< Zurück zur Übersicht

Jetzt vor finanzstrafrechtlichen Folgen schützen!

13. Juli 2020 | 07:00 Autor: ICON | Anzeige Startseite, Oberösterreich

Seit 1. Juli 2020 ist das EU-Meldepflichtgesetz (EU-MPfG), auch bekannt unter „DAC6“, in Kraft. Es sieht zwingende Meldepflichten für bestimmte grenzüberschreitende Steuergestaltungen vor. Und das rückwirkend für solche ab dem 25.06.2018. Die Meldepflicht betrifft sowohl Unternehmen als auch Steuerberater, Wirtschaftsprüfer, Rechtsanwälte, Unternehmensberater, Banken und Kreditinstitute.

Sie denken jetzt vielleicht an komplexe steuerrechtliche Gestaltungen? Nein, selbst alltägliche Geschäftsfälle können eine Anzeigepflicht auslösen. Aber aufgrund der hohen Komplexität der Materie und der vielen Zweifelsfragen ist es für Unternehmen oft schwierig festzustellen, was meldepflichtig ist. Die unterschiedliche Umsetzung durch die EU-Mitgliedsstaaten machen eine professionelle Begleitung und Beratung unumgänglich.

Nach dem Gesetzeswortlaut müssten Gestaltungen ab 1.7.2020 innerhalb von 30 Tagen gemeldet werden, solche im Rückwirkungszeitraum bis spätestens 31.08.2020. Aufgrund technischer Verzögerungen hat das BMF allerdings angekündigt, für die erstmaligen Meldungen eine Schonfrist bis zum 31.10.2020 zu gewähren. Achtung, Verstöße werden mit Geldstrafen von bis zu EUR 50.000 geahndet! Und das pro nicht gemeldetem Steuerfall.

Der ICON DAC6 Manager hilft Ihnen dabei.

Das kostengünstige, webbasierte Lösungs-Tool unterstützt Sie bei der Prüfung, ob anzeigepflichtige Steuergestaltungen vorliegen und verhindert damit unnötige Meldungen. Zudem ermöglicht es eine systematische und strukturiert aufgebaute Betroffenheitsanalyse und schafft so Kosteneffizienz. Der ICON DAC6 Manager wird von ICON Experten laufend gewartet und aktualisiert und schafft somit zusätzlich Sicherheit. Schützen Sie sich vor finanzstrafrechtlichen Folgen durch Versäumnisse und nutzen Sie die vielfältigen Vorteile des ICON DAC6 Managers:

•    Einfache und verständliche Bedienbarkeit auch durch Nicht-Steuerexperten
•    Webbasiert – einfach in der bestehenden Unternehmensstruktur implementierbar
•    Höchste Datensicherheit durch Verschlüsselungen auf einem österreichischen Server
•    Hoheit über die Benutzerverwaltung im eigenen Unternehmen
•    Einzelfallbezogene Prüfungsmöglichkeit verwirklichter und künftiger Sachverhalte
•    Verknüpfung mit allen relevanten Dokumenten und Rechtsgrundlagen (BMF, EU, OECD...)
•    Unterlegt mit regelmäßig aktualisierten Beispielen
•    Kostenlose Updates
•    In allen Unternehmensbereichen einsetzbar
•    Protokollierung des Ergebnisses
•    Möglichkeit, ergänzende Unterlagen zu archivieren

Der ICON DAC6 Manager ist für Unternehmen und deren Vertreter gleichermaßen gut anwendbar und für jede gewünschte Nutzerzahl erhältlich.
Jetzt Formular ausfüllen und unverbindlichen Testzugang anfordern!
Noch Fragen? Alle Informationen und Kontaktdaten finden Sie hier: icon.at/dac6manager

Zu ICON:
Die 1993 in Linz/OÖ gegründete und ansässige ICON Wirtschaftstreuhand GmbH ist das Kompetenzzentrum für internationale Steuerfragen in Österreich. ICON deckt das gesamte Portfolio der Geschäftsfelder „Steuerberatung und Wirtschaftsprüfung“ in 9 spezialisierten Service Lines mit derzeit 80 MitarbeiterInnen ab. ICON ist mehrfach ausgezeichneter Partner und Berater der Industrie, von Konzernen sowie von mittelständischen Unternehmen. Im Rahmen der ICON Tax Academy vermittelt ICON Expertenwissen an Berufskollegen und Klienten. ICON ist exklusives Mitglied der WTS Global in Österreich. Mit weltweit über 100 assoziierten Partnerfirmen gehört WTS Global zu den führenden internationalen Steuerpraxen.

    ICON Wirtschaftstreuhand GmbH

    Stahlstraße 14, 4020 Linz
    Österreich
    +43 732 69412-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht