< Zurück zur Übersicht

Das neue Notstrom-Versorgungssystem eBOX von Zumtobel

Zumtobel Gruppe stärkt Innovationsführerschaft im Bereich der intelligenten Lichtsteuerung

03. Juni 2013 | 08:46 Autor: Zumtobel Vorarlberg

Dornbirn (A) Die Zumtobel Gruppe bündelt ihre Aktivitäten im Bereich des intelligenten Lichtmanagements und gründet mit der Zumtobel Group Controls Solutions GmbH eine eigene Gesellschaft. Die 100-prozentige Tochtergesellschaft der Zumtobel AG vereint ab Herbst 2013 Entwicklung, Produktion und Beschaffung der Lichtmanagementsysteme aller drei Marken des Konzerns.

Die Geschäftsführung der Zumtobel Group Controls Solutions GmbH übernehmen Alfred Felder – zusätzlich zu seinen Aufgaben als Tridonic CEO – sowie Georg Schaffgotsch, Head of Corporate Financial Analysis der Zumtobel Gruppe.

„Wir sehen in der intelligenten Lichtsteuerung ein enormes Potenzial für die weitere Geschäftsentwicklung aller Marken der Zumtobel Gruppe, denn Lichtmanagementsysteme sind die wichtigste Voraussetzung für innovative und energieeffiziente Lichtlösungen. Mit dieser Neuausrichtung können wir die Synergieeffekte zwischen Zumtobel, Thorn und Tridonic optimal nutzen. Wir erwarten uns von der Bündelung unserer Aktivitäten einen wichtigen Innovationsschub, der dazu beitragen soll, unsere Marktführerschaft langfristig zu festigen“, sagt Harald Sommerer, CEO der Zumtobel Gruppe.

Die Aufgabe eines Lichtmanagementsystems ist es, mehrere Leuchten in einem Gebäude zu steuern. Dabei kommen auch intelligente Messgeräte wie Tageslicht- und Anwesenheitssensoren zum Einsatz. Der Bedarf an künstlicher Beleuchtung kann somit dem Tageslicht, sowie der jeweiligen Nutzungssituation angepasst werden. Damit lassen sich in Gebäuden Energieeinsparungen von bis zu 70 Prozent erzielen, gleichzeitig führt die intelligente Steuerung zu einer höheren Qualität der Beleuchtung und steigert das Wohlbefinden der Menschen.

Die neue Konzerngesellschaft wird keinen eigenen Vertrieb haben, sondern nach entsprechender Spezifikation optimale Lösungen für die einzelnen Marken entwickeln:

Günther Johler, Product Management Director Systems bei Zumtobel: „Wir bei Zumtobel haben uns als Premiummarke schon früh mit Lichtmanagement beschäftigt und sind bereits mit Produkten und Projektreferenzen erfolgreich am Markt vertreten. Gerade lancieren wir die eBOX, eine neue, auf LED-Sicherheitsbeleuchtung optimierte Lösung, welche die Einbindung aller am Markt verfügbaren Lichtmangementsysteme ermöglicht. Mit der neuen Gesellschaft können wir nun die Entwicklungszyklen drastisch verkürzen und die starke Innovationskraft innerhalb des Konzerns voll ausschöpfen.“

Auf diese Vorteile setzt auch Karl-Heinz Fenkart, Product Management Director Tridonic, der unterschiedlichste Kundenforderungen koordiniert: „Unser Ziel ist es, alle unsere Kunden aus der Leuchtenindustrie mit intelligenten Lösungskomponenten in die Lage zu versetzen, energieeffiziente Lichtlösungen realisieren zu können. Als Tridonic werden wir die Anforderungen aller Kunden in die Entwicklungs-Roadmap einbringen mit dem Ziel, ein flexibles, für den Kunden einfach benutzbares Baukastensystem zur Verfügung zu stellen – dieses reicht von Sensoren für Einzelleuchten bis hin zu komplexen Systemen für große Gebäude. Damit unterstützen wir auch die Individualität unserer Kunden.“

    Zumtobel Group AG

    Höchsterstrasse 8, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 509-0
    [email protected]zumtobel.com
    www.zumtobelgroup.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht