< Zurück zur Übersicht

Im Raum Stephen Hawking hat ein begnadeter Mathematiker und Physiker Spuren an den Kreidewänden hinterlassen. (© epunkt)

epunkt eröffnet das Büro der Zukunft: Gelebte Work-Life-Balance bekommt mehr Raum

30. Mai 2018 | 13:31 Autor: epunkt Startseite, Oberösterreich

Linz (A) Nach dem sechsmonatigen Soft Opening des epunkt-Büros Linz folgte die feierliche Büroeröffnung. Kunden, Partner und Mitarbeiter eröffneten offiziell die visionären Räumlichkeiten. Sie beschäftigten sich mit der Geschichte hinter dem innovativen Bürokonzept, das vom Büroraumplanungsunternehmen Symbios und epunkt-Mitarbeitern co-designed wurde.

epunkts Büro der Zukunft war nach drei Monaten Bauzeit bezugsfertig. Im Mai 2018 - sechs Monate nach dem Bürobezug - rückten die neuartigen Entdeckerräume sowie Sozialräume nochmals explizit ins Zentrum. Ganz im Mittelpunkt standen die Entdecker, denen die Büroräumlichkeiten gewidmet sind, sowie der Weg von der Idee bis zur Umsetzung des zukunftsorientierten Arbeitsumfeldes. Der innovative Büroraum steht, mehr als in jedem klassischen Büro, für eine gelebte Work-Life-Balance. "Um für Nachwuchskräfte attraktiv zu sein, soll Talenten eine ausgewogene Work-Life-Balance geboten werden. Das beginnt bei ansprechenden und abwechslungsreichen Büroräumlichkeiten und zieht sich durch bis zu dem, was die Führungsetage vorlebt", erklärt Sam Zibuschka, Geschäftsführer bei epunkt.

Weg vom klassischen Büro hin zu einer neuen Idee
Zibuschka erläutert: "epunkt ist tagtäglich für viele Kandidaten der Türöffner zum neuen Job. Gerade deswegen ist es uns so wichtig, Innovator zu sein. So geben wir bereits 160 eigenen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen ein Arbeitsumfeld zum Wohlfühlen." Beim österreichischen Marktführer im Recruiting werden täglich Geschichten erzählt. Und zwar von Kandidaten, die ihren Karriereweg umgestalten möchten. Für die individuellen Darstellungen ist ein inspirierender Raum unbedingt notwendig. Daraus entstand die Idee, Entdeckerräume zu erschaffen. Das Bürokonzept der Entdecker ist in der Form einzigartig.

Von Vorzeigeunternehmen aus dem Silicon Valley hat sich epunkt den grundsätzlichen Spirit und Charme der neuen Arbeitswelt abgeschaut. Der heutige Wissensstand über die Bedürfnisse von Mitarbeitern und über den Einfluss von Bürogestaltung auf die Zusammenarbeit im Unternehmen ist umfassend. epunkt hat sich dies gemeinsam mit den Büroplanungsexperten von Symbios zunutze gemacht. Christian Vieira dos Santos, Organisationsdesigner bei Symbios, weiß: "Der Umzug in ein neues Büro ist die geeignete Chance, um eine Veränderung der Arbeitskultur einzuleiten."

So wirkt sich Raum auf die Firmenkultur aus
Raum fördert Innovation und Kreativität. Raum steigert darüber hinaus die Produktivität und den Teamzusammenhalt. Doch Raum - und im Speziellen Büroräume - hat noch viel mehr zu bieten. Sam Zibuschka unterstreicht: "Raum unterstützt die Realisierung der Vision und Strategie eines Unternehmens." Dos Santos betont die Wichtigkeit der Employee Experience, denn: "Ein Arbeitsplatz ist mehr als nur ein Ort zum Geldverdienen. Die Erfahrungen im Arbeitsumfeld haben Einfluss auf unsere Lebensqualität, Gesundheit und Leistungsfähigkeit. Elementar ist ein Arbeitsumfeld, das glücklich macht." Was bei vielen Unternehmen im Silicon Valley State of the Art, jedoch bei österreichischen Unternehmen die Ausnahme ist, zeigt der Recruiter epunkt.

Entdeckern gewidmete Räume treffen auf Urban Gardening
Das epunkt-Büro in Linz umfasst 1.800 Quadratmeter auf drei Etagen. Ausgiebig Raum, der den 85 Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zur Verfügung steht. Die Besonderheit an den Räumlichkeiten: Es gibt zwölf Entdeckerräumer, in denen Bewerbungsgespräche und Kundentermine stattfinden. Die Räume tragen nicht nur Namen von bekannten Persönlichkeiten aus dem 19., 20. und 22. (!) Jahrhundert, sondern sind auch entsprechend deren Stilepochen eingerichtet.

Über das Erlebnis hinaus, das Kunden und Kandidaten in den zwölf Entdeckerräumen erfahren, gibt es für Mitarbeiter genügend Raum zur kreativen Entfaltung. Eine Bibliothek inklusive offenem Bücherregal, ein Think Tank mit beschreibbaren Wänden und ein Fun Court zählen daher zum Inventar. Herzstück und kommunikativer Mittelpunkt der Büroräumlichkeiten in der Linzer Innenstadt ist das Working Café mit der angrenzenden Dachterrasse. Wie der Name schon verrät, ist das Working Café dazu da, sich auszutauschen, zu arbeiten und gemeinsam zu essen. Apropos Essen: Frische Kräuter und Gemüse dazu gibt es von den Hochbeeten auf der Dachterrasse - Urban Gardening sei Dank.

Zahlen und Fakten zur Umsetzung des Entdecker-Bürokonzepts
An der Realisierung des Büros der Zukunft waren rund 40 Unternehmen aus der Region beteiligt. Es wurden 7.200 Meter Leitungen verbaut. Rund 20.000 Arbeitsstunden waren notwendig, um das Projekt zu realisieren. Am schwierigsten zu bekommen waren die Vintage Flasche Dom Pérignon und die Wolken, die im Raum "Reinhold Messner" und "Amelia Earhart" nicht nur Dekoration sind, sondern auch die Akustik verbessern. Für den Raum "Stephen Hawking" wurde extra ein begnadeter Mathematiker und Physiker engagiert, der mit Formeln auf der Kreidetafel für richtiges Hawking-Flair sorgt. Besonderes Highlight ist auch die Pflanzenwelt. Im Raum "Charles Darwin" wächst auf dem Tisch echtes Moos. Die außergewöhnlichen Büroräumlichkeiten bewährten sich bereits mehrmals für Events. So fanden seit dem Bürobezug im November bereits mehrere Meetups und Barcamps in den neuen Räumlichkeiten statt, die sich das inspirierende Ambiente zunutze machten.

Entdecker inspirieren und sind Motivationstreiber in der Arbeitswelt
Unter den Entdeckern befinden sich sowohl fiktive als auch reale Persönlichkeiten. Eines haben sie alle gemeinsam: Sie sind mit einer ordentlichen Portion Mut einen Weg gegangen, der nicht immer leicht war. Eine spielerische Andeutung darauf, dass die Karriere das Beschreiten eines Weges bedeutet. Keine Seltenheit am Karriereweg ist, dass sich eine Tür schließt und eine andere Tür zum neuen Arbeitgeber öffnet. epunkt sieht sich exakt hier an der Schwelle als Türöffner und möchte mit berühmten Abenteurern und Entdeckern Inspiration schaffen.

Die zwölf Entdecker stammen aus unterschiedlichen Epochen und von unterschiedlichen Erdteilen. Bei epunkt treffen sie aufeinander und schreiben gemeinsam eine neue Geschichte. Die Entdecker kamen in den Jahren 1809 bis 1995 zur Welt und decken damit sämtliche Epochen wie das Zeitalter der Industrialisierung, die Zeit der Weltkriege sowie die Zeit der Generation Y ab. Eine Ausnahme ist dabei - James T. Kirk. Der Captain des Raumschiffs Enterprise aus der gleichnamigen TV-Serie "wird", streng betrachtet, erst 2233 geboren, also in der Zukunft. Zwei der zwölf Persönlichkeiten stammen aus Österreich, alle weiteren aus den United States, United Kingdom, Neuseeland, Frankreich, Polen und Italien.

Zwölf Entdecker- und Abenteurer-Persönlichkeiten auf einen Blick:
* Laura Dekker, Seglerin
* Indiana Jones, Abenteurer
* Jacques Cousteau, Pionier in der Meeresforschung
* Marie Curie, Physikerin/Chemikerin
* Hedy Lamarr, Schauspielerin & Forscherin
* James T. Kirk, Raumschiff-Kapitän
* Charles Darwin, Naturforscher
* Reinhold Messner, Extrembergsteiger
* Amelia Earhart, Flugpionierin
* Stephen Hawking, Physiker
* Jane Goodall, Verhaltensforscherin
* Lise Meitner, Kernphysikerin

  • Dem Abenteurer Indiana Jones wurde ein eigener Raum gewidmet in Anspielung auf das Abenteuer "Jobsuche". (© epunkt)
    uploads/pics/Bild2-Raum-Indiana-Jones-_c_epunkt.jpg
  • Ein Besprechungsraum ganz im Stil von Schauspielerin Hedy Lamarr. (© epunkt)
    uploads/pics/Bild3-Raum-Hedy-Lamarr_c_epunkt.jpg
  • Arbeiten im Raum Jacques Cousteau. (© epunkt)
    uploads/pics/Bild4-Raum-Jaques-Cousteau_c_epunkt.jpg
  • Arbeiten bei epunkt. Das Working Café ist ein beliebter Ort für Austausch. (© epunkt)
    uploads/pics/Bild5-Arbeiten-bei-epunkt_c_epunkt.jpg
  • Im Raum Charles Darwin wächst echtes Moos am Besprechungstisch. (© epunkt)
    uploads/pics/Bild6-Raum-Charles-Darwin_c_epunkt.jpg
  • Sam Zibuschka, Geschäftsführer bei epunkt (© epunkt)
    uploads/pics/Bild7-Portrait-Sam-Zibuschka-epunkt_c_epunkt.jpg
  • Christian Vieira dos Santos, Gründer Symbios, Unternehmensentwicklung, Organisationsdesign (© Symbios)
    uploads/pics/Bild8-Portrait-Christian-dos-Santos-Symbios_c_Symbios.jpg

epunkt GmbH

Harrachstraße 6, 4020 Linz
Österreich
+43 732 611221-0

Details


< Zurück zur Übersicht