< Zurück zur Übersicht

Das GENSPEED-Team

Oberösterreichisches Start-up Genspeed Biotech entwickelte Schnelltest-System für Krankenhauskeime

31. Jänner 2017 | 08:29 Autor: Land Oberösterreich Österreich, Oberösterreich

Rainbach (A) „Der Ausbau des MedTech-Standortes ist für Oberösterreich vor allem in Hinblick auf die Entstehung eines ‚Medical Valley‘ Upper Austria sehr wichtig. Das oö. Start-up GENSPEED® Biotech in Rainbach im Mühlkreis zeigt vor, wie aus einem innovativen Produkt, das in einem Cluster-Kooperationsprojekt entwickelt wurde, ein Unternehmen entstehen kann.

Neue Produkte, Geschäftsmodelle und Unternehmensgründungen stärken den oö. MedTech-Standort “, betont Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl. GENSPEED® Biotech konnte dank des österreichischen Investors EOSS Industries Holding aus der Greiner Bio-One ausgegründet werden. Neben Max Sonnleitner und Sonja Kierstein in der Geschäftsführung widmen sich derzeit neun Mitarbeiter/innen der Entwicklung, Produktion und dem Vertrieb von Schnelltests für verschiedene Krankheitserreger.

Die patentierte GENSPEED® Technologie wurde im Rahmen von zwei Cluster-Kooperationsprojekten des Medizintechnik-Clusters der oö. Wirtschaftsagentur Business Upper Austria mit Projektpartnern weiterentwickelt und vom Land Oberösterreich mit einem Fördervolumen von zirka 85.000 Euro gefördert. Das Unternehmen GENSPEED® Biotech kooperiert weiterhin eng mit Greiner Bio-One und hat sich auch in deren Räumlichkeiten am Standort Rainbach im Mühlkreis eingemietet.

Präzise und schnelle Diagnostik
CEO DI Dr. Max Sonnleitner und CTO Dr.in Sonja Kierstein zu ihrem Produkt: „Mit GENSPEED® haben wir eine universelle Schnelltest-Technologie entwickelt, die sowohl Ärzten als auch Patienten zugutekommt. Sie erlaubt schnelle und präzise Diagnostik auch dort, wo unzuverlässige Streifchentests und langwierige komplexe Labortests nicht anwendbar sind.“

Weltweit einzigartige Technologie mit Automatisierung
Beim kompakten und automatisierten Sofortdiagnosesystem GENSPEED® handelt es sich um eine weltweit einzigartige patentierte Technologie basierend auf mikrofluidischen Biochips, miniaturisierter optischer Detektion und Automatisierung.

Das bedeutet, die Probe (z.B. aus einem Nasenabstrich) wird mit Standardmethoden aufbereitet und in einen sogenannten Mikrofluid-Chip eingetropft. Ohne weiteres Zutun kann der Anwender nach kurzer Zeit das Testergebnis auf dem Computer ablesen. Krankenhauskeime werden im Krankenhauslabor innerhalb von 100 Minuten nachgewiesen; Parodontitis-Erreger sogar in nur 20 Minuten direkt in der Zahnarztpraxis. Eine Wartezeit von mehreren Tagen ist damit Geschichte.

GENSPEED® spart dem Anwender dank der Automatisierung somit Zeit sowie Kosten. Zudem wird die Sicherheit und Genauigkeit der Testergebnisse erhöht. Die Produkte werden bereits in einigen Krankenhäusern und Zahnarztpraxen erfolgreich angewendet.


    Genspeed Biotech GmbH

    Gewerbepark 2, 4261 Rainbach, Österreich
    +43 664 2681032

    Details

    Amt der Oberösterreichischen Landesregierung

    Landhausplatz 1, 4021 Linz, Österreich
    +43 732 7720-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht