< Zurück zur Übersicht

Greiner schliesst Verkauf der Extrusionssparte an Nimbus ab

22. Dezember 2021 | 08:15 Autor: Greiner Startseite, Oberösterreich

Kremsmünster (A) Die Greiner AG befand sich in exklusiven Verhandlungen über den Verkauf ihrer Extrusionssparte – inklusive zugehöriger betriebsnotwendiger Immobilien in Oberösterreich und Trhové Sviny, Tschechien – mit der niederländisch-deutschen Beteiligungsgesellschaft Nimbus, welche nun zu einem erfolgreichen Abschluss gebracht wurden.

Die bereits am 29. November 2021 unterzeichnete Transaktionsvereinbarung bedurfte zum erfolgreichen Abschluss unter anderem noch Genehmigung durch das deutsche Bundeskartellamt. Mit dessen Zustimmung wechselte die GEG mit dem Closing des Deals am 21. Dezember nun ins Eigentum von Nimbus, die neben der GEG auch Mehrheitseigentümerin der battenfeld-cincinnati (BC) ist.

Wie berichtet entwickelt und produziert BC Extruder für den Rohr-, Platten- und Profilmarkt und hat Niederlassungen in Deutschland, Österreich, den USA und China. BC-Extruder kommen unter anderem zusammen mit Extrusionslinien und -werkzeugen der GEG zur Anwendung. Die nunmehrigen Schwesterunternehmen werden das Erzielen von Synergien in Bereichen wie vor allem der Teilefertigung und dem Einkauf anstreben. Davon abgesehen bleiben BC und die Unternehmen der Greiner Extrusion jedoch unabhängige Unternehmen mit eigenen Organisationsstrukturen und eigenem Marktauftritt.

Nimbus Managing Partner Ed van Dijk zur Transaktion: „Genau wie BC stellt GEG Ausrüstung für Kunststoffextrusion mit höchsten Ansprüchen her. Beide Unternehmen investieren stark in Produktenwicklung und sind in ihrem jeweiligen Bereich technisch führend und bedienen Kunden weltweit. Nun Hauptgesellschafter bei einem so angesehenen Unternehmen zu sein erfüllt uns mit Stolz. Unser Fokus als neuer Eigentümer ist es sicherzustellen, dass beide Unternehmen auch weiterhin unabhängig die besten Lösungen für ihre Kunden anbieten können, zugleich aber auch die Synergien aus der Kombination des gemeinsamen Know-Hows und der gemeinsamen Fähigkeiten nutzen.“

Greiner CEO Axel Kühner ergänzt: „Uns war es besonders wichtig den richtigen Partner zu finden, der die GEG weiterentwickeln kann und will. Als Schwestergesellschaft der BC kann die GEG viele Synergien in der Entwicklung, der Produktion aber auch im Vertrieb erreichen – alles Vorteile die wir als Greiner nicht bieten können. Als Konsequenz haben wir die Potentiale und das Wachstum der GEG in der Vergangenheit nicht vollends ausschöpfen können. Mit Nimbus geben wir unser Extrusionsgeschäft nun an einen starken Partner mit viel Erfahrung, und ermöglichen ein Umfeld, in dem sich die GEG besser entwickeln kann. Wir bei Greiner werden uns mit dem Abschluss dieser Transaktion nun auf unsere drei großen Kernbereiche Greiner Packaging, Greiner Bio-One und NEVEON fokussieren.“

Über Nimbus:
Nimbus ist eine Beteiligungsgesellschaft mit Fokus auf mittelständische Produktionsunternehmen in den Benelux-Ländern, dem DACH-Raum und in Großbritannien, und unterhält Büros in Zeist, München und Leeds. Nimbus‘ Beteiligungen sind langfristig ausgelegt. Nimbus verwaltet ein Portfolio von mehr als 30 Unternehmen mit einem kombinierten Jahresumsatz von über einer Milliarde Euro. www.nimbus.com

Über Greiner:
Greiner mit Sitz in Kremsmünster zählt mit den drei operativen Sparten Greiner Packaging, Greiner Bio-One und NEVEON (ehemals Greiner Foam) zu den führenden Schaumstoffproduzenten und Kunststoffverarbeitern für die Verpackungs-, Möbel-, Sport- und Automobilindustrie, für die Medizintechnik und den Pharmabereich. Greiner erwirtschaftete im Geschäftsjahr 2020 einen Umsatz von 1,930 Milliarden Euro und beschäftigte über 11.000 Mitarbeiter an 139 Standorten in 34 Ländern. Vorstandsvorsitzender ist Axel Kühner, Finanzvorstand ist Hannes Moser.

  • Axel Kühner, CEO Greiner
    uploads/pics/C1030714_1_AXEL-KUEHNER_CEO-Greiner-AG_Credit-Greiner-AG_1_.jpg

Greiner AG

Greinerstraße 70, 4550 Kremsmünster
Österreich
+43 7583 7251 60301

Details


< Zurück zur Übersicht