< Zurück zur Übersicht

Mehr Arbeitslose in Oberösterreich (© Paul-Georg Meister/pixelio.de)

Mehr Arbeitslose in Oberösterreich

02. November 2016 | 15:10 Autor: Land Oberösterreich Oberösterreich

Linz (A) Ende Oktober 2016 wurden in Oberösterreich 37.653 vorgemerkte arbeitslose Personen verzeichnet. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet das einen Anstieg von 657 Arbeitslosen (+1,8 %). Österreichweit gibt es eine Zunahme von 1.367 Arbeitslosen (+0,4 %).

Die Arbeitslosenquote in unserem Bundesland beträgt im Oktober 5,5 Prozent, sie ist damit gegenüber dem Vorjahresmonat gleich geblieben. Oberösterreich ist damit von Platz 2 im Vormonat wieder auf Rang 1 im Bundesländervergleich vorgerückt, vor Salzburg und Vorarlberg (jeweils 6,2 %).

Österreichweit beträgt die Arbeitslosenquote 8,6 Prozent. Auch bei den arbeitslosen Jugendlichen und den arbeitslosen Über-50-Jährigen nimmt Oberösterreich jeweils Platz 1 im Bundesländervergleich ein. "Auch wenn unser Bundesland sowohl bei der Gesamtarbeitslosenquote als auch bei den Jugendarbeitslosen und den älteren Arbeitslosen die jeweils niedrigste Arbeitslosenquote aller Bundesländer aufweist, so ist die Zahl der Arbeitslosen auch bei uns bedauerlicherweise wieder gestiegen. Die Arbeitsmarktlage bleibt also weiter angespannt und daher hat die aktive Arbeitsmarktpolitik zur Bekämpfung der steigenden Arbeitslosigkeit und des zugleich wachsenden Fachkräftemangels weiterhin absolute Priorität in der Landespolitik", unterstreichen Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl.

"Im Rahmen des 'Paktes für Arbeit und Qualifizierung‘ werden heuer in Oberösterreich insgesamt 251,8 Millionen Euro für Qualifizierungsmaßnahmen aufgewendet. Im Focus der Maßnahmen stehen Jugendliche, Frauen, ältere Arbeitnehmer/innen und Menschen mit Migrationshintergrund sowie insbesondere auch die Qualifizierung von Fachkräften für die oö. Wirtschaft. Insgesamt werden 85.400 Personen von Unterstützungsmaßnahmen im Rahmen des Paktes 2016 profitieren", erläutert Wirtschafts-Landesrat Strugl. 

Zahl der arbeitslosen Jugendlichen hat sich weiter verringert
Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen hat sich auch im Oktober auf 5.626 weiter verringert (-434 Personen, -7,2 %). Deutlich negativer verläuft die Arbeitslosigkeit bei den über 50-Jährigen mit einem Anstieg gegenüber dem Vorjahresmonat auf insgesamt 10.664 Personen (+1.236, +13,1 %). Bei der Arbeitslosenquote der Jugendlichen nimmt Oberösterreich mit 5,8 % Rang 1 im Bundesländervergleich ein und konnte sich gegenüber Rang 4 im Vormonat deutlich verbessern. Bei der Arbeitslosenquote der über 50-Jährigen nimmt Oberösterreich mit 6,0 % ebenfalls Rang 1 ein, damit konnte sich unser Bundesland gegenüber dem Vormonat um einen Platz verbessern.

Zahl der gemeldeten offenen Stellen weiterhin hoch
Im Oktober gab es in Oberösterreich aber auch 11.861 gemeldete offene Stellen. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet das eine merkliche Steigerung (+2.880, +32,1 %). Österreichweit gab es ebenfalls einen Anstieg von 9.014 Stellen (+28,2 %).

Weiterhin Steigerung bei den Beschäftigten in OÖ
In Oberösterreich waren Ende Oktober 2016 648.000 Personen als unselbstständig beschäftigt gemeldet. Das bedeutet einen Anstieg von 10.539 Personen (+1,65 %). Österreichweit gab es gegenüber dem Vorjahresmonat eine Zunahme von 54.440 unselbstständig Beschäftigte (+1,53 %).

    Amt der Oberösterreichischen Landesregierung

    Landhausplatz 1, 4021 Linz, Österreich
    +43 732 7720-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht