< Zurück zur Übersicht

Freuen sich auf eine erfolgreiche Zukunft György Balazs (Fairtool) und Dr. Wolfgang Blum (Haberkorn)

Haberkorn übernimmt ungarischen Marktführer im Werkzeughandel

25. Juli 2012 | 13:38 Autor: Haberkorn Vorarlberg

Wolfurt (A) Haberkorn setzt seine erfolgreiche Expansionspolitik fort. Rückwirkend mit 1.1.2012 hat der, mit rund 1.000 Mitarbeitern größte technische Händler Österreichs 100 % der Gesellschaftsanteile der Firma Fairtool Ltd. in Ungarn, übernommen.

Das Handelsunternehmen Fairtool bedient die ungarische Industrie seit über 20 Jahren mit Industriewerkzeugen und hat sich in dieser Zeit zum Marktführer entwickelt. Das Unternehmen hat seinen Sitz in Budapest und erwirtschaftet mit knapp 80 Mitarbeitern einen Umsatz von ca. 14 Mio. Euro (2011). Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Übernahme stärkt Marktposition
Ungarn war das Land, in dem Haberkorn seine Aktivitäten in Osteuropa begonnen hat. „Wir sind schon seit 1993 mit einer eigenen Gesellschaft in Budapest vertreten. Mit dieser Übernahme stärken wir nicht nur unsere Marktposition in Ungarn, sondern wollen auch unser Werkzeuggeschäft in Österreich deutlich ausweiten“, freut sich Dr. Wolfgang Blum, Vorstandsvorsitzender der Haberkorn Gruppe. „Trotz aller Negativmeldungen über Ungarn sehen wir in diesem Land mit seiner starken Exportindustrie eine bedeutende Zukunft. Viele namhafte Unternehmen, die stark exportorientiert sind, weisen auch im derzeit schwierigen Umfeld eine positive Entwicklung auf.“

„Wir sind überzeugt, dass Ungarn und auch die CEE Märkte allgemein immer bedeutender werden und wir hier durch unsere jahrelange Tätigkeit deutliche Wettbewerbsvorteile haben“ ,so Wolfgang Blum.. Neben Ungarn ist Haberkorn in Tschechien, Polen, Slowenien, Kroatien, Bulgarien und Serbien tätig. 240 Mitarbeiter erzielen einen Umsatz von 31 Mio. € (2011), was 12 % des Gruppenumsatzes entspricht. Besonders erfolgreich ist Haberkorn als bedeutender Zulieferer für die Industrie in Tschechien mit einem Umsatz von 16 Mio. €. und 130 Mitarbeitern.

Wachstum bestätigt Präsenz in Osteuropa
Ein Blick auf die Halbjahresbilanz zeigt, dass Haberkorn auch heuer seinen erfolgreichen Kurs fortsetzt. Das Umsatzplus zum Halbjahr betrug 2 %, in Österreich konnte das hervorragende Halbjahresergebnis 2011 in Umsatz und Ertrag gehalten werden. „Das ist in Anbetracht der sehr verhaltenen Entwicklung in der Industrie ein beachtliches Ergebnis“, so Wolfgang Blum. Die CEE Staaten verzeichneten ein Umsatzplus von 10 %, somit auch heuer wieder ein deutlich dynamischeres Wachstum als in Österreich. Wolfgang Blum: „Diese Wachstumsimpulse bestätigen, dass die Haberkorn-Gruppe mit der starken Präsenz in Osteuropa auf dem richtigen Weg ist.“

    Haberkorn GmbH

    Hohe Brücke, 6961 Wolfurt
    Österreich
    +43 5574 695-0
    [email protected]haberkorn.com
    www.haberkorn.com

    Details


    < Zurück zur Übersicht