< Zurück zur Übersicht

Das CanTaurus-Projektteam der HTL Leonding: Philipp Daniel Burlacu (Teammitglied von "CanTaurus"), Prof. Ing. Dipl. Ing. Björn Ernecker und Katharina Povacz Bed. (Betreuungslehrer_innen des Projekts), Dipl.-Päd. Josef Enzenebner, BEd MAS MSc (Pilot des Modellbaufliegers), Tim Bohaumilitzky, Stefan Wiesmeier und Maximillian Irger (Teammitglied von "CanTaurus").

Schüler wollen mit Radiosonde Lebensbedingungen auf Exoplaneten erkunden

19. April 2021 | 11:48 Autor: APA-OTS Startseite, Oberösterreich

Linz (A) TÜV AUSTRIA und die HTL Leonding in Oberösterreich verbinden eine Bildungspartnerschaft und die Unterstützung für eine innovative Weltraummission eines Schülerteams.

Vom 26. bis 28. April findet in Linz bzw. auf dem Flugplatz Schärding-Suben der österreichische CanSat-Wettbewerb für Schülerinnen und Schüler ab 14 Jahren statt. Ein Schülerteam der HTL Leonding will mit einer Radiosonde in der Größe einer Getränkedose Lebensbedingungen auf Exoplaneten erkunden. Thomas Fleischanderl, TÜV AUSTRIA Business Unit Leiter Umweltschutz und Thomas Koller, Teamleiter Industry & Energy am TÜV AUSTRIA Standort in Leonding, begleiten das Projekt "CanTaurus". Vom Einfallsreichtum der angehenden Biomedizin- und Gesundheitstechniker sind beide begeistert.

Wichtiges Asset für Wirtschaftsstandort Oberösterreich

Voll des Lobes zeigt sich auch Christian Bayer, Geschäftsführer der TÜV AUSTRIA Akademie. Das Bildungsinstitut der internationalen österreichischen Unternehmensgruppe unterhält seit Herbst 2020 eine Bildungspartnerschaft mit der HTL Leonding. Die Kooperation umfasst Unterstützung mit Lernmaterial sowie Fortbildungsmöglichkeiten. Schülerinnen und Schüler erhalten kostenlos Zugang zu E-Learning-Programmen, kommen in den Genuss von Praktikumsplätzen und haben als Absolventen direkten Zugang zur Ingenieur-Zertifizierung.

Bayer: "Das engagierte Leondinger Weltraumprojekt CanTaurus ist ein weiterer schöner Beleg dafür, wieviel Innovation in Österreich bereits in der Schule entsteht. Innovationen, die – nach der Schule später in Unternehmen, Organisationen oder Institutionen weiterentwickelt –, uns allen zugutekommen."

Thomas Eder, TÜV AUSTRIA Standortleiter in Oberösterreich, ergänzt: "Als Resultat einer fundierten Ausbildung in der HTL ist die Ingenieur-Kompetenz zudem ein wichtiges Asset für den starken Industrie- und Wirtschaftsstandort Oberösterreich und Österreich – zu dem letztlich auch die Ingenieur-Zertifizierung beiträgt."




Über die TÜV AUSTRIA Akademie

Die TÜV AUSTRIA Akademie ist seit knapp vier Jahren bundesweite Ingenieur-Zertifizierungsstelle. Mehr als 1.300 HTL-Absolventinnen und -Absolventen haben bisher erfolgreich den Zertifizierungsprozess durchlaufen.

  • Christian Bayer, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Akademie.
    uploads/pics/OBS_20210419_OBS0021.jpg
  • Thomas Eder, Geschäftsführer TÜV AUSTRIA Schreiner Consulting, FH; TÜV AUSTRIA Standortleiter Leonding, Oberösterreich.
    uploads/pics/OBS_20210419_OBS0022.jpg

TÜV AUSTRIA Akademie

TÜV AUSTRIA-Platz 1, 2345 Brunn am Gebirge
Österreich
+43 5 0454-0

Details


< Zurück zur Übersicht