< Zurück zur Übersicht

Sehr gute Quote bei Englischprüfungen

11. August 2011 | 13:48 Autor: WIFI Vorarlberg Vorarlberg

Österreichische Teilnehmer erreichen international überdurchschnittliche Erfolgsraten bei Cambridge ESOL Examen.

Österreichische Teilnehmer bestehen im internationalen Vergleich überdurchschnittlich häufig die renommierten Englischprüfungen von Cambridge ESOL. So waren im vergangenen Jahr 86,3 Prozent der österreichischen Kandidaten für das First Certificate in English erfolgreich – im weltweiten Durchschnitt bewältigten diese Prüfung nur 73,4 Prozent.

Das zeigt die Auswertung der Ergebnisse durch die Forschungsabteilung von Cambridge ESOL Examinations. Cambridge ESOL (English for Speakers of Other Languages) ist einer der weltweit führenden Anbieter von Prüfungen in Englisch als Fremdsprache. 2010 legten mehr als drei Millionen Kandidaten aller Altersgruppen in rund 130 Ländern eine der Cambridge ESOL Prüfungen ab.
Die Erfolgsquote österreichischer Kandidaten gehörte dabei in jeder der fünf Schwierigkeitsstufen der Cambridge ESOL Prüfungen zum internationalen – und auch europäischen – Spitzenfeld.

Die einfachste Prüfung Key English Test (KET – Anfänger) bestanden 95,9 Prozent der österreichischen Teilnehmer (weltweit 77,7 Prozent). Den Preliminary English Test (PET – solide Grundkenntnisse) absolvierten 83,7 Prozent erfolgreich (weltweit 74,7 Prozent). Das First Certificate in English (FCE – gute Mittelstufenkenntnisse) wurde von 86,3 Prozent bestanden (weltweit 73,4 Prozent). Die Anforderungen des Certificate in Advanced English (CAE – hohes Niveau) bewältigten 85,8 Prozent (weltweit 73,2 Prozent), und 81,4 Prozent der Kandidaten (weltweit 64,8 Prozent) meisterten die Prüfung für das Certificate of Proficiency in English (CPE – sehr hohes Niveau).

Die Quoten in den deutschsprachigen Nachbarländern Deutschland und Schweiz lagen zum Teil deutlich darunter, ebenso die in anderen großen europäischen Ländern wie Frankreich, Italien oder Polen.

„Die große Zahl bestandener Prüfungen zeigt, wie ernsthaft sich die Teilnehmer um ein Cambridge-Zertifikat bemühen“, sagt Kerstin Großmann, Regionalmanagerin von Cambridge ESOL für die deutschsprachigen Länder und Skandinavien. „Aber die Mühe lohnt, denn mit diesem Zertifikat können sie ihre Englischkenntnisse weltweit nach anerkannten und international einheitlichen Standards belegen und bei Bewerbungen um Studien- oder Arbeitsplätze als besondere Qualifikation geltend machen.“

    WIFI Wirtschaftsförderungsinstitut Dornbirn

    Bahnhofstr. 24, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 3894-0
    [email protected]vlbg.wifi.at
    www.vlbg.wifi.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht