< Zurück zur Übersicht

Theo Fritsche und Dr. Thomas Wachter

„Geht nicht, gibt’s nicht!“ war Thema beim WIFI Talk mit Theo Fritsche in Dornbirn

01. Feber 2018 | 16:10 Autor: WIFI Vorarlberg Startseite, Vorarlberg

Dornbirn (A) Beim bereits 11. WIFI-Talk im WIFI-Campus in Dornbirn begrüßte Institutsleiter Thomas Wachter Ende Januar den Unternehmer, Extrembergsteiger und Buchautor Theo Fritsche. Aufgewachsen auf einem Bauernhof in Ludesch mit acht Geschwistern lernte Theo Fritsche schon als Kind, was harte Arbeit ist: „Meine Kindheit war geprägt von viel Arbeit, wenig Liebe, Zuneigung und Wertschätzung. Umso mehr entwickelte ich einen starken Willen zur Selbstständigkeit.“

Die Ausbildung zum Tischler, die er mit der Meisterprüfung abschloss, gab ihm dann auch erstmals Selbstbewusstsein. Er schloss zusätzlich auch eine Kunstglaser-Lehre ab. „Nach der Absolvierung der Meisterschule für Tischler habe ich in jungen Jahren meinen eigenen Betrieb gegründet. Schon damals war mir gerade die Lehrlingsausbildung ein wichtiges Anliegen!“ Über die Jahre hatte er immer ein bis zwei Lehrlinge in seiner Tischlerei, zumeist Jugendliche, die bei den großen heimischen Firmen nicht genommen wurden.

Seine Motivation war dabei klar: „Ich wollte ihnen eine Chance geben! Natürlich braucht man Geduld, wenn man diesen Jugendlichen aber etwas zutraut und sie wertschätzt und anleitet, funktioniert das recht gut.“

Seinen frühen Schritt in die Selbstständigkeit begründet er damit, dass er seine eigenen Ideen umsetzen wollte und sich auch Zeit nehmen können für seine zweite große Leidenschaft: das Extrembergsteigen.

Theo Fritsche zählt zu den bekanntesten österreichischen Bergsteigern. Der Alpinist hat fünf Achttausender ohne zusätzlichen Sauerstoff bestiegen und die höchsten Gipfel aller sieben Kontinente mit fairen Mitteln erleben dürfen. „Dabei konnte ich die Grenzen des Machbaren ausloten und viel Lebenserfahrung sammeln. Ich bin davon überzeugt, dass ich dank dieser regelmäßigen Auszeiten vom Alltag in meiner Persönlichkeit gestärkt wurde und so auch im Beruf wieder viel innovativer sein konnte.“

Im Zuge seiner Reisen und Expeditionen ist ihm Nepal besonders ans Herz gewachsen. Theo Fitsche ist Initiator und Betreiber zahlreicher Hilfsprojekte in dieser Region, u.a. von sieben Schulen, zwei Kranken- und Geburtenstationen, zwei Berufsschulen und vielen mehr.

Mit seinem Buch "Auch ganz oben bist du nicht allein" fasste er erst kürzlich seine vielfältigen Erlebnisse, Eindrücke und Wertehaltungen zusammen.

    WIFI Wirtschaftsförderungsinstitut Dornbirn

    Bahnhofstr. 24, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 3894-0
    [email protected]vlbg.wifi.at
    www.vlbg.wifi.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht