< Zurück zur Übersicht

Die Gewinner des Bundeslehrlingswettbewerbs der Installation- und Gebäudetechniker mit Bundesinnungsmeister-Stv. Karl Pech, Bundeslehrlingswart Ing. Franz Hager MBA, Vorarlberger Landesinnungsmeister Wolfgang Fässler und Fachgruppengeschäftsführerin der Landesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker.

Bundeslehrlingswettbewerb der Installations- und Gebäudetechniker

16. April 2012 | 10:56 Autor: WKV Vorarlberg

Feldkirch (A) Die fünf besten Lehrlinge sicherten sich einen Startplatz bei den Staatsmeisterschaften in Linz.

„Der erfolgreiche Auftritt des Bundeslehrlingswettbewerbes auf der Dornbirner Frühjahrsmesse weckte reges Interesse in der Öffentlichkeit und unsere Nachwuchskräfte konnten das hohe Niveau unserer Ausbildungsbetriebe demonstrieren. Ohne die Unterstützung von Norbert Nicolussi, Hauptorganisator von der Landesberufsschule Bregenz 2, wäre der hohe technische Aufwand nicht zu bewältigen gewesen. Ein besonderer Dank gilt deshalb auch unseren Sponsoren“, betont Snezana Arsic, Fachgruppengeschäftsführerin der Landesinnung der Sanitär-, Heizungs- und Lüftungstechniker.

Die Teilnehmer bewiesen ihr Können, indem sie verschiedenste Arbeitstechniken – wie z.B. Weich- und Hartlöten - nach einem vorgegebenen Plan anwendeten. Eine Kalt- und Warmwasser-Kupferinstallation, eine Kaltwasserleitung aus verzinktem Stahlrohr, eine Gasleitung mit schwarzem Stahlrohr und ein Kunststoff-Abflusssystem mussten innerhalb von zwölf Stunden abgeliefert werden. Die Juroren bewerteten anschließend Maßhaltigkeit, Qualität, Materialverbrauch sowie Dichtheit der Leitungen.

Bundesinnungsmeister-Stellvertreter Karl Pech, Bundeslehrlingswart Ing. Franz Hager MBA und der Vorarlberger Landesinnungsmeister Wolfgang Fässler gratulierten den Gewinnern im Rahmen der Siegerehrung recht herzlich und überreichten neben Urkunden und Trophäen auch die Preisgelder der Bundesinnung sowie des Bundesministeriums für Wirtschaft, Familie und Jugend, WIFI-Bildungsgutscheine und Sachpreise.

Tirol stellt heuer den Gewinner des Bundeslehrlingswettbewerbes: Manuel Schiestl vom Lehrbetrieb Solartechnik Klingler GmbH in Wildschönau entschied den Wettkampf der Installations- und Gebäudetechniker für sich. Den zweiten Platz des Bewerbes eroberte der Niederösterreicher Johannes König von der Firma Günther Bruckner in Oberndorf. Die Bronze-Medaille ging an den Steirer Manfred Lamprecht vom Lehrbetrieb Roth in Feldbach.

Die besten fünf Lehrlinge dieses Bewerbes, unter anderem der Vorarlberger Teilnehmer Manuel Bottesi, nehmen an der österreichischen Staatsmeisterschaft teil, die vom 21.-24. November 2012 in Linz stattfindet.

    Wirtschaftskammer Vorarlberg

    Wichnergasse 9, 6800 Feldkirch
    Österreich
    +43 5522 305-0
    [email protected]wkv.at
    www.wko.at/vorarlberg

    Details


    < Zurück zur Übersicht