< Zurück zur Übersicht

Ulrich Schumacher, Chief Executive Officer der Zumtobel Group, begrüßte die Gäste im Bregenzer Festspielhaus

Eine Rückschau im Zeichen des Lichts: Zumtobel Group Year of Light Event 2015

17. April 2015 | 14:29 Autor: Haeberlein & Mauerer Startseite, Vorarlberg

Dornbirn (A) Anlässlich des von den Vereinten Nationen ausgerufenen Internationalen Jahr des Lichts lud die Zumtobel Group vergangene Woche zu einer hochkarätig besetzten Veranstaltung in den Firmenhauptsitz in Dornbirn sowie ins Bregenzer Festspielhaus.

Für die 950 Gäste aus 27 Ländern standen inspirierende Vorträge, eine Präsentation der Produktinnovationen von Thorn, Tridonic und Zumtobel sowie die Vorstellung der Gewinner des Zumtobel Group Awards auf dem Programm. Am 9. und 10. April 2015 ließ die Zumtobel Group das österreichische Vorarlberg im Zeichen des Lichts erstrahlen. Anlass zum Feiern gab es in vielfacher Hinsicht: Neben dem Internationalen Jahr des Lichts zelebrierte das Unternehmen sein 65-jähriges Jubiläum. Das umfangreiche Programm umfasste anregende Vorträge aus den Bereichen Kunst, Architektur, Wissenschaft und Technologie, die Weltpremiere der neuesten Produktinnovationen sowie ein Galadinner, bei dem die Gewinner des Zumtobel Group Awards 2014 vorgestellt wurden.

Rund 950 Lichtplaner, Lichtdesigner, Architekten und weitere Kunden und Partner der drei Marken Thorn, Tridonic und Zumtobel kamen im Bregenzer Festspielhaus zusammen und ließen sich von einem breiten Vortragsspektrum rund um das Thema Licht inspirieren. So eröffnete Olafur Eliasson den Zyklus mit seiner eindrucksvollen Rede „Light is life“ – Licht ist Leben. Darin stellte der Künstler die Bedeutung von Licht für den Menschen in den Mittelpunkt und setzte seine eigenen Erfahrungen mit Licht in Kontext zu seinen Arbeiten, die mitunter auch in Zusammenarbeit mit Zumtobel entstanden. Architektonische und städtebauliche Antworten für urbanes Leben im lateinamerikanischen Raum lieferte Hubert Klumpner, Mitbegründer des Architekturbüros Urban-Think Tank (U-TT) in Caracas und Professor für Architektur und Städtebau an der ETH Zürich.

Einen Einblick in die Funktionsweise des menschlichen Gehirns gewährten die Neuromarketingexperten der Gruppe Nymphenburg, Dr. Hans-Georg Häusel und Bernd T. Werner. Sie zeigten auf, wie das Licht für die Aktivierung von Zielgruppen genutzt werden kann und welche Möglichkeiten Limbic® Lighting für die Steigerung des Verkaufserfolgs eröffnet. Zuletzt widmete sich Karl Jónsson, IoT Architekt bei Tridonic, dem Komponentenhersteller innerhalb der Zumtobel Group, dem Thema „The Internet of Things (IoT) and Lighting beyond Light“. Dabei stellte er die technischen Möglichkeiten der Vernetzung und deren Auswirkungen auf das Licht und die Menschen in den Vordergrund. Die breit gefächerten Vortragsthemen dokumentieren die intensive Auseinandersetzung mit dem jeweiligen Fachbereich, gleichzeitig ließen alle Referenten offen, welchen Kurs die Entwicklung in Zukunft nehmen wird.

Ergänzend dazu inszenierten die drei Marken der Zumtobel Group in den Räumlichkeiten der neuen Produktionshalle in Dornbirn eine Lichterlebniswelt auf 1.620 Quadratmetern. Thorn präsentierte Urba, FleXity, Omega Pro sowie ein 3D-Modell der Online-Anwendung Smart City. Highlights von Tridonic waren die Kommunikationsschnittstelle ready2mains und das dezentrale Lichtmanagement 2.0 connecDIM. Zumtobel stellte mit SUPERSYSTEM, TECTON und SLOTLIGHT infinity aktuelle Produktneuheiten vor. Kunden und Partner konnten darüber hinaus an Führungen durch das Lichtlabor und das Werk teilnehmen. Architekturführungen in Zumtobel Projekten, dem neuen Montforthaus Feldkirch, dem innovativen Gebäude 2226 in Lustenau sowie dem Kunsthaus in Bregenz, rundeten das Rahmenprogramm für Fachbesucher ab.

Einen Höhepunkt des Year of Light Events 2015 markierte das Galadinner im Bregenzer Festspielhaus. Im festlichen Rahmen dieser Abendveranstaltung wurden die Gewinner des Zumtobel Group Awards 2014 vorgestellt.

Der Zumtobel Group Award ist ein Architekturpreis für mehr Lebensqualität und Nachhaltigkeit in der gebauten Umwelt. Der Konzern möchte mit diesem Preis neue Konzepte und Entwicklungen in der gebauten Umwelt anregen und fördern. Hans-Jürgen Commerell, Kurator des Zumtobel Group Awards vom AEDES Architecture Forum in Berlin, präsentierte gemeinsam mit Astrid Kühn-Ulrich von der Zumtobel Group die Gewinner in den Kategorien „Applied Innovations“, „Buildings“ und „Urban Developments & Initiatives“. Dazu zählen die Arup Deutschland GmbH mit dem Fassadensystem „SolarLeaf“ in Hamburg, das eine innovative Photo-Bio-Reactor-Technologie nutzt, das Studio Tamassociati Architects aus Venedig für das Kinderkrankenhaus „Port Sudan Paediatric Centre“ sowie Elemental aus Chile für den Masterplan zum nachhaltigen Wiederaufbau der chilenischen Stadt Constitución nach dem Tsunami 2010.

  • Olafur Eliasson stellte mit seiner eindrucksvollen Rede „Light is life“ – Licht ist Leben – die Bedeutung von Licht für den Menschen in den Mittelpunkt.
    uploads/pics/ZumtobelYOL064.jpg
  • Die drei Marken Thorn, Tridonic und Zumtobel der Zumtobel Group inszenierten in den Räumlichkeiten der neuen Produktionshalle in Dornbirn eine Lichterlebniswelt auf 1.620 Quadratmetern.
    uploads/pics/ZumtobelYOL550.jpg

Zumtobel Group AG

Höchsterstrasse 8, 6850 Dornbirn
Österreich
+43 5572 509-0
[email protected]zumtobel.com
www.zumtobelgroup.com

Details

Tridonic GmbH & Co KG

Färbergasse 15, 6851 Dornbirn
Österreich
+43 5572 395-0
[email protected]tridonic.com
www.tridonic.com

Details

Zumtobel Lighting GmbH

Schweizer Strasse 30, 6850 Dornbirn
Österreich
+43(0)5572 390 0
[email protected]zumtobel.com

Details


< Zurück zur Übersicht