< Zurück zur Übersicht

Melzer PR feiert 10. "Chefsache Industrie 4.0" (© Melzer PR)

Melzer PR feiert 10. "Chefsache Industrie 4.0"

21. November 2016 | 11:20 Autor: Melzer PR Startseite, Wien

Wien (A) Ursprünglich gemeinsam mit der Forschungseinrichtung Fraunhofer Research Austria und Capgemini konzipiert, hat die Melzer PR Group, Wien, das Executive-Format "Chefsache Industrie 4.0" zu einer regelmäßigen Informations- und Kommunikationsplattform für Industrie und IT-Wirtschaft weiterentwickelt.

Seit 2014 konnten bereits 10 dieser Executive-Roundtables in Wien, Niederösterreich und Salzburg abgehalten werden. Zu Gast waren bisher Vorstände, Geschäftsführer und Aufsichtsratschefs von Unternehmen wie Andritz AG, Bossard, Capgemini, GGW Gruber, Jungheinrich, KBA Mödling, Mondi, NTT Data, OMV, Palfinger, SAP, Semperit, TTTech, TU Wien oder Weidmüller.

"Auf dieser obersten Führungsebene schätzt man Diskretion, Vertrauen und Effizienz besonders. Die Chefsache findet daher mit begrenzter Teilnehmerzahl, unter Ausschluss der Öffentlichkeit und mit straffem Zeitmanagement statt", verweist Initiator Rudolf J. Melzer darauf, dass zwischen den einzelnen Executives binnen kürzester Zeit eine sehr offene Gesprächsbasis entsteht und jeder nach rund zwei Stunden mit neuen Handlungsansätzen ins eigene Unternehmen zurück geht.

"Diese Plattform ist am Puls der Zeit: Es werden in kompakter Form genau die Themen besprochen, die uns aktuell in der beruflichen Praxis beschäftigen, um die Unternehmen langfristig zukunftsorientiert auszurichten. Da wir alle terminlich sehr angespannt sind, ist die konzentrierte Form der Themenschwerpunkte mit einem kurzen Impulsreferat und die danach disziplinierte Brain Storming / Best Practice  Diskussion in einem klaren Zeitfenster sehr effektiv und zielorientiert", sagt Rudolf Vogl, CEO bei KBA Mödling, über das Executive-Netzwerk „Chefsache Industrie 4.0“.

Neben den klassischen Roundtable-Gesprächen gab es innerhalb der "Chefsachen-Community" mittlerweile auch Fach-Exkursionen wie zum Beispiel zur Pilotfabrik der TU Wien in der Seestadt Aspern oder zu Palfinger nach Salzburg. Für 2017 sind unter anderem Schwerpunkte rund um Produktionslayout und Datensicherheit geplant.

    Melzer PR Group

    Stubenbastei 12, 1010 Wien
    Österreich
    +43 1 526 89 08-0
    [email protected]melzer-pr.com
    www.melzer-pr.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht