< Zurück zur Übersicht

Markus Salzgeber, Obmann der Fachgruppe Finanzdienstleister, Wirtschaftskammer Vorarlberg

Informationsabend: Analysen und Tipps für Anleger in der Euro-Schuldkrise

09. Jänner 2012 | 09:00 Autor: wiko Vorarlberg

Feldkirch (A) Was können Anleger und Sparer angesichts Euro-Schuldenkrise, verunsicherter Finanzmärkte und schwächelnder Wirtschaftskonjunktur tun? Die Vorarlberger Finanzdienstleister laden am 18. Januar zu einem informativen Themenabend mit renommierten Experten aus dem In- und Ausland.

Die Schuldenkrise belastet nicht nur den Euro, sondern auch die Nerven der Anleger und Sparer. Vor diesem aktuellen Hintergrund ist es besonders schwer, die richtigen Finanzentscheidungen zu treffen. Um Licht ins Dunkel zu bringen, geben am 18. Jänner renommierte Experten aus dem In- und Ausland einen verständlichen Überblick über die volkswirtschaftlichen Zusammenhänge der Euro-Schuldenkrise. Dabei werden mögliche Zukunftsszenarien beleuchtet und aufgezeigt, was dies für Anleger konkret bedeutet.

Im Mittelpunkt des Informationsabends stehen sowohl Analysen brennender Themen angesichts der künftigen wirtschaftlichen Entwicklung in den USA, in Europa und in der Schweiz als auch die Performance nachhaltiger Anlagestrategien, die ethische und ökologische Ansprüche an Veranlagungen stellen. Spannend bleibt auch die Rolle der Medien: Welchen Einfluss und Manipulationsmöglichkeiten hat die mediale Berichterstattung eigentlich auf Markt und Anleger? Hilfestellung gibt das 1x1 für Sparer und Anleger, wie diese mediengetriebene Berichterstattung richtig interpretiert werden kann.

„Die Expertenanalysen beinhalten dabei immer auch Lösungsansätze für Sparer und Anleger, was diese trotz der aktuellen unsicheren Situation mit ihrem Geld tun können. Auch die Entwicklung des Schweizer Franken wird thematisiert, immerhin besitzen nach wie vor viele Vorarlberger einen Kredit in der eidgenössischen Fremdwährung“, kündigt Markus Salzgeber, Obmann der Fachgruppe der Finanzdienstleister in der Wirtschaftskammer Vorarlberg an.

Factbox

Informationsabend zu den Auswirkungen der Euro-Schuldenkrise auf Börsen, Banken und Konjunktur
Was kann der Sparer und Anleger mit seinem Geld trotzdem tun?

Referenten
Prof. Dr. h.c. Werner Lachmann (Universität Erlangen-Nürnberg), Banken- und
Finanzexperte Dr. Manfred Drennig aus Wien sowie der ehemalige ARD-Journalist und Medienberater für Regierungen und Unternehmen Wolfgang Baake

WANN? Mittwoch, 18. Januar 2012
ZEIT? 18.30 Uhr
WO? KOM – Veranstaltungszentrum in 6844 Altach, Kirchfeldstraße 1a

FREIER EINTRITT

Die Teilnehmerzahl ist begrenzt! Anmeldungen bitte bis spätestens Montag, 16. Januar 2012. Anmelden kann man sich hier oder unter der Tel. 05522/305-247 (Fachgruppe Finanzdienstleister in der Wirtschaftskammer Vorarlberg).

  • Im Brennpunkt des Finanzdienstleister-Forums 2012: Was können Anleger und Sparer angesichts Euro-Schuldenkrise, verunsicherter Finanzmärkte und schwächelnder Wirtschaftskonjunktur tun?
    uploads/pics/3_09.jpg

Wirtschaftskammer Vorarlberg

Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch
Österreich
+43 5522 305-0
[email protected]wkv.at
www.wko.at/vorarlberg

Details


< Zurück zur Übersicht