< Zurück zur Übersicht

Industrielöschfahrzeug

Feuerwehrausstatter Rosenbauer aus Leonding setzt Wachstumskurs fort: Rekordumsatz von 864 Mio. Euro

18. Februar 2016 | 08:59 Autor: Rosenbauer Österreich, Oberösterreich

Leonding (A) Der Konzern konnte seinen Wachstumskurs fortsetzen und bei Umsatz und Ergebnis Rekordwerte realisieren. Die langfristig ausgerichtete Wachstumsstrategie ermöglichte sowohl einen weiteren Geschäftsausbau als auch Umsatzzuwächse insbesondere in Nordamerika.

Der Umsatz des Rosenbauer Konzerns erreichte im Geschäftsjahr 2015 einen Spitzenwert von 864,0 Mio € (2014: 813,8 Mio €). Das entspricht einer Steigerung gegenüber dem Vorjahr von 6 %. Den Zuwachs haben vor allem die gute Wirtschaftslage in Nordamerika und der stärkere US-Dollar ermöglicht. In einigen Ländern Asiens war zwar aufgrund des niedrigen Ölpreises bereits eine verhaltene Investitionsbereitschaft der Kunden erkennbar. Rosenbauer konnte dennoch die Umsatzausweitung in den arabischen Ländern fortsetzen. Zu berücksichtigen ist, dass aufgrund einer Überprüfung der Kriterien zur Segmentberichterstattung eine Änderung im Ausweis der Umsatzerlöse des Jahres 2014 erfolgte.

Ertragslage
Das EBIT des Geschäftsjahres 2015 lag mit 50,2 Mio € (2014: 48,4 Mio €) um 4 % über dem Vorjahr, die EBIT-Marge blieb damit mit 5,8 % auf dem Niveau des Vorjahres. Wenn sich auch das Konzernergebnis 2015 aufgrund des US-Geschäftes positiv entwickelte, war das Jahr 2015 vor allem von den Aufwendungen für den Auftritt auf der weltgrößten Branchenmesse sowie höheren Frachtkosten geprägt.

Zudem drücken unterjährige Auslastungsschwankungen in einigen Bereichen der Fertigung, Lieferverschiebungen zu Jahresende sowie Vorlaufkosten für die Erschließung neuer Märkte auf das Konzernergebnis. In der Berichtsperiode wurden daher Maßnahmen eingeleitet, um die laufenden Aktivitäten zur Marktentwicklung sowie zur Effizienzsteigerung und zur Kostenreduktion noch rascher voranzutreiben.

Wesentlichen Anteil an der Ergebnissteigerung hatte aufgrund der Geschäftsausweitung am US-Markt sowie der Dollar-Entwicklung vor allem das amerikanische Segment, auch die Optimierung der Fertigung des Fahrgestells COMMANDER bei Rosenbauer Motors trug zur Ergebnisverbesserung bei.

Auftragslage
Sehr erfreulich für den Rosenbauer Konzern verlief 2015 die Entwicklung des Auftragseinganges auf den internationalen Märkten. Dieser erreichte erneut einen Spitzenwert von 905,9 Mio € (2014: 820,4 Mio €) und lag damit um 10 % über dem Vorjahr. Das Investitionsverhalten der Kunden in Zentraleuropa lag in den letzten Monaten aufgrund der spürbar positiven Tendenz auf zufriedenstellendem Niveau, auch in Nordamerika spiegelt sich die Zuversicht der positiven Konjunkturentwicklung in dem gestiegenen Auftragseingang wider.

Der Auftragsbestand zum Jahresultimo lag mit 797,5 Mio € (31. Dezember 2014: 670,2 Mio €) weiterhin auf hohem Niveau. Damit verfügt der Rosenbauer Konzern über einen Auftragsbestand beinahe in der Höhe eines Jahresumsatzes, wobei Ausrüstung und Service-Umsätze vergleichsweise geringere Lieferzeiten haben. Damit kann die Auslastung der Fertigungsstätten im Jahr 2016 sichergestellt werden und die Visibilität der Aufträge liegt zwischen 10 und 11 Monaten.

Erwerb der G&S Brandschutztechnik AG
Rosenbauer konnte nunmehr die Übernahme der auf den stationären Brandschutz spezialisierten G&S Brandschutztechnik AG mit Sitz in Mogendorf, Deutschland abschließen und übernimmt von der Eigentümergesellschaft rückwirkend mit 1.1.2016 100 % der Anteile der G&S Brandschutztechnik.

Das Unternehmen erzielte mit 130 Mitarbeitern zuletzt einen Umsatz in Höhe von 14,3 Mio €. Die G&S-Gruppe ist von der Planung, Produktion, Installation bis hin zum Service von Anlagen für den vorbeugenden Brandschutz tätig. Sie bietet Standard- sowie Sonderlöschanlagen sowie auch die Errichtung von Brandmeldeanlagen an. Die Gruppe hat für alle wesentlichen Anlagen die Errichteranerkennung des VdS und ist in der Lage, Anlagen nach allen bekannten internationalen Standards zu errichten.

Durch den Erwerb der G&S-Gruppe erweitert Rosenbauer sein Portfolio im Bereich der stationären Lösch- und Brandmeldeanlagen nach nationalen und internationalen Richtlinien und setzt das Wachstum im Bereich des vorbeugenden Brandschutzes fort.

Über den Rosenbauer Konzern
Rosenbauer ist ein international tätiger Konzern und verlässlicher Partner der Feuerwehren auf der ganzen Welt. Das Unternehmen entwickelt und produziert Fahrzeuge, Löschtechnik, Ausrüstung und Telematiklösungen für Berufs-, Betriebs-, Werk- und freiwillige Feuerwehren sowie Anlagen für den betrieblichen Brandschutz. In über 100 Ländern ist Rosenbauer mit einem Umsatz von rund 870 Mio € und über 3.000 Mitarbeitern größter Feuerwehrausstatter der Welt

    Rosenbauer International AG

    Paschinger Straße 90, 4060 Leonding, Österreich
    +43 732 6794-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht