< Zurück zur Übersicht

Kooperation zwischen tech2b und Grand Garage bringt einzigartigen Mehrwert für oberösterreichische Start-ups

01. Oktober 2020 | 15:28 Autor: tech2b Startseite, Oberösterreich

Linz (A) Ab Oktober 2020 startet die Kooperation zwischen dem oö. Inkubator tech2b und der Innovationswerkstatt GRAND GARAGE. Von der exklusiven Zusammenarbeit profitieren ab sofort oö. Hardware Start-ups, die in das tech2b Programm aufgenommen wurden.

Durch die Zusammenarbeit mit der GRAND GARAGE bietet der Inkubator tech2b Hardware Start-ups die Nutzung der GRAND GARAGE und ihrer Technologien. So können gezielt die Bedürfnisse der Start-ups abgedeckt werden und z.B. 3D-Modelle und Prototypen gebaut werden.

„Besonders Hardware Start-ups stehen vor großen Herausforderungen, denn von der Entwicklung bis zum Produkt ist es oftmals Zeit- und Kapitalintensiv. Hier setzen wir an und bieten mit unserer Zusammenarbeit dort Unterstützung, wo sie am dringendsten benötigt wird.“, weiß tech2b Hardware Projektleiter Wolfgang Bauer.

Die GRAND GARAGE ist ein Makerspace in der Tabakfabrik Linz, der sich auf über 4.000 m2 über drei Stockwerke erstreckt. Mitglieder können in dieser offenen Werkstatt auf über 90 professionelle Maschinen und digitale Technologien zugreifen. Von der Schweißwerkstatt über CNC-Fräsen bis hin zu Bereichen für 3D-Druck, Lasercut und Industrieroboter ist alles in der Werkstatt der GRAND GARAGE vorhanden. Hier sind alle willkommen, egal ob Profi oder Beginner. In verschiedenen Workshops bekommt man das notwendige Know-How vermittelt, um eigene Projektideen selbstständig und innovativ umsetzen zu können.

„Der niederschwellige Zugang zu Technologie und Wissen für Prototypenbau ist oftmals der Flaschenhals für Innovation. Dadurch können oftmals gute Ideen nicht materialisiert werden   – und genau dieses Problem löst die GRAND GARAGE. Bei uns gibt es freien Zugang zu modernsten Produktionstechnologien und dem dazu notwendigen Wissen. Es freut uns deshalb besonders, dass wir durch die Kooperation mit tech2b weitere Start-ups aus Oberösterreich mit diesen Ressourcen unterstützen können.“, betont Werner Arrich, Co-Founder und Geschäftsführer der GRAND GARAGE.
Oberösterreich bringt sehr viele Hardware Start-ups hervor. Mit diesem Programm bieten nun tech2b und die GRAND GARAGE die bestmöglichste Unterstützung z.B. beim Prototypenbau.
„Im Industriebundesland Oberösterreich haben wir überdurchschnittlich viele Hardware Start-ups. Gemeinsam mit der GRAND GARAGE und dem TÜV Austria bieten wir nun auch ein einzigartig fokussiertes Programm an, um diese besonders herausfordernden Gründungen zu unterstützen!“, so tech2b Geschäftsführer Raphael Friedl.

Neben der Nutzung des Maschinenparks der GRAND GARAGE steht auch die TÜV Austria für Zertifizierungsthemen zur Verfügung.

„Es ist wichtig, die sicherheitstechnischen und rechtlichen Anforderungen an Produkt und Hersteller möglichst bald zu kennen. So wird verhindert, dass im Rahmen der Entwicklung nichts vergessen, aber auch nichts übererfüllt wird. Hier können wir als TÜV AUSTRIA mit unserem Know-How die Start-ups auf dem kürzesten Weg in den Markt unterstützen und begleiten.“, erzählt TÜV Austria Leonding, Industry & Energie Oliver Lugmayr.

Beim gemeinsamen Kick-off Event Anfang Oktober wurde der Start des Programmes gefeiert. Mit dabei waren interessierte Hardware Start-ups und auch erfahrene Teams wie Pixelrunner und Seven Bel die über Chance und Möglichkeiten dieser Kooperation gesprochen haben.

Der Pixelrunner ist der erste Landschaftsdrucker der Welt. Er macht die Landschaft zum Werbeträger indem er Logos und Bilder direkt auf Grund druckt.

„Beim Aufbau der Maschine, fehlt es besonders an Werkzeugen und Maschinenparks. Umso besser ist es, wenn hierfür alles an einem Platz zur Verfügung steht. Dadurch hätten wir uns bestimmt einiges an Zeit und Geld beim Prototypenbau ersparen können.“, erzählt CEO Franz Plasonig.
Das Start-up Seven Bel hat sich auf die Visualisierung von Schall im industriellen und privaten Umfeld spezialisiert.

"Als Start-up steht man vor der Herausforderung, unter Zeitdruck einen funktionsfähigen Prototypen zu entwickeln und diesen permanent an neue Kundenanforderungen anzupassen. Im Rahmen der Entwicklung unserer Sound Scanner hatten wir bis zum Serienprodukt zahlreiche Änderungen. Gerade in dieser Phase gilt es, Designänderungen schnell und effizient umzusetzen. Rapid Prototyping Technologien, wie sie in der GRAND GARAGE zu finden sind, stellen hier das Rückgrat professioneller Hardware Entwicklung dar und garantieren, dass man zeitnah und zielgerichtet den Weg zum richtigen Produkt für den Markt findet.", so Seven Bel Gründer und Geschäftsführer Thomas Rittenschober.

  • uploads/pics/R_C813026_Arrich_Friedl_Lugmayr.jpg

tech2b Inkubator GmbH

Hafenstraße 47-51, 4020 Linz
Österreich
+43 732 901556-01

Details


< Zurück zur Übersicht