< Zurück zur Übersicht

(v.l.): Thomas Ließ (Vorstandsvorsitzender MRPS), Mag. Gertraud Weigl (Geschäftsführerin MRPS), Johann Bösendorfer (Bundesobmann MRÖ)

Maschinenring Personal und Service mit Frau Mag. Gertraud Weigl nun unter weiblicher Geschäftsführung

19. September 2016 | 17:06 Autor: APA-OTS Österreich, Oberösterreich

Linz (A) Der Vorstand der Maschinenring Personal und Service eGen (MRPS) gab heute bekannt, dass die Geschäftsführung mit Mag. Gertraud Weigl, der bisherigen Leiterin der Rechnungswesen-Abteilung, intern nachbesetzt wird. 

Die österreichweit tätige MRPS, einer der Big Player in der Personalleasingbranche, verkündete heute, dass die Geschäftsführungsposition mit Mag. Gertraud Weigl aus den internen Reihen nachbesetzt wird. Die 45-jährige Oberösterreicherin fungierte bisher als Rechnungswesen-Leiterin und ist bereits seit acht Jahren im Unternehmen tätig. „Mit Gertraud Weigl bekommt die MRPS eine erfahrene und umsetzungsstarke Führung, die mit den Herausforderungen der Branche und den Besonderheiten unserer Organisationsstruktur bestens vertraut ist. Mit ihrem Expertenwissen und ihrer Einsatzbereitschaft wird sie die strategische Weiterentwicklung des Unternehmens maßgeblich vorantreiben“, so Thomas Ließ, Vorstandsvorsitzender der MRPS.

Weigl war seit 1996 bei drei unterschiedlichen Unternehmen als Leiterin der Rechnungswesen-Abteilung tätig, bevor sie 2009 zum Maschinenring in selbiger Position wechselte. Die studierte Sozial- und Wirtschaftswissenschaftlerin führte zu Beginn die Teams „Buchhaltung“ und „Bilanzierung“. Ein Jahr später wurde auch die Lohnverrechnung in ihre Verantwortung überführt.

„Gertraud Weigl hat in ihrer bisherigen Funktion durch ihre große berufliche Erfahrung und ihre Expertise über viele Jahre hinweg maßgeblich zum Vorankommen der MRPS beigetragen, weshalb die Entscheidung im  neunköpfigen Vorstand auch einstimmig gefällt wurde. Diesen Beschluss bestätigten auch alle acht Aufsichtsratsmitglieder – eine optimale Voraussetzung für die zukünftige Zusammenarbeit“, erläutert Johann Bösendorfer, frischgewählter Bundesobmann der österreichischen Maschinenringe.

Auch die Belegschaft am Standort Linz steht der Veränderung positiv gegenüber. Weigl erfreut sich in allen Abteilungen breiter Zustimmung und ist im operativen Tagesgeschäft fest verankert. Für Weigl selbst ist die Bestellung an die Unternehmensspitze eine Herausforderung, auf die sie sich freut.  Sie sieht ihre Rolle als Netzwerkerin –  nach außen, zu den Gremien, zu den 86 regionalen Maschinenringen sowie acht Landesorganisationen und möchte viel Zeit in die Beziehungsarbeit investieren, denn nur mit einem starken Team kann der erfolgreiche Unternehmenskurs weitergeführt werden. „Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind das wichtigste Kapital unseres Unternehmens. Gemeinsam ist es uns gelungen, die MRPS seit ihrer Gründung 1998 erfolgreich zu machen und ein stetiges Umsatzwachstum zu erzielen. Mittlerweile verfügen wir über einen stabilen Stamm von 2.400 Kunden und geben knapp 5.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern eine berufliche Perspektive“, erläutert die neue Geschäftsführerin.

    Maschinenring Österreich

    Auf der Gugl 3, 4021 Linz, Österreich
    +43 590 60 900

    Details


    < Zurück zur Übersicht