugung als auch für den Laser zum Einsatz kommt. Ein Kompaktfilter reicht dabei für beides. Auch dieser neue Kompaktfilter kann von unseren Kunden bei uns in Mehrnbach besichtigt werden“, so Ing. Alois Burgstaller.

Die Meilensteine der Scheuch LIGNO GmbH
Am 1. März 2015 wurde die Sparte Holzindustrie der Scheuch GmbH ausgegliedert und als Scheuch LIGNO GmbH neu gegründet. 2015 wurde mit einem Investment von acht Millionen Euro der neue Firmensitz von Scheuch LIGNO in Mehrnbach, Oberösterreich, errichtet. Die Übersiedlung der Fertigung von Aurolzmünster nach Mehrnbach war am 2. November 2015 abgeschlossen. In Mehrnbach stand der Scheuch LIGNO GmbH damit eine Produktionsfläche von rund 4.260 m² zur Verfügung. Dazu kamen auch eine Kalthalle in einem Nebengebäude mit 280 m² und eine Lagerfläche im Freien mit 4.500 m². Mit der neuen Fertigungshalle kann Scheuch LIGNO jetzt auf weiteren 2.066 m² produzieren. Auch die Lagerflächen im Freien werden um rund 2.200 m² erweitert.

Auch bei mit Holz artverwandten Materialien kommen die Stärken von Scheuch LIGNO voll zum Tragen. Ausgebaut wurde zuletzt vor allem der Bereich Metall, der auch organisatorisch – neben Massivholz, dem baunahen Bereich, Möbel und artverwandten Materialen – ein eigener Geschäftssektor geworden ist. Im Geschäftsbereich Metall werden Lackieranlagen und Schweißrauchabsauganlagen angeboten.

Scheuch LIGNO GmbH
Leistungsstarke Absaug- und Entstaubungssysteme
Effiziente und ressourcen-schonende Produktionsprozesse gewinnen immer mehr an Bedeutung. Die innovativen Technologien und Verfahren zur Luftreinhaltung der Scheuch LIGNO GmbH leisten dazu einen wesentlichen Beitrag. Zum umfangreichen Produktportfolio der Scheuch LIGNO GmbH zählen unter anderem Absaug- und Entstaubungsanlagen, Absaugsysteme für die Oberflächenbeschichtung, mechanische und pneumatische Förderanlagen, Silo-Lösungen sowie geprüfte Konzepte für den Brand- und Explosionsschutz.

Scheuch LIGNO entwickelt individuelle Anlagenkonzepte für jede spezifische Kundenanforderung und garantiert jedem Kunden wirtschaftlich die beste Lösung, unabhängig ob Handwerksbetrieb oder Industrieunternehmen. Der Fokus liegt dabei stets auf der Steigerung der Effizienz und der Reduzierung der Betriebskosten. Von der Beratung und Projektierung über die Fertigung, Logistik, Montage und Inbetriebnahme bis hin zu Anlagenservice und Emissionsmessungen kommt von der Scheuch LIGNO GmbH alles aus einer Hand!

  • uploads/pics/C869307_ScheuchLigno_Ausbau_2.jpg
  • Ing. Alois Burgstaller, Geschäftsführer der Scheuch LIGNO GmbH
    uploads/pics/C869307_ScheuchLigno_BurgstallerAlois_2101.jpg

Scheuch Ligno GmbH

Mehrnbach 116, 4941 Mehrnbach
Österreich
+43 7752 905-8000

Details


< Zurück zur Übersicht