< Zurück zur Übersicht

Gerhard Hamel, Vorstandsvorsitzender Volksbank Vorarlberg

Quartalsbericht der Volksbank Vorarlberg Gruppe

29. November 2012 | 15:42 Autor: Volksbank Vorarlberg Vorarlberg

Rankweil (A) Die Volksbank Vorarlberg Gruppe schloss das dritte Quartal 2012 mit einem erneuten Zuwachs an Primärmitteln ab.

Insgesamt konnten die Primäreinlagen um 19,32 Millionen Euro oder 1,23 Prozent auf 1.592,06 Millionen Euro gesteigert werden. Die Konzernbilanzsumme reduzierte sich geringfügig auf 2,33 Milliarden Euro. Zahlreiche Auszeichnungen bestätigen die hohe Qualität der Volksbank Vorarlberg.

Die anrechenbaren Eigenmittel der Volksbank Vorarlberg Gruppe liegen bei 11,41 Prozent und damit um 55,93 Millionen Euro wiederum wesentlich über der gesetzlichen Mindestanforderung von acht Prozent. Der Zinsüberschuss verringerte sich aufgrund des starken Wettbewerbs und des allgemein niedrigen Zinsniveaus um 3,83 Mio. Euro und beträgt 22,43 Millionen Euro. Das niedrige Zinsniveau wird auch mittelfristig die Zinsergebnisse niedrig halten. Mit dem Quartalsergebnis von 0,36 Millionen Euro liegt die Volksbank Vorarlberg Gruppe über dem Ergebnis des Vorjahres.

Starker Partner der heimischen Wirtschaft
Bei den Verbindlichkeiten gegenüber Kunden – dazu zählen Spar-, Sicht- und Termineinlagen – konnte seit Jahresbeginn ein Zuwachs von 3,93 Prozent erzielt werden. Volksbank Vorarlberg-Vorstandsvorsitzender Betr. oec. Gerhard Hamel sieht gerade im Zuwachs an Primäreinlagen eine Bestätigung des Vertrauens der Kunden und pocht weiterhin auf enge Kundenpartnerschaft: „Trotz der derzeit angespannten Zins- und Provisionssituation werden wir auch in Zukunft als starker Partner der Klein- und Mittelbetriebe, aber auch der Privat-kunden, die individuellen Bedürfnisse unserer Kunden in den Vordergrund stellen.“ Als wichtiger Förderer der heimischen Wirtschaft wird die Volksbank Vorarlberg weiterhin besonderes Augenmerk auf die Neuvergabe von Investitionskrediten an Private und Unternehmer legen. Auch der Ausbau der Vermögensverwaltung wird weiter forciert – etwa mit neuen Dach- bzw. Strategiefonds.

Ausgezeichneter Lehrbetrieb und „summa cum laude“
Wichtige Auszeichnungen unterstreichen den erfolgreichen Weg der Volksbank Vorarlberg im dritten Quartal. So erhielt beispielsweise die Zentrale Rankweil der Volksbank Vorarlberg das Prädikat „Ausgezeichneter Lehrbetrieb“ der Wirtschaftskammer und des Landes Vorarlberg. Diese Auszeichnung bestätigt die hohe Qualität der Lehrlingsausbildung und das große Engagement der Volksbank-MitarbeiterInnen. Beim Elite Report 2013 wurde die Volksbank Vorarlberg im Zuge des größten Bankentests im deutschsprachigen Raum zum vierten Mal in Folge mit der Höchstnote „summa cum laude“ ausgezeichnet. Beste Ergebnisse, die erfreuliche Wertentwicklung der Depots, die hohe Qualitätssicherung und das kompetente Portfolio-Management überzeugten die Report-Jury erneut.

    Volksbank Vorarlberg

    Ringstr. 27, 6830 Rankweil
    Österreich
    +43 50 882 8000
    volksba[email protected]vvb.at
    www.volksbank-vorarlberg.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht