< Zurück zur Übersicht

v.l. Teilnehmende Lehrlinge mit den drei Innungsmeistern Christian Thaler, Klaus Ehgartner und Jürg Hagleitner

Landeslehrlingswettbewerbe m.e.t. mit mehr als 100 Teilnehmern

13. Feber 2015 | 09:28 Autor: WKV Vorarlberg

Feldkirch (A) 137 der insgesamt rund 900 Vorarlberger m.e.t.-Lehrlinge nahmen an den diesjährigen Landeslehrlingswettbewerben teil. m.e.t. – die drei Buchstaben stehen für Metall – Elektro – Technik im Gewerbe.

Die  m.e.t.-Plattform wurde 2007 gegründet und ist seither das Markenzeichen für eine fundierte Ausbildung in einem der vielen qualitätsbewussten Vorarlberger Gewerbebetriebe.

Neben dem m.e.t.-Kursangebot stellt der Lehrlingswettbewerb eine optimale Vorbereitung auf die Lehrabschlussprüfung dar. Welche Wege nach dem Landeslehrlingswettbewerb offenstehen, zeigte vergangenes Jahr m.e.t.-Lehrling Florian Netzer, der beim Bundeslehrlingswettbewerb im Bereich Fahrzeugbautechnik den ersten Platz belegte.

Bei den Metalltechnikern/Stahlbautechnikern gewann Simon Willi (Lehrbetrieb Werner Rudigier, Bludenz), bei den Landmaschinentechnikern Florian Rinderer (BaWa Vorarlberg HandelsGmbH Nenzing), bei den Metallbau- und Blechtechnikern David Blank (Cernenschek Walter GmbH, Lingenau), bei den Metalltechnikern/Fahrzeugbautechnikern Luca Bösch (Otto Wohlgenannt GmbH, Dornbirn), bei den Elektrotechnikern David Nesensohn (Komar Jürgen Friedrich, Rankweil), bei den Mechatronikern Matthias Krainz (Reisch Maschinenbau GmbH). Die drei Innungsmeister Jürg Hagleitner (Mechatroniker), Klaus Ehgartner (Elektrotechniker) und Ing. Christian Thaler (Metalltechniker) hoben bei der Siegerehrung den Stellenwert der Ausbildung hervor, die in Europa einzigartig sei.

    Wirtschaftskammer Vorarlberg

    Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch
    Österreich
    +43 5522 305-0
    [email protected]wkv.at
    www.wko.at/vorarlberg

    Details


    < Zurück zur Übersicht