< Zurück zur Übersicht

Der neue Nasselektrofilter wird von der mit Ceatec in Eberschwang gefertigt und wird weltweit nachgefragt

Neuer Nasselektrofilter von Ceatec reduziert Emissionen in der Großindustrie

12. Juli 2018 | 08:57 Autor: Wier PR Startseite, Oberösterreich

Eberschwang (A) Die Firma Ceatec aus Eberschwang zählt im Bereich Umwelttechnik zu den führenden Anbietern. Jetzt hat das Unternehmen einen neuen Nasselektrofilter (NEF) entwickelt, der die Emissionen bei Großindustrieanlagen deutlich reduziert und die Einhaltung der Grenzwerte garantiert. Die Nachfrage nach der in den letzten Jahren zur Marktreife entwickelten Produktinnovation übertrifft alle Erwartungen.

„Innerhalb kürzester Zeit konnte der neue Nasselektrofilter an 4 Kunden aus der Großindustrie in 4 Kontinente ausgeliefert werden. Laufend treffen neue Anfragen im Firmensitz in Eberschwang ein“, betont Geschäftsführer Jürgen Jobst. Die große Nachfrage hat auch den Ausbau des Firmensitzes notwendig gemacht, der demnächst eröffnet wird.

Innovation aus dem Innviertel erobert den Weltmarkt
Der in den letzten Jahren zur Marktreife entwickelte Nasselektrofilter von Ceatec dient zur Abgasreinigung. Dabei erfolgt die Absorbierung von staub- und gasförmigen organischen Verbindungen in Abgasen, wie sie in der Großindustrie entstehen. Größere Partikel und wasserlösliche Substanzen werden in einem Wasserkreislaufsystem gefiltert, sedimentiert und durch eine Entwässerungseinheit ausgetragen. Feine Partikel und Aerosole werden durch ein Hochspannungsfeld abgeschieden, welches zyklisch durch Spülen mit Prozesswasser gereinigt wird.

Diese zukunftsweisende Technologie wird hauptsächlich in der Holzplattenindustrie, Metallindustrie, Nahrungsmittelindustrie und in der Müllverbrennung eingesetzt. Der Nasselektrofilter von Ceatec ist technisch und wirtschaftlich optimal geeeignet, um bei größeren Industrieanlagen die gesetzlichen Vorgaben betreffend der  Emissionsgrenzwerte einzuhalten.

Ceatec plant und produziert Filteranlagen - Firmenausbau
Ceatec plant und produziert Filteranlagen für die Reinigung industrieller Abluft für Kunden aus der Holzwerkstoff-, Eisen- und Stahlindustrie sowie der Steine- Erde- und Zementindustrie und liefert vom Innviertel aus mittlerweile in 5 Kontinente. Aufgrund der Rekordauftragslage ist jetzt ein weiterer Ausbau am Firmenstandort dringend notwendig geworden. Dazu wurde ein Nachbarareal angekauft, wobei neben dem bestehenden Firmengebäude ein neues Bürogebäude und eine Montagehalle errichtet werden. Insgesamt werden in den fast fertig gestellten Neubau 2 Millionen Euro investiert, so Jürgen Jobst.
 
Rekordumsatz von 30 Millionen Euro erwartet - Die Zeichen stehen auf Expansion
Die mehrheitlich im Besitz der POS Industries (900 Mitarbeiter, 140 Millionen Euro Umsatz) mit Sitz in Linz stehende Ceatec wächst massiv und erwartet vor allem auch aufgrund dieser neuesten Produktinnovation heuer einen neuen Rekordumsatz von 30 Millionen Euro (gegenüber 20 Millionen Euro 2017). Die globale Präsenz des Unternehmens wird weiter verstärkt: Die Innviertler Spezialisten planen in den nächsten Monaten den Sprung über den großen Teich in die USA, wobei in Atlanta im Bundesstaat Georgia eine eigene Niederlassung entstehen wird.

Wichtige Maßnahmen für den Umweltschutz durch Ceatec
Der Innviertler Umwelttechnik-Spezialist gilt in der Region als attraktiver und verlässlicher Arbeitgeber, derzeit beschäftigt der Betrieb über 40 sehr gut ausgebildete Mitarbeiter. In den nächsten Jahren ist aufgrund der optimalen Auftragslage mit einem deutlichen Mitarbeiterzuwachs zu rechnen. Das 2002 gegründete Unternehmen hat sich in der Umwelttechnik zu einem verlässlichen Partner für Anlagenbauer und Anlagenbetreiber entwickelt. Der Betrieb leistet mit seinen Anlagen, die vorwiegend aus Eigenentwicklungen der letzten Jahre resultieren, bei Industriebetrieben einen wichtigen Beitrag für den Umweltschutz. Die Absaugung und Entstaubung industrieller Abluft in Trocken- oder Nassverfahren zählen zu den Kernkompetenzen des Unternehmens. Für die hohe Qualität bei der Abwicklung der Projekte ist die Ceatec nach ISO 9001: 2015 zertifiziert.

  • Der neue Nasselektrofilter wird von der mit Ceatec in Eberschwang gefertigt und wird weltweit nachgefragt
    uploads/pics/Foto_1_-_Ceatec.JPG
  • Ceatec - Geschäftsführer Jürgen Jobst (li.) kann auf optimal ausgebildete Mitarbeiter vertrauen
    uploads/pics/Foto_2_-_Ceatec_01.JPG
  • Das Team der Ceatec in Eberschwang
    uploads/pics/Foto_3_-_Ceatec_07-18.JPG
  • Das neue Firmengebäude wird noch heuer fertig gestellt
    uploads/pics/Foto_4_-_Ceatec_07-18.png

Ceatec Engineering GmbH

Antiesen 15, 4906 Eberschwang
Österreich
+43 7753 35800-00

Details


< Zurück zur Übersicht