< Zurück zur Übersicht

Dem Klimaschutz verpflichtet: LEDON Lamp Geschäftsführer Reinhard Weiss (Mitte), der neu ernannte Prokurist Christian Gmeiner (links) und Prokurist Herbert Gabriel rechts) (Foto: LEDON)

Klimaneutralitätsbündnis 2025: LEDON leistet Beitrag zum weltweiten Klimaschutz

11. Juni 2015 | 16:24 Autor: LEDON Startseite, Vorarlberg

Lustenau (A) LEDON ist dem „Klimaneutralitätsbündnis 2025“ beigetreten. Der Premium-Anbieter von innovativen Lichtlösungen setzt damit ein Zeichen im Hinblick auf seine Umweltverantwortung. Die im Bündnis engagierten Firmen haben das Ziel, ihren CO2-Fußabdruck spätestens bis zum Jahr 2025 klimaneutral zu stellen. Dies geschieht durch Maßnahmen der Energieeffizienz, Verhaltensänderungen und den Einsatz grüner Energie. Das Klimaneutralitätsbündnis wurde Anfang 2015 durch den Zusammenschluss namhafter Unternehmen in Vorarlberg gegründet.

Klimaschutz im Leitbild verankert

LEDON Geschäftsführer Reinhard Weiss sieht die Teilnahme am Klimaneutralitätsbündnis als wichtigen Bestandteil der Ausrichtung des Unternehmens: „Als Zeitgenossen stehen wir in der Pflicht, an der Lösung weltweiter Klimaprobleme mitzuwirken. Das Delegieren an die nächste Generation ist nicht nur unzulässig, sondern in höchstem Maße verantwortungslos. Es liegt an uns, intelligente Technologien und daraus resultierende Prozesse zur Umsetzung zu bringen, die den Wettstreit der Ökologie und Ökonomie aufheben.“

Neuer Prokurist

Christian Gmeiner (35) wurde mit Juni 2015 von Reinhard Weiss zum Prokuristen ernannt. Gmeiner ist seit sechs Jahren im Unternehmen beschäftigt und für den Bereich  Supply Chain verantwortlich. Neben ihm steht noch Herbert Gabriel der Geschäftsleitung als Prokurist zur Seite.

    LEDON Lamp GmbH

    Millennium Park 6, 6890 Lustenau
    Österreich
    +43 5572 509 53000

    Details


    < Zurück zur Übersicht