< Zurück zur Übersicht

David Blank gewann bei den Schweißtechnikern. (Foto: WKV)

Erfolgreicher Bundeslehrlingswettbewerb für Vorarlberger Metalltechniklehrlinge in Innsbruck

14. Oktober 2015 | 15:03 Autor: WKV Startseite, Vorarlberg

Feldkirch/Innsbruck (A) Die Vorarlberger Teilnehmer am Bundeslehrlingswettbewerb der Metalltechniker, der in Innsbruck stattfand, trumpften groß auf. Sie holten einen Meistertitel, eine Silbermedaille und drei Bronzemedaillen.

Bei den Schweißtechnikern war David Blank aus Egg (Lehrbetrieb Cernenschek Walter GmbH, Lingenau) nicht zu schlagen. Auf Platz drei landete Christoph Natter aus Bezau (Felder Metall GmbH, Andelsbuch). Der Maschinenbautechniker Rene Fleisch aus Klaus (WKM Maschinenbau GmbH, Klaus) wurde in seiner Berufsgruppe hervorragender Zweiter. Bei den Landmaschinentechnikern belegte Lukas Feuerstein aus Dornbirn (Karl Wohllaib GmbH, Sulzberg) Rang drei. Die großartigen Leistungen der Vorarlberger Teilnehmer komplettierte Manuel Lampert aus Götzis (Otto Wohlgenannt GmbH, Dornbirn). Der Fahrzeugbautechniker wurde ausgezeichneter Dritter.

Lehrlingswart Ing. Bernhard Geiger: „Ich bin stolz auf unsere bestens ausgebildeten Lehrlinge, dass sie ein derart gutes Gesamtergebnis mit nach Hause gebracht haben. Die Burschen haben mit überdurchschnittlichem Einsatz gearbeitet. Es war eine Freude, ihnen zuzusehen. Der Wettbewerb in Innsbruck stellte eine wichtige Leistungsschau für unserer Lehrlinge dar.“

Die insgesamt 60 Teilnehmer aus allen Bundesländern hatten sehr anspruchsvolle Aufgaben zu bewältigen. Die Landmaschinentechniker mussten – neben der Lösung komplexer Arbeitsproben mit landtechnisch spezifischen Aufgaben – eine Vorrichtung in Schweißkonstruktion inklusive Ansteckbolzen fertigen. Die Schmiede hatten einen Kerzenhalter aus Schmiedeeisen und Messing herzustellen. Für die Fahrzeugbautechniker hieß es, eine Lagerkonstruktion inklusive Einbau eines Wälzlagers anzufertigen. Die Metallbau- und Blechtechniker mussten eine Verschlusskappe herstellen, während die Maschinenbautechniker eine Positioniervorrichtung zu produzieren hatten. Die Vorgabe für die Schweißer bestand in der Anfertigung einer komplizierten Schweißkonstruktion mit Rundrohr- und Formrohrteilen. Im Anschluss an die praktische Arbeit hatten die Kandidaten auch in einem Theorietest ihr fachliches Wissen unter Beweis zu stellen.

Die Ergebnisse der Vorarlberger Teilnehmer:

  • Schweißtechniker:
    - David Blank (Lehrbetrieb Cernenschek Walter GmbH, Lingenau), Bundessieger
    - Christoph Natter (Felder Metall GmbH, Andelsbuch), dritter Platz
  • Maschinenbautechniker:
    Rene Fleisch (WKM Maschinenbau GmbH, Klaus), zweiter Platz
  • Landmaschinentechniker:
    Lukas Feuerstein (Karl Wohllaib GmbH, Sulzberg), dritter Platz
  • Fahrzeugbautechniker:
    Manuel Lampert (Otto Wohlgenannt GmbH, Dornbirn), dritter Platz

    Wirtschaftskammer Vorarlberg

    Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch
    Österreich
    +43 5522 305-0
    [email protected]wkv.at
    www.wko.at/vorarlberg

    Details

    Cernenschek Walter GmbH

    Zeihenbühel 413, 6951 Lingenau
    Österreich
    +43 (0) 5513 304 50-0
    [email protected]cernenschek.at

    Details

    Felder Metall GmbH

    Moos 729, 6866 Andelsbuch
    Österreich
    +43 (0) 5512 32 52-0
    [email protected]felder-metall.com

    Details

    WKM Maschinenbau GmbH

    Oberes Ried 15, 6833 Klaus
    Österreich
    +43 (0) 5523 549 07-0
    [email protected]wkm.at

    Details

    Karl Wohllaib GmbH

    Fahl 66, 6934 Sulzberg
    Österreich
    +43 5575 44 70-0

    Details

    Otto Wohlgenannt GmbH

    Wallenmahd 63, 6850 Dornbirn
    Österreich
    +43 5572 220 73-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht