< Zurück zur Übersicht

Im Logistikzentrum setzt man auf grüne und energiefreundliche LED-Beleuchtung. (Foto: Hofer)

Mehr Platz für die Logistik: Hofer investiert mehr als 20 Millionen Euro in den Tiroler Standort Rietz

26. Juni 2015 | 09:54 Autor: Hofer Österreich, Oberösterreich, Tirol

Sattledt/Rietz (A) Die Kräne und Bagger, die für mehr als zwei Jahre das Bild rund um die Hofer-Niederlassung in Rietz geprägt haben, gehören nun der Vergangenheit an. Im Juni nimmt das erweiterte Logistikzentrum nach fast zweijähriger Bauphase seinen Betrieb auf. Der Ausbau ermöglicht nicht nur effizientere Warenströme, sondern garantiert gleichzeitig angenehmeres Arbeiten. Darüber hinaus punktet das moderne Logistikzentrum durch Umweltfreundlichkeit.

Die Erweiterung und die Modernisierung des Filialnetzes wie auch laufende Produktinnovationen und der Ausbau an frischem Obst, Gemüse, Brot und Gebäck haben die Entwicklungen von Hofer zuletzt geprägt. Als Antwort darauf investierte Hofer mehr als 20 Millionen Euro in den Ausbau seines westlichsten Dreh- und Angelpunkts, welcher bereits seit 1973 besteht. Von Rietz aus werden 56 Filialen in Tirol, Vorarlberg und im Salzburger Pinzgau beliefert. Die Erweiterung des Lagers war dringend nötig, um die rund 150.000 Kartons, die täglich in die Hand genommen werden, zu bewältigen und auch künftig die Versorgung der Hofer-Filialen sicherzustellen.

Die Bauarbeiten für die Erweiterung um rund 22.000 Quadratmeter waren eine logistische Herausforderung für sich, denn der laufende Betrieb musste auch während dieser Phase gewährleistet bleiben. Seit Juni sind die Bauarbeiten nun abgeschlossen, und auf einer Fläche von über 60.000 Quadratmetern können die rund 160 Logistikmitarbeiter noch effizienter und vor allem angenehmer als zuletzt Waren entgegennehmen und zur Auslieferung vorbereiten. Zusätzlich werden durch die Erweiterung mehr als 30 neue Arbeitsplätze in der Region geschaffen. „Unser dynamisches Wachstum möchten wir auch in Zukunft fortsetzen. Mit der Erweiterung des Logistikzentrums in Rietz haben wir einen weiteren Meilenstein in diese Richtung gesetzt“, so Günther Helm, Hofer-Generaldirektor und Sprecher der Unternehmensleitung.

Lager erstrahlt grün und spart Energie
Um bereits heute den Gebäudestandard von morgen umzusetzen, kommt in Rietz eine energiesparende und nachhaltige LED-Beleuchtung zum Einsatz. Die Investition in die Zukunftstechnologie macht sich bezahlt: „Wir können alle Vorteile moderner LEDs nutzen und entlasten die Umwelt durch einen deutlich reduzierten CO2-Ausstoß. Damit ist Hofer auch Vorreiter in der Umsetzung des Energieeffizienzgesetzes“, erläutert Generaldirektor Günther Helm.

Tageslichtsensoren und Bewegungsmelder sorgen für eine intelligente Lichtsteuerung. Laut Berechnungen im Rahmen des Energieeffizienzgesetzes kann durch die Umrüstung eine jährliche Stromeinsparung von 110.000 kWh erreicht werden. Nachhaltig ist auch der Umstieg von einer Öl- auf eine Grundwasserheizung. Die bisher benötigte Energie von jährlich rund 130.000 Litern Heizöl wird künftig durch umweltfreundliche Grundwasserpumpen erzeugt. Mit deren Hilfe können das Lager und sämtliche Nebengebäude bis zu einer Außentemperatur von -5°C beheizt werden.

Hofer ging sogar noch einen Schritt weiter: Die alten 400.000 Liter umfassenden Erdöltanks wurden zu Wasserreservoirs für die neu errichtete Sprinkleranlage umfunktioniert. Apropos Fortschritt: So wie alle Niederlassungen und Filialen strahlt auch das Lager zu 100 % grün, da es ausschließlich mit Grünstrom aus Österreich versorgt wird. Die Zweigniederlassung Rietz geht somit einen nachhaltigen Weg in die Zukunft.

  • Angenehmes und effizientes Arbeiten ist dank mehr Platz garantiert. (Foto: Philips)
    uploads/pics/C42855_Innenaufnahme_Rietz_Logistik.jpg

Hofer KG

Hofer Straße 1, 4642 Sattledt, Österreich
+43 (0) 72 44 80 00-0

Details


< Zurück zur Übersicht