< Zurück zur Übersicht

v.l. Dipl.-Bw. Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender Greiner Holding AG, Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl und Dr. Heiner Röhrl, CEO Primetals Technologies Austria. (Foto: Land OÖ / Schauer)

Neue Gründerstrategie "Start Up(per) Austria": Leitbetriebe tauchen in die Start-Up-Szene ein

21. April 2016 | 13:27 Autor: Land Oberösterreich Österreich, Oberösterreich

Linz (A) In Oberösterreich soll mit „Start Up(per) Austria – Die oö. Strategie für mehr Gründungen“ die Anzahl der Unternehmensgründungen erhöht werden: „Ein wesentliches Thema der neuen oö. Gründerstrategie ist die Frage, wie oberösterreichische Leitbetriebe und Start-ups näher zusammenrücken und somit voneinander profitieren können“, betont Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl.

Die Greiner Technology & Innovation (GTI), eine Tochtergesellschaft der Greiner Holding AG, arbeitet intensiv an neuen Geschäftsmodellen und –ideen, wobei sie auf Tools von Jungunternehmer/innen setzen. „Die Anwendung von Start-up-Tools zu Ideenentwicklung und das Eintauchen in deren Szene sehen wir als unumgänglich an“, erklärt Dipl.-Bw. Axel Kühner, Vorstandsvorsitzender der Greiner Holding AG.

Den Trend und die Notwendigkeit, auf Start-ups zu setzen, um Innovation zu fördern, hat auch Primetals Technologies erkannt. In Zusammenarbeit mit tech2b, dem oö. Inkubator, gründet Primetals Technologies die „Business Factory“. Damit unterstützt, begleitet und beschleunigt das Unternehmen die Entwicklung von innovativen Gründungsvorhaben im Bereich des Service-Geschäfts und Industrie 4.0 für die metallurgische Industrie. „Die Zusammenarbeit mit Start-ups kann einen entscheidenden Innovations-Impuls für unser Unternehmen bringen. Mit techb2 haben wir dazu den passenden Partner gefunden“, unterstreicht Dr. Heiner Röhrl, CEO von Primetals Technologies Austria.

    Amt der Oberösterreichischen Landesregierung

    Landhausplatz 1, 4021 Linz, Österreich
    +43 732 7720-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht