< Zurück zur Übersicht

Nicola Buck, Susanne, Dahnke und Daniela Jaekel-Wurzer

Praxishandbuch weibliche Nachfolge: Selbstcoaching-Tools für den gelungenen Einstieg ins Familienunternehmen

27. März 2017 | 09:30 Autor: Maria Jansen – Public Relations Vorarlberg, Tirol, Wien, Steiermark, Salzburg, Oberösterreich, Niederösterreich, Kärnten, Schweiz, Burgenland, Liechtenstein, Deutschland, Österreich

„In regelmäßigen Abständen lesen wir, es fehle an geeigneten Nachfolgern in Familienunternehmen. Die Zukunft unserer Volkswirtschaft stehe deshalb auf dem Spiel. Denn es ist Gemeinplatz, dass unsere Wirtschaft maßgeblich von funktionierenden Familienunternehmen
abhängt und von diesen stabilisiert wird“, so bringt Rena Haftlmeier-Seiffert, Geschäftsführerin
der EQUA-Stiftung, die Problematik auf den Punkt. Nun ist ein Buch erschienen, das zur Lösung des Problems beiträgt. Das „Praxishandbuch weibliche Nachfolge“ (Springer-Verlag GmbH Deutschland) bringt Unternehmertöchter als potentielle Nachfolgerinnen in den Blick.


Es macht ihnen Mut, sich für den Einstieg ins Familienunternehmen zu entscheiden und sich zu trauen, die Nachfolge einzufordern und anzutreten. Und es gibt ihnen Rüstzeug an die Hand, die Übernahme erfolgreich zu gestalten. „Dass Väter und Familien offener dafür werden, Töchter als Kandidatinnen für die Unternehmensnachfolge wahrzunehmen, ist vergleichsweise neu“, bemerken die Autorinnen Daniela Jäkel-Wurzer, Susanne Dahncke und Nicola Buck in der Einleitung. Kein Wunder also, dass wir derzeit von einer gleichberechtigten Übergabe an Söhne und Töchter noch ein Stück weit entfernt sind.

In 75 gut strukturierten und aufeinander aufbauenden Tools aus ihrer Coaching-Praxis laden die Expertinnen für Familienunternehmen Unternehmertöchter zu einer Reise zu ihren Wurzeln und Ressourcen ein. Sie unterstützen die Selbstklärung und die Klärung aller für die Nachfolge relevanten Bereiche. Sie geben Impulse für die Entwicklung des individuellen Führungsstils und den Umgang mit Zweifeln, Rückschlägen und Konflikten. Und sie laden ein, Bilanz zu ziehen und auch schon einmal einen weiten Blick in die Zukunft zu wagen – auf die Generation, die nach ihnen kommen wird. So bietet das Buch den roten Faden durch alle Stationen der Unternehmensnachfolge von der Entscheidungsfindung bis zur Übernahme und kann den
gesamten Prozess begleiten.

Die Leserin spürt, wie intensiv die Autorinnen sich mit der Nachfolge von Unternehmertöchtern in all ihren Facetten auseinandergesetzt haben. Daniela Jäkel-Wurzer, Susanne Dahncke und Nicola Buck kennen diese Situation aus eigener Erfahrung und aus der Arbeit mit ihren Coaching-Kundinnen. Ihre Ansprache ist warm und respektvoll. Sie macht Lust, sich auf die Selbstcoaching-Tools einzulassen. Und frau ahnt, dass sie gestärkt aus dem intensiven Arbeitsprozess hervorgehen wird. Eine Kurzbeschreibung und eine Erläuterung des Nutzens stimmen auf die jeweilige Übung ein. Hintergrundinformationen helfen, den Erfahrungsprozess
auch mental gut zu verorten. Praxisrelevante Tipps – z.B. der Hinweis, nur mit dem Einverständnis der im Unternehmen verantwortlichen Person Informationen über deren Unternehmensbereich einzuholen – bauen einfühlsam die Brücke in das komplexe System „Familienunternehmen“ mit seinen unterschiedlichen Mitspielern und Empfindlichkeiten.

Bettina Gräfin Bernadotte, die die Geschäfte der Blumeninsel Meinau gemeinsam mit ihrem Bruder führt, gibt dem Buch in ihrem Vorwort einen persönlichen Wunsch mit auf den Weg: „Sich individuelle Führungssituationen bewusst zu machen, Handlungsmuster zu erkennen und differenziert zu beurteilen, emotionale Kraft zu schöpfen aus Kontinuität oder einem Neuanfang: Ich wünsche mir, dass viele Menschen, die einen ähnlichen Weg gehen werden wie wir, die als Kinder die Nachfolge ihrer Eltern im Unternehmen antreten, dieses Buch als Ideengeber kennen lernen.“ Auch wenn die Autorinnen das Buch für Unternehmertöchter geschrieben haben: Mit Sicherheit werden auch Unternehmersöhne, die Lust auf ihren
persönlichen Entwicklungsprozess haben, vom Selbstcoaching profitieren.

Das Buch
Daniela Jäkel-Wurzer, Susanne Dahncke und Nicola Buck:
Praxishandbuch Weibliche Nachfolge – Selbstcoaching-Tools
für den gelungenen Einstieg ins Familienunternehmen
, Springer-
Verlag Berlin Heidelberg 2017, 339 Seiten, Hardcover Euro 39,99,
ISBN 978-3-662-52829-7, eBook Euro 29,99, ISBN 978-3-662-
52830-3, - mit zwei Vorworten von Bettina Gräfin Bernadotte,
Geschäftsführerin der Mainau GmbH, und Dr. Rena Haftlmeier-
Seiffert, Geschäftsführerin der EQUA-Stiftung.

  • typo3temp/_processed_/csm_Titel_Praxishandbuch-weibliche-Nachfolge_35547d771a.png

< Zurück zur Übersicht