< Zurück zur Übersicht

Sieger im Ländle gekürt: Gewinner des ebiz egovernment award Vorarlberg und Tirol

03. Oktober 2006 | 14:49 Autor: APA OTS Originaltext-Service GmbH Vorarlberg

Die Sieger des "ebiz egovernment award Vorarlberg" und des "ebiz egovernment award Tirol" stehen fest. Am Montag, den 2. Oktober, wurden in Anwesenheit von Landesrätin Dr. Greti Schmid die jeweils drei besten Lösungen aus Vorarlberg und Tirol in den Bereichen E-Business und E-Government gekürt. Das smarteste Vorarlberger Unternehmen ist der hochkarätigen Jury zufolge der Pellets-Spezialist Calimax - ein klassischer KMU, das auf die Hebelwirkung des Mediums Internet im Marketing setzt. Neukunden hat das Vorarlberger Unternehmen in den vergangenen Monaten vornehmlich aufgrund eines optimierten Suchmaschinenmanagements durch die Salzburger Webagentur ncm.at gewinnen können. Platz zwei erreichte das Dornbirner Unternehmen Digisign mit einem visionären Konzept zu einer landesweiten Roadshow und Informationskampagne zum Thema "Digitale Signatur". Der dritte Platz ging an das Softwarehaus Consolidate mit der Umsetzung eines Informationssystems in der Energieversorgerbranche.

Landessieger für den Nachbarn Tirol wurde eine italienisch-österreichische Koproduktion: Galleria di Base del Brennero Brenner Basistunnel BBT SE, jene Gesellschaft, die die Planung und den Bau eines Eisenbahntunnels durch die Alpen verantwortet. Ein webbasiertes Geographic-Information-System (GIS) ermöglicht allen beteiligten Mitarbeitern den Zugang zu gesammelten Analyse und Planungsdaten. Platz zwei ging an das Tiroler Softwarehaus KTW mit einer ERP-Umsetzung bei dem Spritzgusshersteller ifw. Den dritten Rang in Tirol erreichte NewHyperG mit einer Lösung zum papierlosen Büro bei den Tiroler Landeskrankenanstalten.

"Dass auch abseits der Hauptstadt Wien eine pulsierende Branche im Westen vorhanden ist, haben auch heuer wieder die nominierten Projekte des ebiz egovernment award gezeigt", stellte Landesrätin Greti Schmid anlässlich der Abendgala und Preisverleihung in Dornbirn fest. "Die Unternehmen aber brauchen weiterhin Plattformen, um ihre Innovationskraft ins Rampenlicht stellen zu können", bekennt sie. Mag. Johanna Troger, mit dem Unternehmen feratel Vorjahrespreisträgerin in Tirol: "Besonders für Unternehmen, die selbst zu wenig Ressourcen in der Öffentlichkeitsarbeit haben, sind diese Auszeichnungen besonders wichtig."

Der vom Report Verlag initiierte "ebiz egovernment award" hat zum Ziel, erfolgreiche und innovative Unternehmen vor den Vorhang zu holen, ihnen ein Forum zu geben. Der ebiz egovernment award Vorarlberg und ebiz egovernment award Tirol wurde vom Bundeskanzleramt - Plattform Digitales Österreich, Telekom Austria, Bundesrechenzentrum, eTel, Alcatel, Wirtschaftskammer Österreich, dem Land Vorarlberg und der Wirtschafts-Standort Vorarlberg GmbH (WISTO) unterstützt.

Die Siegerprojekte in Vorarlberg:
1. Platz: Calimax Entwicklungs- und Vertriebs- GmbH mit dem
Projekt: "www.calimax.com"

Der Vorarlberger Pellets-Spezialist Calimax setzt seit Jahren bei der Vermarktung des Unternehmens einen Schwerpunkt auf den Auftritt mit einer Webseite. Dem User werden umfassende Produktinformationen und allgemeine Informationen zum Thema "Heizen mit Pellets" in acht Sprachen angeboten. Durch kontinuierliches Suchmaschinenmanagement konnten die Zugriffszahlen in drei Jahren mehr als vervierfacht werden. Von dem Webspezialisten ncm umgesetzt, unterstützt die gute Auffindbarkeit in Suchmaschinen europaweit die Neukundengewinnung.

Die Jury: "für KMU überdurchschnittlicher Weitblick im Marketing", "hohe wirtschaftliche Erfolgswahrscheinlichkeit", "besticht durch Klarheit und Funktionalität", "State-of-the-art Multimedia-Einsatz"

2. Platz: DIGISIGN Kasper KEG mit dem Projekt: "Signatur-Show "Digitale Signatur - die Anwendung in der betrieblichen Praxis""

Das Vorarlberger Beratungsunternehmen Digisign beschäftigt sich vorwiegend mit der "Digitalen Signatur" und deren Anforderungen, technischen Voraussetzungen und Anwendungsmöglichkeiten in der betrieblichen Praxis. Basis der Beratungsleistung ist eine "Signatur-Show" die seit Mitte Juli 2006 durch Österreich tourt. Die Signatur-Show liefert in kurzweiliger Form umfassende und bedarfsorientierte Informationen zum topaktuellen Thema.
Experten bieten dazu qualifizierte Beratung interessierter Unternehmen direkt vor Ort.

Die Jury: "außergewöhnliches Projekt", "hohes wirtschaftliches Erfolgsrisiko", "im Erfolgsfall nachhaltige positive wirtschaftliche Auswirkungen auf E-Business"

3. Platz: Consolidate Software GmbH & Comit dem Projekt: "Informationssystem TWS"

Durch die Fusion der beiden deutschen Stadtwerke Ravensburg und Weingarten entstand das moderne Energieversorgungsunternehmen TWS.
Die strukturellen Veränderungen erforderten auch eine Anpassung der EDV. TWS entschied sich für die Standard-Softwarelösung Consolidate, die entsprechend der besonderen Bedürfnisse der Technischen Werke adaptiert wurde. Das Resultat ist eine leicht benutzbare und sichere Informations-Management-Software. Schwerpunkt der Anwendung sind die Verwaltung und Pflege der rund 30.000 Kundenadressen, die Datenarchivierung, die gesamte Bürokommunikation und Terminorganisation.

Die Jury: "effizienter Einsatz von Internettechnologie", "Auswirkungen auf Kundenmanagement und Backoffice", "Transparenz und Effizienz im Datendschungel"

Die Siegerprojekte in Tirol:
1. Platz: Galleria di Base del Brennero Brenner Basistunnel BBT SE mit dem Projekt: "WebGIS Kartographisches Portal des Brenner Basistunnelprojekts"

Die Galleria di base del Brennero Brenner Basistunnel BBT SE ist eine europäische Gesellschaft, die mit der Planung und mit dem Bau des 56 km langen Eisenbahntunnels betraut ist, der Österreich und Italien über die Alpen verbinden wird. Aufgrund der verschiedenen technischen Fachbereiche, die in das Projekt eingebunden sind wurde in den Erkundungs- und Planungsphasen eine beachtliche Menge an Daten erstellt, zu denen noch jene der nachfolgenden Bau- und Betriebsphasen kommen. Um diese umfangreiche geographische Datenbank verwalten zu können, richtet BBT SE ein WebGIS-System ein, wodurch jeder Mitarbeiter, der an der Realisierung des Projekts beteiligt ist, schnell und effizient Zugang zu den geographischen Informationen erhalten kann. Für allgemeine Projektinformationen wurde überdies ein öffentlich zugängliches Web-Frontend realisiert.

Die Jury: "für die Branche sehr innovatives Projekt", "hoher Kundennutzen", "hohes Kosteneinsparungspotenzial", "länder- und bereichsübergreifend", "zukunftsorientierte Lösung durch GIS"

2. Platz: KTW Software & Consulting mit dem Projekt: "ERP-Konsolidierung bei ifw"

Für die Business-Suite Semiramis des Tiroler Softwarehauses KTW hat sich ifw, Hersteller von Spritzgussformen für Rohrverbindungen aus Kunststoff, entschieden. In Micheldorf wird die gesamte Wertschöpfungskette des Herstellers mit Enterprise-Ressource-Planning
(ERP) der Marke Semiramis abgedeckt. Alle Anforderungen des Formenbauers lassen sich damit erfüllen. Dazu zählen insbesonders die Übernahme der Konstruktionsstücklisten aus dem CAD-System als Produktionsstücklisten in Semiramis, die Prozessunterstützung durch das integrierte Dokumenten- und Workflowmanagement der Lösung sowie die Optimierung der kundennahen Abläufe durch integriertes CRM.

Die Jury: "überaus erfolgreiche Implementierung", "perfekte ERP-Lösung", "solides Produkt im Einsatz"

3. Platz: NewHyperG AG mit dem Projekt: "Tilak DMS/QMS"

Gegenstand des Projektes war die Erstellung eines Dokumenten- und Qualitätsmanagement-Softwaresystems für die Tiroler Landeskrankenanstalten. Viele Anwendungsfelder entstanden erst mit Gebrauch des Systems, mit dem Konzept des "papierlosen Büros" sollen nun papierbasierte Aktenablagesysteme durch ein elektronisches Dokumenten-Managementsystem abgelöst werden. Die Workflows zur Dokumentenablage im System können direkt über die Benutzeroberfläche modelliert und auf die Bedürfnisse der Abteilungen angepasst werden.

Die Jury: "effizientes Krankenhausmanagement", "reale, greifbare Auswirkungen für Nutzer", "Zukunftsthema Konsolidierung im Healthbereich"

 

 

 

(C) Copyright APA OTS Originaltext-Service GmbH und der jeweilige Aussender. Alle Rechte vorbehalten. Eine redaktionelle Verwertung der Inhalte ist ausdrücklich erwünscht, eine davon abweichende Verwendung jedoch nur für den privaten Gebrauch zulässig. Insbesondere sind eine Speicherung oder eine Weitergabe an Dritte nicht redaktionell verwerteter Inhalte in welcher Form auch immer nur mit schriftlicher Genehmigung durch die APA OTS Originaltext-Service GmbH gestattet. Für den Fall, dass Sie die Inhalte von APA OTS ohne redaktionelle Verwertung weitergeben, speichern oder gewerblich nutzen möchten, informieren Sie sich bitte über unseren Content-Partnerschaftsservice unter http://www.ots.at oder rufen Sie Tel. ++43/(0)1/36060-5320.

    Consolidate Software GmbH & Co

    Millennium Park 6, 6890 Lustenau
    Österreich
    +43 5577 24450-0
    [email protected]consolidate.at
    www.consolidate.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht