< Zurück zur Übersicht

Dieter Bitschnau, Spartenobmann Information und Consulting der Wirtschafts-kammer Vorarlberg

Dienstleistung behauptet sich als Zukunftsbranche

16. April 2013 | 13:22 Vorarlberg

Feldkirch (A) Nach einem kräftigen Umsatzplus 2012 blicken die Betriebe der Sparte Information und Consulting zuversichtlich auf das laufende Geschäftsjahr.
 
Bereits 8.800 Menschen arbeiten im Bereich Information und Consulting. Kein Wunder, denn die Sparte entwickelt sich gut, wie die Konjunkturerhebung der Statistik Austria für Vorarlberg zeigt. Im Geschäftsjahr 2012 lag das reale Umsatzplus mit 5,2 % deutlich über dem gesamtwirtschaftlichen Wachstum in Österreich (Bruttoinlandsprodukt real: 0,8 %).
 
„Die Vorarlberger Sparte ist sehr investitionsfreudig“, erklärt Spartenobmann Dieter Bitschnau die Besonderheit der Vorarlberger Branche. Mit 9,2 % des Gesamtumsatzes investierten die Vorarlberger Betriebe deutlich mehr als der Österreichdurchschnitt (7,2 %). Und auch für das laufende Jahr 2013 rechnen die Vorarlberger Betriebe mit einem weiteren Anstieg an Investitionen um 3,4 %.

Die Exportleistung der Sparte Information und Consulting Vorarlberg liegt mit 14,9 % im Bundesdurchschnitt (15,0 %). Besonders exportstark sind die Unternehmensberater und Informationstechnologen (Exportquote 23,3 %), die Ingenieurbüros (21,3 %) und die Werbebranche (16,6 %). Vorarlbergs Dienstleister zeichneten sich 2012 durch eine besonders hohe Investitionsquote aus.
 
Unternehmensberater starten besonders gut
Die aktuelle Auftragslage wird seitens der Unternehmerinnen und Unternehmer mit insgesamt „eher gut“ beurteilt. Für das 1. Halbjahr 2013 rechnet die Dienstleistungsbranche mit einem durchschnittlichen Umsatzplus von 1,4 %. Auch hier sind es vor allem die Unternehmensberater (+4,3 %) und die Werbe- und Marktkommunikationsbranche (+ 3,5 %), die besonders positiv auf das aktuelle Geschäftsjahr blicken.

Diese optimistische Umsatzerwartung wirkt sich auch in der Personalplanung der Unternehmen aus. Nachdem zwischen 2011 und 2012 rund 270 neue Arbeitsplätze in der Dienstleistungssparte in Vorarlberg geschaffen wurden (+ 5 %), rechnet die Sparte Information und Consulting im aktuellen Jahr mit einer weiteren Erhöhung des derzeitigen Beschäftigtenstandes um 1 %.

“Rund 5.600 Beschäftigte und 3.200 Betriebsinhaber - davon etwa 56 % in der Form von Ein-Personen-Unternehmen –  in der Sparte Information und Consulting ergeben ca. 8.800 Dienstleistungs-Arbeitsplätze”, freut sich Spartenobmann Dieter Bitschnau über den enormen Wirtschaftsfaktor der wissensbasierten und kreativen Dienstleistungsbranchen.

Die Sparte Information und Consulting umfasst in Vorarlberg rund 3200 aktive Mitgliedsbetriebe. Zur Sparte zählen insbesondere stark wissensbasierte und kreative Beratungs- und Dienstleistungsbereiche:
 
•         Abfall- und Abwasserwirtschaft
•         Finanzdienstleister
•         Werbung und Marktkommunikation
•         Unternehmensberatung und Informationstechnologie
•         Ingenieurbüros
•         Druck
•         Buch- und Medienwirtschaft
•         Immobilien- und Vermögenstreuhänder
•         Versicherungsmakler und Berater in Versicherungsangelegenheiten
•         Telekommunikations- und Rundfunkunternehmen

    Wirtschaftskammer Vorarlberg

    Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch
    Österreich
    +43 5522 305-0
    [email protected]wkv.at
    www.wko.at/vorarlberg

    Details


    < Zurück zur Übersicht