< Zurück zur Übersicht

Viel Spaß haben die Kinder der Waldspielgruppe Bregenz bei jedem Wetter.

Waldspielgruppe Bregenz: Mit den Kindern raus bei Wind und Wetter - Wald als Erfahrungs- und Lebensraum für Kinder ab 2 ¾ Jahren

21. Feber 2011 | 16:52 Autor: Pzwei. Vorarlberg
Im Wald gegenüber der Landesbibliothek Bregenz trifft sich jeden Dienstag- und Donnerstagvormittag die Waldspielgruppe des Vereins Tagesbetreuung. 14 Kinder im Alter zwischen 2 ¾ und vier Jahren spielen dort bei Sonne, Regen, Sturm und Schnee im Freien - und erfahren so mehr von der Natur als manch Erwachsener heute weiß.

Gloria und Valentina hängen gemeinsam mit Henriette Gschliesser Vogelfutterringe an eine kleine Tanne, weil es kalt ist und die Vögel Hunger haben. Noah und Paulus bauen gemeinsam ein Bett aus Laub und Emil bastelt gemeinsam mit Betreuerin Magdalena einen Laubstaubsauger aus Stöcken und Schnüren.

Die Kinder in der Waldspielgruppe in Bregenz haben keine „normalen" Spielsachen. Langweilig ist ihnen trotzdem nie, ganz im Gegenteil. „Ohne vorgefertigtes Spielzeug lernen die Kinder zu improvisieren, ihre Phantasie und Kreativität wird angeregt und so entstehen die besten Dinge", erzählt Henriette Gschliesser, die seit zwei Jahren die Waldspielgruppe des Vereins Tagesbetreuung leitet. Aus einem Ast wird dann ein Bohrer, mit dem die Waldhöhle ausgebessert wird, ein umgekippter Baum wird zum Ladentisch, auf dem Blätter, Tannenzapfen, Federn und Rindenstücke als Lebensmittel zum Verkauf angeboten werden.

Der Wald als Erfahrungsschatz
„Der Wald schenkt den Kindern ein reichhaltiges Repertoire an natürlichen und kostenlosen Spielmöglichkeiten. Dabei bleibt er nie gleich. Mit jeder Jahreszeit ändert sich sein Gesicht und es gibt Neues zu entdecken", schildert die diplomierte Gestaltpädagogin und ausgebildete Waldspielgruppenbetreuerin. Auf ganz spielerische Weise lernen so schon die ganz Kleinen die Natur mit ihrer Schönheit und Vielfalt kennen und lieben. Der natürliche Rhythmus der Jahreszeiten wird für sie zu einem großen Fundus an Spiel- und Entdeckungsmöglichkeiten: Da gibt es Vögel und Käfer, Blätter und Äste, Blumen und Beeren, Tierspuren im Schnee, Geräusche und auch Stille.

„Kinder lernen ganz anders als Erwachsene. Sie müssen zuerst sehen, berühren und erleben, bevor sie Erklärungen aufnehmen können", sagt Henriette Gschliesser. Die Natur ist dafür der beste Lehrmeister und bietet eine Fülle an unterschiedlichen Sinnesreizen: modriges Holz riecht anders als frisch Geschlagenes. Die Schritte im Laub sind hörbar. Das Moos auf dem Waldboden ist weich.

Kinder werden selbstbewusst
„Der Erfahrungsschatz eines Kindes nach einem Jahr in der Waldspielgruppe ist enorm", berichtet die Mutter von vier Kindern. „Und ganz nebenbei wird auch das Immunsystem gestärkt". Denn nur bei starkem Sturm oder extremer Kälte weichen die Betreuerinnen mit den Kindern der Waldspielgruppe in das Zwergennest Bregenz im GWL aus. „Regen und Schnee machen uns nichts aus, da braucht es nur die richtige Kleidung", so Gschliesser.

In der Waldspielgruppe können die Kinder ihrem natürlichen Bewegungsdrang freien Lauf lassen. Sie können sich frei ohne räumliche Begrenzungen bewegen, rennen, laufen, hüpfen, balancieren, klettern oder auf Baumstämmen reiten. „Der Vielfalt an Bewegungsmöglichkeiten ist kaum eine Grenze gesetzt. Das fördert die Motorik und das Körpergefühl der Kleinen bereits sehr früh", erklärt Betreuerin Petra Nachbaur. „Schon sehr bald erfahren sie im Wald auch, was sie sich zutrauen können und das macht sie mutig und selbstbewusst.

Die Waldspielgruppe Bregenz trifft sich jeden Dienstag und Donnerstag von 9 Uhr bis 12 Uhr im Wald bei der Landesbibliothek Bregenz. Treffpunkt ist das Waldsofa, eine im Kreis angeordnete Bank aus Ästen. Von dort aus werden auch Ausflüge unternommen zum nahegelegenen Rodelhügel oder zur Waldrutsche. Insgesamt 14 Kinder sind derzeit Teil der Spielgruppe. Die Betreuungskosten betragen 100 Euro im Monat. Für Dreijährige gibt es eine zusätzliche Förderung von 33 Euro pro Monat.

Info-Tag am 14. Mai
Wer sich gerne selbst ein Bild von der Waldspielgruppe machen möchte, hat am 14. Mai Gelegenheit dazu. Von 9.30 Uhr bis 11.30 Uhr findet ein Info-Tag statt. Treffpunkt ist das Waldsofa. Wegweiser leiten Interessierte vom Parkplatz der Landesbibliothek zum Treffpunkt.

Informationen zur Waldspielgruppe: Henriette Gschliesser, Waldhandy 0664/8530385.

 

  • Bei diesem Wetter geht es gleich auf dem Hosenboden die „Waldrutsche" runter.
    uploads/pics/Waldrutsche_1_.jpg
  • Im Winter denken die Kinder der Waldspielgruppe Bregenz auch an die hungrigen Tiere im Wald. (Copyright: Vorarlberger Tagesmütter gGmbH/Markus Gmeiner)
    uploads/pics/Vogelfutter_1_.jpg

Kinderbetreuung Vorarlberg gemeinnützige GmbH

Reichsstrasse 126, 6800 Feldkirch
Österreich
+43 5522 71840-0
[email protected]kibe-vlbg.at
www.kinderbertreuung-vorarlberg.at

Details


< Zurück zur Übersicht