< Zurück zur Übersicht

Bei den Vorarlberger Seilbahnen gibt es auch im Sommer viel zu erleben, zum Beispiel im Bärenland am Sonnenkopf. (Foto Klostertaler Bergbahnen)

Positive Zwischenbilanz bei den Vorarlberger Seilbahnen

13. September 2016 | 09:30 Autor: WKO Vorarlberg Startseite, Vorarlberg

Feldkirch (A) Zum Ende der Sommerferien ziehen die Bergbahnen Vorarlberg eine positive Zwischenbilanz. Im Schnitt gab es ein Umsatzplus, das vor allem den Investitionen in Erlebnisangebote im Sommer zu verdanken ist. Insgesamt neun Vorarlberger Betriebe haben spezielle Attraktionen am Berg geschaffen und sind damit als „Beste Österreichische Sommer-Bergbahn“ zertifiziert.

Eine Umfrage der Fachgruppe der Vorarlberger Seilbahnen zum Umsatz im Sommer 2016 brachte zum Ende der Sommerferien erfreuliche Ergebnisse. Zwei Drittel der befragten Unternehmen konnten im Vergleich zum Vorjahr deutliche Umsatzsteigerungen erzielen, die teilweise sogar im zweistelligen Bereich liegen. Im Branchenschnitt gab es 3,4 Prozent mehr Umsatz. „Maßgeblich verantwortlich für diese erfreuliche Entwicklung ist die Investitionsfreude unserer Sommerbergbahnen“, führt Fachgruppenobmann Mag. Wolfgang Beck aus.  Diese sei auch eine wichtige Basis für den Ausbau Vorarlbergs zur Ganzjahresdestination und bringe zusätzliche Wertschöpfung in die Talschaften, so Beck weiter.

Parallel zum Umsatz stieg auch die Anzahl der Gäste bei den Sommerbahnen um rund 2,6 Prozent. Vor allem Einheimische haben die Bergbahnen verstärkt genutzt. Nach rund 28 Prozent im Vorjahr kamen heuer etwa 34 Prozent aller Besucher aus Vorarlberg. Der Anteil der deutschen Gäste lag bei 36 Prozent, gefolgt von der Schweiz mit 12 Prozent.

Besonders gut entwickelten sich schon in den vergangenen Jahren jene Seilbahnen, die ihre Angebote im Sommer ausgebaut haben. Im Rahmen der Qualitätszertifizierung als „Beste Österreichische Sommer-Bergbahn“ geschieht das ganz behutsam und im Einklang mit den jeweiligen Rahmenbedingungen am Berg. So entstehen naturnahe Erlebniswelten, die auf unterschiedliche Zielgruppen ausgerichtet sind. In Vorarlberg haben bereits neun Sommerbahnen das Siegel erhalten:

  • Bergbahnen Brandnertal (Familie)
  • Bergbahnen Diedamskopf (Panorama & Naturerlebnis)
  • Dornbirner Seilbahnen Karren, Bödele und Ebnit (Genuss)
  • Golm (Familie & Abenteuer)
  • neu zertifiziert mit Alpine Coaster, Waldseilpark, Flying-Fox, Golmis Forschungspfad und Gauertaler AlpkulTour
  • Kanzelwandbahn (Familie)
  • neu zertifiziert mit „Erlebnisweg Burmiwasser“ sowie den Klettersteigen „2-Länder-Sport“ & „Einsteiger“
  • Kristbergbahn (Familie)
  • Pfänderbahn (Familie)
  • Sonnenkopf (Familie)
  • Walmendingerhornbahn (Genuss)
  • neu zertifiziert mit „Weg der Sinne“ und Gipfelrestaurant mit einheimischen Spezialitäten

    Wirtschaftskammer Vorarlberg

    Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch
    Österreich
    +43 5522 305-0
    [email protected]wkv.at
    www.wko.at/vorarlberg

    Details


    < Zurück zur Übersicht