< Zurück zur Übersicht

Guschelbauer profitiert von flexibler Produktion und plant Neubau-Projekt

24. Juni 2021 | 08:25 Autor: Prizovsky & Partner GmbH PR Agentur Startseite, Oberösterreich

Waizenkirchen (A) Die sukzessiven Öffnungsschritte nach monatelangen Einschränkungen machen sich auch bei  Guschlbauer Backtradition positiv bemerkbar. Die immer noch volatilen Märkte erfordern jedoch in der Produktion hohe Flexibilität. Dank des hohen Automatisierungsgrades bei der Herstellung von Nischen-Produkten sind die Waizenkirchner Backwarenspezialisten genau für diese Situation bestens gerüstet.

"Wir haben in den vergangenen Jahren viel investiert, um genau diese Flexibilität für unsere Kunden sicherzustellen. Das macht sich jetzt bezahlt", bestätigt Firmenchef Robert Guschlbauer. Vor allem in der Gastronomie und Hotellerie, die Guschlbauer Backtradition über den Großhandel beliefert, ist die Verunsicherung nach wie vor zu spüren. Dementsprechend vorsichtig und kurzfristig werden Bestellungen getätigt, um "aufgeblähte" Lager zu verhindern. Guschlbauer: "Wir müssen deshalb viele der Aufträge sehr kurzfristig abwickeln. Dies erfordert sehr flexible Produktionspläne."

Dass dies am Markt geschätzt wird, spiegelt sich immer wieder in neuen Aufträgen wider. So konnte Guschlbauer im ersten Halbjahr Freddy Fresh – einem expandierenden Pizza-Lieferservice mit 77 Standorten – als Neukunde gewinnen. Im ersten Halbjahr lieferte das Waizenkirchner Unternehmen mehr als 100.000 Stück süße Snacks, die das Pizza-Angebot des Kunden als Zusatzprodukt abrunden. "Es freut uns natürlich sehr, dass wir uns auch am stark umkämpften deutschen Markt immer wieder gegen große Konkurrenten durchsetzen können", so der Firmenchef.
 
Produktionsinnovationen zur EM
Um diese erfreuliche Entwicklung weiter fortführen zu können, müssen die Kunden freilich immer wieder mit Produktinnovationen überrascht werden. So wurde passend zum Start der Fußball-Europameisterschaft eine Serie kleiner pikanter und süßer Snacks vorgestellt. In der Phase der Produktmusterung befindet sich ein neu kreiertes Brot, das die Veggi-Serie ergänzt. "Damit berücksichtigen wir das sich verändernde Konsumverhalten und tragen dem verstärkten Bedürfnis nach nachhaltigen Lebensmitteln Rechnung", erklärt Guschlbauer.

Die Umsatzentwicklung im heurigen Jahr sieht man beim Backwarenspezialisten durchaus optimistisch. "Wir können natürlich coronabedingt die vergangenen Jahre nicht miteinander vergleichen. Aber wir erkennen jetzt doch eine leicht positive Tendenz", so Guschlbauer. Damit die steigende Nachfrage auch fristgerecht erfüllt werden kann, will man in Waizenkirchen den Personalstand um rund zehn Prozent erhöhen. Die dafür nötigen neuen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden derzeit gesucht. Beim geplanten Neubau-Projekt laufen aktuell die Detailarbeiten für die notwendigen strategischen Adaptierungen.

Fakten & Daten 2020

  • Umsatz: 25,2 Millionen Euro
  • MitarbeiterInnen: rund 100
  • Robert und Elisabeth Guschelbauer
    typo3temp/_processed_/csm_Elisabeth_und_Robert_Guschlbauer_0dd8819fa4.jpg

Guschlbauer Backwaren GmbH

Hueberstraße 24, 4730 Waizenkirchen
Österreich
+43 7277 2360

Details


< Zurück zur Übersicht