< Zurück zur Übersicht

: v.l. Wirtschaftsarchiv-GF Christian Feurstein, Obmann Arno Fitz, Historikerin Friederike Hehle, Bauunternehmer Johannes Wilhelm. (Foto: Christian Längle)

Die Jahreshauptversammlung des Wirtschaftsarchiv Vorarlberg

26. Juni 2017 | 09:50 Autor: Sparkasse der Stadt Feldkirch Vorarlberg

Feldkirch (A) Der Vorstand und die Mitarbeiter des Wirtschaftsarchivs Vorarlberg informierten zunächst über die laufenden Tätigkeiten und Projekte. Erfreulicherweise werden sich immer mehr Unternehmen und Gemeinden der Bedeutung von Geschichte und ihrer Dokumentation bewusst, und unterstützen den Erhalt des Archivs durch ihre Mitgliedschaft. Mit fast 25 Jahren ist übrigens Wilhelm+Mayer eines der langjährigsten Mitglieder.

Die zahlreichen Mitgliedsbeiträge sowie Förderungen der Wirtschaftskammer, der Arbeiterkammer, der Industriellenvereinigung und des Landes Vorarlberg ermöglichen es, eine Reihe von Projekten umzusetzen. Derzeitiger Forschungsschwerpunkt ist die Entwicklung des Geldwesens und der Banken in Vorarlberg. Die Erkenntnisse werden nach Abschluss in einem umfassenden Buch veröffentlicht. Kernaufgabe des Archivs ist, wie Geschäftsführer Christian Feurstein erläuterte, die Sicherung historischer Dokumente und deren Aufbereitung für die Forschung und Öffentlichkeit. Dies geschieht mit Unterstützung zweier Projektmitarbeiter. Die Palette an Archivbeständen reicht dabei von Firmennachlässen aus ehemaligen Traditionsbetrieben bis hin zu Vorlässen heimischer Grafiker.

Der Abend stand auch im Zeichen des kürzlich verstorbenen stv. Vereinsobmanns und Kassiers Manfred Fiel. Obmann Arno Fitz erinnerte an dessen Verdienste in nicht weniger als 17 Jahren ehrenamtlicher Mitarbeit im Vereinsvorstand.

Nach Abschluss der Jahreshauptversammlung ging das Wort an den Hausherrn Baumeister Johannes Wilhelm und Gastreferentin Friederike Hehle, Gründerin der Agentur Historizing. Johannes Wilhelm berichtete aus der eigenen Firmengeschichte und erläuterte die Werte, für die das Familienunternehmen steht. Bei der Aufbereitung der Geschichte hat sich Wilhelm+Mayer mit Friederike Hehle professionelle Unterstützung ins Boot geholt. So erhielten die Besucher fachkundigen Rat aus erster Hand, wie man ein rundes Firmenjubiläum am besten anpackt.

Nicht entgehen ließen sich die spannenden Ausführungen unter anderem Vorstandsdirektor Anton Steinberger von der Sparkasse Feldkirch, Rankweils Altbürgermeister Hans Kohler, Hans Dachauer von der Wirtschaftskammer, Manfred A. Getzner, Willi Schmidt sowie die Wirtschaftsarchiv-Vorstände Karlheinz Kindler, Rupert Tiefenthaler, Christoph Volaucnik und Klaus Plitzner.

  • : Die Hämmerle-Spinnerei Gisingen um 1900. Historische Unterlagen aus dem stillgelegten Betrieb werden derzeit vom Wirtschaftsarchiv Vorarlberg gesichert.
    uploads/pics/C320769_Bild_1.jpg

Wirtschaftsarchiv Vorarlberg

Neustadt 37, 6800 Feldkirch
Österreich
+43 5522 77457
[email protected]vol.at
www.wirtschaftsarchiv-v.at

Details


< Zurück zur Übersicht