< Zurück zur Übersicht

Robert Machtlinger (CEE, Vorstandsmitglied FACC) und Monica Rintersbacher (Geschäftsführerin Leitbetriebe Austria). (Foto: cityfoto/pelzl)

Leitbetriebe Austria zeichnet Flugzeugkomponentenhersteller FACC aus

06. November 2019 | 10:43 Autor: M&B PR Startseite, Oberösterreich

Ried im Innkreis (A) Der weltweit führende Flugzeugkomponentenhersteller FACC wurde erstmals als österreichischer Leitbetrieb zertifiziert. Zur feierlichen Zertifikatsübergabe lud CEO Robert Machtlinger zahlreiche Leitbetriebe zur Werksführung und zum Get-together. Als Leitbetriebe werden nach einem umfassenden Qualifikationsverfahren jene vorbildhaften Unternehmen ausgezeichnet, die sich zu nachhaltigem Unternehmenserfolg, Innovation und gesellschaftlicher Verantwortung bekennen.

„Leitbetriebe sind die Vorbildunternehmen der heimischen Wirtschaft. Sie stellen sich den dringenden Herausforderungen des Wirtschaftslebens, wie z.B. Digitalisierung oder Fachkräftemangel“, erklärt Monica Rintersbacher, Geschäftsführerin von Leitbetriebe Austria.

Rintersbacher strich vor allem die einzigartige Rolle des Unternehmens am Weltmarkt hervor. „Weltweit startet jede Sekunde ein Luftfahrzeug mit FACC-Technologie an Bord“, sagt Rintersbacher. „Und diese Technologie, auf die alle großen Hersteller vertrauen, stammt nicht etwa aus dem Silicon Valley, sondern aus Ried im Innkreis. FACC zeigt eindrucksvoll, dass die heimischen Leitbetriebe in Sachen Innovation und Qualität global eine führende Rolle spielen und damit ein starker Motor der regionalen Entwicklung sind.“ Die starke Verwurzelung in Österreich betont auch FACC-CEO Robert Machtlinger: „Der Motor von FACC ist und bleibt in Österreich, von wo die 30-jährige Erfolgsgeschichte des Konzerns zentral gesteuert und wo Leichtbauinnovation für die Mobilität von morgen vorangetrieben werden. In der Zertifizierung zum Leitbetrieb sehen wir unser klares Bekenntnis zumStandort Österreich bestätigt.“

Entscheidend für den kontinuierlichen, globalen Erfolg sind für Machtlinger hochqualifizierte und motivierte Mitarbeiter. „Den viel zitierten Fachkräftemangel spüren natürlich auch wir und daher legen wir großen Wert darauf, unseren Mitarbeitern ein attraktives Arbeitsumfeld zu bieten. Eine wertschätzende Unternehmenskultur, die Möglichkeit sich weiterzuentwickeln, ganzjährige Kinderbetreuung und viele weitere Benefits sorgen dafür, dass die Bewerber ‚auf uns fliegen‘.“ Werteorientierung und ein wertschätzender Umgang mit den Mitarbeitern spiele für die Entwicklung der österreichischen Leitbetriebe jedenfalls eine zentrale Rolle, ergänzt Rintersbacher: „Topausgebildete Fachkräfte legen besonderen Wert auf einen kooperativen und wertschätzenden Führungsstil, soziale Verantwortung sowie einen guten menschlichen Umgang im Betrieb. Nur ein Unternehmen, das diese Werte glaubhaft lebt, kann erfolgreich hochqualifizierte Mitarbeiter langfristig an sich binden und zu neuen Höhenflügen aufbrechen.“

    FACC AG

    Fischerstraße 9, 4910 Ried im Innkreis
    Österreich
    +43 59 616-0
    [email protected]facc.com
    www.facc.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht