< Zurück zur Übersicht

Intersport-Deutschland-Vorstand: (v.l.) Kim Roether, Hannes Rumer, Jochen Schnell (Foto: Intersport)

INTERSPORT-Verbund freut sich zum 60. Jubiläum über stabiles Wachstum

26. Jänner 2016 | 17:30 Autor: INTERSPORT Österreich, Deutschland, Oberösterreich

Wels/München (A/D) Es ist das beste Non-Event-Jahr seit 2005 für INTERSPORT: In einem Jahr ohne große Sportereignisse meldet die führende Verbundgruppe im Sportfachhandel für 2015 ein stabiles Wachstum von 1%. Damit verzeichnet INTERSPORT in Deutschland ein Einzelhandelsvolumen von 2,87 Milliarden Euro.

Im Rahmen der internationalen Sportartikelmesse ISPO MUNICH hat der Vorstand die Geschäftsentwicklung des INTERSPORT-Verbundes für 2015 präsentiert. "Wir haben uns 2015 hervorragend geschlagen. Dank eines sehr guten ersten Quartals hatten wir Rückenwind, um den fehlenden WM-Effekt auszugleichen und sogar zu übertreffen. Im Jahresendspurt sind durch den viel zu warmen Dezember die Kaufimpulse im Handel ausgeblieben", sagt Vorstandsvorsitzender Kim Roether. Der Bereich Wintersport steigt trotz des schwachen Weihnachtsgeschäfts mit einem Plus von 9% aus. Positiv haben sich die Segmente Bike/Funwheel (+16%), Fitness (+6%), Bade/Beach (+8%) und Outdoor (+2%) entwickelt.

Österreich weiter auf Erfolgskurs
Wachstum im Sechs-Länder-Verbund: INTERSPORT Austria hat gemeinsam mit den aus Österreich geführten Märkten in der Slowakei, Tschechien und Ungarn die Umsätze im Vergleich zum Vorjahr absolut um 9% gesteigert. Insgesamt melden die angeschlossenen Länder 500 Millionen Euro Umsatz für das Jahr 2015. Alleine in Österreich beträgt das Wachstum 11%. In der Slowakei haben die Händler ein Umsatzplus von 7% und in Tschechien von 2% erwirtschaftet. Ungarn verzeichnet ein ausgeglichenes Ergebnis.

Mit einem zweistelligen Buchungs-Plus war die Skiverleih-Plattform INTERSPORT Rent das Zugpferd im Wintersport. Durch 25 Neu- und Umbauten hat INTERSPORT seine Verkaufsfläche in Österreich, Slowakei, Tschechien und Ungarn auf 200.000 m^2 erweitert. Insgesamt 1,5 Millionen Stammkunden vertrauen INTERSPORT dort als Premiumpartner.

Multichannel-Handel wird weiterentwickelt
Seit März 2013 ist INTERSPORT in Deutschland mit ihrem Multichannel-Konzept auf dem Markt. Das Modell solle nun im Sinne der Mitglieder weiterentwickelt werden, wie Kim Roether erklärt: "Ziel muss es sein, unsere Händler noch stärker in den Multichannel-Handel einzubinden. Wir sind jetzt in der Konzeption für eine kooperative Plattform, die es ermöglicht, dass unsere Mitglieder ihre eigene Ware direkt zum Kunden bringen."

Im abgelaufenen Kalenderjahr waren jeden Monat zwischen 800.000 und einer Million User auf dem Online-Shop unterwegs. Der durchschnittliche Warenkorb betrug über 103,- Euro. Ein Drittel der Online-Kunden (34%) haben den Weg ins stationäre Geschäft gefunden - dank der Multichannel-Bausteine Händlerlieferung (17%), Händlerreservierung (6%) sowie Retoure beim Händler (11%).

INTERSPORT feiert 60. Geburtstag
Fast auf den Tag genau vor 60 Jahren haben sich 15 Sporthändler in Heilbronn zusammengeschlossen, um eine Einkaufsgemeinschaft zu gründen. Der 23. Januar 1956 ist als Gründungsdatum der INTERSPORT vermerkt. Die Voraussetzungen für das Jubiläumsjahr könnten nicht besser sein: In Rio werden die olympischen Sommerspiele durch die globale Medienpräsenz Begeisterung für den Sport wecken.

Gleichzeitig sind positive Umsatzimpulse von der Fußball-Europameisterschaft in Frankreich zu erwarten. INTERSPORT ist exklusiver UEFA-Partner und vertreibt die offiziellen Lizenzprodukte in eigenen Shop-in-Shop-Lösungen. Vorstand Jochen Schnell ist optimistisch: "Unsere Händler gehen bestens vorbereitet in das Sportjahr 2016. Den großen runden Geburtstag feiern wir ab März jeden Monat mit einem besonderen Angebotshighlight. Wir rechnen im kommenden Jahr mit einem moderaten Umsatzwachstum von bis zu drei Prozent."

    Intersport Austria Gesellschaft mbH

    Flugplatzstraße 10, 4600 Wels, Österreich
    +43 7242 233-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht