< Zurück zur Übersicht

Die Vitalakademie mit dem Geschäftsführer Mario Weingartler hat jetzt den Schulstatus erhalten.

Vitalakademie erhält Schulstatus für „Kolleg für Sozialpädagogik“ in Oberösterreich

04. November 2019 | 08:38 Autor: Wiener Public Relations Startseite, Oberösterreich

Linz (A) Die Vitalakademie mit der Zentrale in Linz ist eine der größten privaten Aus- und Weiterbildungseinrichtungen Österreichs. Insgesamt schließen allein in Oberösterreich jährlich 600 Absolventen ihre Ausbildungen erfolgreich ab. Jetzt kann sich die Vitalakademie über eine große Auszeichnung freuen: Vor kurzem hat das Unternehmen für das “Kolleg für Sozialpädagogik“ in Oberösterreich die Verleihung des Öffentlichkeitsrechtes durch das Bildungsministerium erhalten. Vom Landesschulrat Oberösterreich wurde für dieses Kolleg der offizielle Status einer Privatschule bestätigt. Die Ausbildung dauert 4 Semester und bietet den Absolventen beste Berufsaussichten in den Bereichen Jugendwohlfahrt, Pädagogik und bei der Betreuung von Menschen mit Behinderung. „Diese Auszeichnung ist ein Meilenstein für unsere Bildungseinrichtung und eine Anerkennung der hervorragenden Arbeit unserer Referenten“, betont Vitalakademie-Geschäftsführer Mario Weingartler. Das Kolleg ist stark nachgefragt, Anmeldungen sind auf der Homepage der Vitalakademie möglich.

Diplomabschluss für Sozialpädagogik
Mit dem Studium der Sozialpädagogik erlangen die Kursteilnehmer in nur 4 Semestern berufsbegleitend den öffentlich-rechtlichen Diplomabschluss für Sozialpädagogik. Die Ausbildung umfasst insgesamt 1051 Unterrichtsstunden, davon 360 Praxiseinheiten. Die Lehrveranstaltungen finden ausschließlich an geblockten Wochenenden statt. Für die Studierenden werden gesicherte Praktikumsplätze in unterschiedlichen Bereichen der sozialpädagogischen Arbeit angeboten, das Team der Vitalakademie steht dabei beratend zur Seite. Auch nach dem Abschluss werden die Teilnehmenden weiter betreut. Voraussetzungen sind unter anderem eine Matura oder die Berufsreifeprüfung, nach einem Eignungstest steht einer Kursteilnahme nichts mehr im Wege, Einschreibe- oder Prüfungsgebühren werden von der Vitalakademie nicht verlangt.

Nach Abschluss des Kollegs für Sozialpädagogik der Vitalakademie verfügen die Absolventen über soziale und personale Kompetenzen und spezielle Fähigkeiten für die beruflichen Erfordernisse. Die diplomierten Sozialpädagogen sind im Bereich der sozialpädagogischen Arbeit (Hortbetreuung, Krisenarbeit mit Jugendlichen, Beratung sowie Konfliktlösung und Persönlichkeitserziehung, etc.) sowie in der sozialpädagogischen Arbeit mit Menschen mit Behinderung, die eine spezielle Betreuung benötigen, sehr stark nachgefragt.

Über 3.000 Absolventen pro Jahr bei der Vitalakademie Österreich
Insgesamt werden pro Jahr über 3.000 Kursteilnehmende in verschiedenen Bereichen ausgebildet. Außerdem bietet die Vitalakademie mit ihren 380 Referenten staatliche Kurse in den Berufsgebieten Gewerbliche MasseurIn, HeimasseurIn, Lebens- und Sozialberatung an. Als Spezialist für Sport-, Gesundheits- und Sozialausbildungen setzt sie seit 1999 auf den ganzheitlichen Weg der Erwachsenenbildung und betrachtet die Gesundheit eines Menschen aus drei Blickwinkeln: Körperlich, geistig und sozial. Professionelle Dienstleister erlangen mit dem Abschluss bei der Vitalakademie (Diplom, staatlich anerkannter Abschluss oder Zertifikat) das entsprechende Wissen in Theorie und Praxis für eine erfolgreiche Berufsausübung im Zukunftsmarkt Gesundheit.

Fotos: Vitalakademie

  • Für das viersemestrige Kolleg für Sozialpädagogik wurde vom Bildungsministerium das Öffentlichkeitsrecht verliehen und vom Landesschulrat OÖ der offizielle Status einer Privatschule bestätigt
    uploads/pics/C662233_Foto_7_-_VA.jpg

Vitalakademie | akademie mea vita gmbh

Rainerstraße 6 - 8, 4020 Linz
Österreich
+43 732 60 70 86

Details


< Zurück zur Übersicht