< Zurück zur Übersicht

Die Gründer von pwnwin (Foto: pwnwin)

"2 Minuten, 2 Millionen": eSports-Plattform pwnwin GmbH sichert sich Business Angel-Unterstützung

27. April 2016 | 11:12 Autor: Agentur MINT Österreich, Wien, Oberösterreich

Mondsee/Wien (A) Pwnwin sichert sich Business Angel-Unterstützung: Bernhard Eder, Dominik Mayrhofer, Roman Knoblechner und Ingo Potocnik, Gründer der eSports-Tournament-Plattform, einigten sich in der letzten Folge der aktuellen Staffel der Puls4 Startup-Shop „2 Minuten, 2 Millionen“ mit Business Angel Michael Altrichter auf eine Beteiligung. Flankiert wird Altrichter bei der Investitionsrunde von der Martin Global AG aus der Schweiz sowie dem österreichischen Business Angel-Netzwerk startup300. Insgesamt fließen über 200.000 Euro in das junge Unternehmen. pwnwin wächst seit dem Start im Dezember 2015 stark und wird Ende April bereits über 70.000 registrierte User haben.

eSports ist der sportliche Wettkampf zwischen Menschen mit Hilfe von Computerspielen wie etwa „League of Legends“. Innerhalb weniger Jahre hat sich eSports von der belächelten Nische zum Massenphänomen entwickelt – mit Millionen Zuschauern und Preisgeldern in gleicher Höhe.

OÖ-Startup im globalen eGames-Spitzenfeld
Mittendrin im globalen, digitalen Leistungssport ist ein Startup aus Oberösterreich: seit einigen Monaten haben kompetitiv orientierte Gamer mit pwnwin eine Plattform, auf der sie sich in Tournaments, Single Contests und Challenges miteinander messen können. Außerdem warten Quests & Raffles, also Quizes und Verlosungen, auf die Gamer. Dabei geht es nicht nur um wertvolle Preise, sondern auch um Cash. Neben kostenlosen Tournaments bieten Wettkämpfe, bei denen die Gewinner Bares mit nach Hause nehmen, den echten Nervenkitzel. Mitmachen können vom Anfänger bis zum Profi alle, denn man spielt immer nur gegen Gegner in seiner jeweiligen Leistungsklasse.

Starkes Wachstum seit dem Start
Die Gamer haben anscheinend auf pwnwin gewartet. Bis Ende April 2016 werden sich 70.000 User auf der Plattform registriert haben. Weit über 12.000 von ihnen haben dann auch bereits auf der Plattform gespielt – bis Ende des Jahres sollen es 100.000 sein. Täglich tragen rund 400 Gamer über pwnwin ihre Wettkämpfe aus  - weit über 30.000 werden es in einer Woche bisher gewesen sein. pwnwin wächst derzeit von Monat zu Monat bei den gespielten Games mit rund 250 Prozent.

„Mit startup300, Michael Altrichter und der Martin Global AG haben wir das Smart Money gewonnen, das wir für unsere nächsten Wachstumsschritte brauchen. In einem so kompetitiven Markt wie eSports einer ist, braucht man ein „hard hitting team“, um erfolgreich zu sein – sowohl bei den Gründern, aber auch bei den Investoren“, sagt Bernhard Eder, Co-Gründer von pwnwin.

„eSports ist ein heißes Thema. Die Jungs von pwnwin, alle selber passionierte Gamer, haben den Trend früh erkannt. Das ist aus Business Angel-Sicht superspannend: ein sehr gut umgesetztes Produkt mit klarem Alleinstellungsmerkmal in einem Wachstumsmarkt“, sagt Michael Altrichter, Business Angel und Member im startup300-Netzwerk.

Die Schweizer Martin Global AG bringt neben dem finanziellen Investment langjährige Erfahrungen im IT Umfeld mit. „Martin Global investiert in aufstrebende Unternehmen, bei welchen ein motiviertes Team Lösungen realisiert hat, die sich als Gamechanger etablieren werden und gleichzeitig ein hohes Wachstumspotenzial haben. Diese Faktoren wurden von pwnwin überzeugend erfüllt und begeistern bereits heute zahlreiche Gamer. Martin Global wird ihr internationales Netzwerk und ihre speziellen Erfahrungen im Marktsegment von pwnwin einbringen, um diese Marktposition erfolgreich auszubauen”, sagt Peter Koch, Geschäftsführer der Martin Global AG.

  • pwnwin bei "2 Minuten, 2 Millionen"
    uploads/pics/P7S1P4_2M2M_pwnwin__c__Puls4_Gerry_Frank__7_.jpg
  • (Fotos: Puls 4 / Gerry Frank)
    uploads/pics/P7S1P4_2M2M_pwnwin__c__Puls_4_Gerry_Frank__11_.jpg

pwnwin GmbH

Technopark Straße 4, 5310 Mondsee, Österreich

Details


< Zurück zur Übersicht