< Zurück zur Übersicht

8 neue Lehrlinge bei Lercher Werkzeugbau in Klaus

25. September 2014 | 13:09 Autor: Lercher Werkzeugbau Vorarlberg

Klaus (A) Jedes Jahr bildet Lercher Werkzeugbau in Klaus zwischen 15 und 20 Lehrlinge aus. Viele schließen mit ausgezeichnetem Erfolg ab. Auch deshalb, weil mit dem Hans Huber Preis gewürdigte Ausbildungssystem bei Lercher die Azubis so früh wie möglich in den regulären Arbeitsablauf integriert.

Ein Lehrling beschreibt das so: „Ich arbeite an einem Werkstück und sehe dann, wie daraus ein Produkt geformt wird. Das ist wirklich spannend.“ Leere ohne Lehre. Viele setzen deshalb auch nach der Ausbildung ihren Berufsweg bei Lercher fort. Denn das seit Jahrzehnten in der Region verankerte Familienunternehmen kommt beim Nachwuchs gut an. Viele wissen inzwischen, dass  hinter der 115 m langen Fassade gegenüber des Klauser Bahnhofs spannende und zukunftsweisende Arbeit gemacht wird: Spritzgusswerkzeuge und Kunststoffteile für die Möbel-, Automobil-, und Medizinindustrie sowie viele andere Branchen. Genauigkeit, Sauberkeit und menschliches Miteinander werden groß geschrieben. Um diesen Teamgedanken zu stärken, werden monatlich sportliche Events angeboten – vom Mountainbike-Ausflug über Kletterkurse bis zur Anleitung im Bogenschießen. „Wir wollen weiter hier aus dem Potential der Region wachsen,“ fasst es Dominik Lercher, der den Bereich Werkzeugbau verantwortet, zusammen, „und sind uns bewusst, dass wir dafür auch etwas geben müssen. Man kennt und vertraut uns. Und das sowohl von Seiten der Kunden als auch bei den Mitarbeitern.“ 

    LERCHER Werkzeugbau GmbH

    Treietstraße 1, 6833 Klaus
    Österreich
    +43(0)5523 62417 0
    [email protected]lercher.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht