< Zurück zur Übersicht

Luftballonstab Funnybloon - Innovatives Produkt reduziert Plastikmüll

11. November 2021 | 13:11 Autor: Prizovsky & Partner Startseite, Oberösterreich

Ried im Innkreis (A) Quadratkilometergroße Plastik-Inseln im Ozean und kontaminierte Tiere – die verheerenden Schäden durch Plastikmüll sind nicht zuletzt aufgrund dramatischer Bilder verstärkt ins Bewusstsein der Öffentlichkeit gerückt. Weltweit werden nun gesetzliche Rahmenbedingungen geschaffen, um diese negative Entwicklung einzudämmen. So sind laut EUVerordnung Einwegplastikprodukte – darunter auch Luftballonstäbe – seit Juli 2021 verboten. Dies stellt manche Branchen vor durchaus große Herausforderungen, innovative Ersatzlösungen zu finden.

Dies musste auch der oberösterreichische Marketing-Profi Alexander Hirzi erfahren, als er für einen weltweit agierenden Kunden im Fast-Food-Bereich mit der Lieferung von plastikfreien Luftballonstäben beauftragt wurde, die millionenfach als Give-Aways für Kinder in Verwendung sind. „Ich habe einfach bei meinen globalen Partnern angefragt und war mir sicher, dass es dafür schon Produkte gibt.“ Umso überraschter war Hirzi, als kein einziger Hersteller dafür eine praktikable Lösung anbieten konnte.

So begann der Rieder Tüftler selbst mit der Entwicklung und konzipierte eine so simple wie geniale Lösung. Mit einer einfach zu handhabenden Karton-Konstruktion – natürlich aus ökologischer, nachhaltiger und umweltfreundlicher Erzeugung – wurde nicht nur ein absolut plastikfreies Ersatzprodukt geschaffen, auch das Handling beim Anbringen und Abdichten des Luftballons kann damit deutlich vereinfacht werden.

„Durch diese neuartige Konstruktion lassen sich die Ballongriffe zudem perfekt für das individuelle Gestalten und Bedrucken nutzen“, sieht Hirzi einen zusätzlichen Vorteil zu den bisherigen Lösungen. Der Rieder hat das neue Produkt „FUNNYBLOON“ mittlerweile international geschützt.

Die dafür notwendigen durchaus beträchtlichen Investitionen sieht Hirzi gelassen. „Das Interesse und Feedback der Kunden ist äußerst positiv und vielversprechend. Wir haben bereits Aufträge und Anfragen für zig-Millionen Stückzahlen im Haus. Das Produkt können wir schon ab einer Liefermenge von 25.000 Stück zu einem wirklich attraktiven Preis anbieten. Wenn man bedenkt, dass Luftballons bei Kindern immer beliebt sein werden und bei welch unterschiedlichen Anlässen Luftballons noch zum Einsatz kommen, sehe ich wirklich einen enormen Markt für diese Innovation“, so Hirzi.

Neben den rein kommerziellen Interessen ist es für den Rieder mehr als befriedigend, eine Lösung gefunden zu haben, die dazu beitragen wird, den Plastikmüll zu reduzieren. „Und wir erweitern natürlich unser Sortiment laufend um weitere umweltschonende Produkte. So bieten wir unseren Kunden nicht nur plastikfreie Ballonhalter, sondern unter anderem auch biologisch abbaubare Luftballons aus 100prozentigem Naturlatex an, die allen Richtlinien für Spielwaren entsprechen.“ Für Hirzi steht völlig außer Frage, dass es sich mittelfristig kein Unternehmen mehr leisten kann, Merchandising-Produkte zu verwenden, die nicht den gesteigerten Erwartungshaltungen hinsichtlich Umwelt und Nachhaltigkeit gerecht werden.

  • Alexander Hirzi
    uploads/pics/R_C1010597_Alexander_Hirzi_1.jpg

Funnybloon | Mark-AD Verkaufsförderung GmbH

Adalbert-Stifter-Straße 16, 4910 Ried im Innkreis
Österreich
+43 7752 82424-0

Details


< Zurück zur Übersicht