< Zurück zur Übersicht

INTERSPORT-GF Mathias Boenke freut sich über das erfolgreiche Umsatzplus beim österreichischen Marktführer.

INTERSPORT Austria: Marktführer legt über 10 Prozent zu

03. Mai 2016 | 15:12 Autor: Intersport Österreich, Oberösterreich

Wels (A) Die erste Hälfte des Sportjahres 2015/2016 konnte INTERSPORT Austria mit einem höchst erfolgreichen Umsatzplus beschließen. In Sachen "Bester Service" stellen Kunden INTERSPORT in einer Branchenstudie die Bestnote aus.

Das Halbjahresergebnis des zurückliegenden Geschäftsjahres ergab mit März 2016 ein erfreuliches Plus von über 10 Prozent. Der Welser Branchenprimus profitiert vor allem vom Fußballhype. "Im Bereich Fan-Textilien haben wir eine unglaubliche Steigerung von über 200 Prozent! Die EM-Shirts und die EM-Fußbälle sind heißbegehrt. Kein Wunder, wir sind nicht nur offizieller Partner des ÖFB, sondern auch offizieller Sportshop für lizensierte Fanartikel der UEFA EURO 2016 TM. INTERSPORT führt die Fanartikel in tausenden Shops in ganz Europa, und auch beim Finale in Frankreich im Stadion", sagt Mathias Boenke, Geschäftsführer INTERSPORT Austria. Die Begeisterung der Österreicher für Marcel Koller und sein Team werde sich ganz sicher noch weiter in erfreulichen Umsatzsteigerungen widerspiegeln, so Boenke.

Geld zurück bei INTERSPORT
INTERSPORT will, dass ganz Österreich gewinnt. "Geld zurück für Teamsport-Produkte" - heißt es bis 10.6. 2016. Wer bis zu diesem Stichtag in einem INTERSPORT-Shop Produkte aus dem Teamsport-Sortiment kauft, erhält 100 Prozent des Kaufpreises für diese Produkte zurück. Einzige Bedingung: Das Nationalteam holt den EM-Titel nach Österreich! "Unsere Jungs siegen und unsere Kunden profitieren! Mit unserer Challenge möchten wir den Sommertraum aller Fußballfans wahrmachen", freut sich Boenke.

Branchenprimus in Sachen Service
In der jüngsten Branchenstudie des Linzer Marktforschungsinstitutes Market konnte sich INTERSPORT klar auf Platz eins der Sporthändler positionieren. Auf die Frage nach dem besten Service entschied sich die Mehrheit der Befragten für das Welser Traditionsunternehmen. Auch der "Größte Preisvorteil" wird von INTERSPORT-Kunden geschätzt.

Erhard Fischer, Mehrheitsgesellschafter der INTERSPORT-Gruppe Montafon-Rankweil-Dornbirn, weiß den Support der INTERSPORT-Gruppe als Händler zu schätzen: "Mit aktuell 110 Mitarbeitern, davon 12 Lehrlingen, bieten wir sportbegeisterten Kunden in unseren drei Stadtgeschäften statt Rabattschlachten die beste Beratung und die beste Auswahl. Das geht nur mit engagierten Mitarbeitern und einem starken Partner, mit dem die Marke INTERSPORT gemeinsam auf Erfolgskurs gehalten wird."

Auch Hans Pötscher, Sprecher des Sportartikelhandels in der Wirtschaftskammer Oberösterreich und selbst erfolgreicher Sportartikelhändler, betont, wie sehr er von INTERSPORT profitiert. "Unser Familienunternehmen ist nun 170 Jahre alt. Seit über 25 Jahren setzt die Johann Pötscher GmbH auf die Marke INTERSPORT. Das ist die beste Basis für den kontinuierlichen Geschäftserfolg unserer Standorte."

Wintermode und Skiverleih als Umsatzbringer
Nicht nur Fußball, auch die zweite Lieblingssportart der Österreicher macht Boenke und seinen Mitarbeitern Freude: "Den spät einsetzenden Winter haben unsere Kunden genutzt, um sich mit Wintermode einzudecken. Hier gab es einen Umsatzzuwachs von bis zu 16 %. Auch der Verleih von Skiausrüstung in den Tourismusgebieten punktete mit einem deutlichen zweistelligen Plus."

E-Bike-Umsatz steigt um 80 Prozent
Die Begeisterung der Radlernation für Mountainbike und E-Bike hält weiter an. Der Produktbereich "Bike" stieg im ersten Halbjahr um fast 40 Prozent. "Der Knüller ist das E-Bike. Um unglaubliche 80 Prozent stieg hier der Verkauf. Der Trend ist nicht zu bremsen. Das ist ganz eindeutig der Erfolg unseres Konzeptes von 'Beste Beratung, Bester Service, Beste Auswahl und Beste Marken'. Denn gerade beim Kauf eines hochwertigen Fahrrads darf der Kunde einen Verkäufer erwarten, der selbst begeisterter Biker ist, der sich auskennt und auf Zack ist. Damit können wir uns am Markt sehr gut positionieren. Das ist es, was die Leute draußen mit INTERSPORT verbinden", erklärt Boenke.

Outdoor mit sattem Zugewinn
Auf stolze 20 Prozent Plus kommen die INTERSPORTler bei Ausrüstung für Wandern und Klettern, wobei hier das Thema Textilien mit bis zu 30 % einen besonderen Erfolg ausmacht. INTERSPORT als house of brands führt alle namhaften Outdoormarken wie: McKINLEY, Schöffel, Ortovox, Vaude, Chillaz, Rock experience, Salomon oder Martini.

Expansion an 1A-Standorte
"Wir sind stolz, in Kürze an einem der attraktivsten Standorte Österreichs präsent zu sein. Ab September wird INTERSPORT das neue Zentrum für alle Sportbegeisterten in der PlusCity in Linz-Pasching. Der neue Shop mit rund 2.400 qm Verkaufsfläche präsentiert sich in modernster Ausstattung. Damit wir noch mehr Sportbegeisterte erreichen, setzen wir unsere Expansion weiter fort. Im Herbst wird es zwei weitere spektakuläre neue Shops an 1A-Standorten geben. Die Details dazu werden wir im Sommer bekannt geben", so Boenke.

    Intersport Austria Gesellschaft mbH

    Flugplatzstraße 10, 4600 Wels, Österreich
    +43 7242 233-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht