< Zurück zur Übersicht

Internorm-Miteigentümer Christian Klinger und IFN Holding-Vorstand Johann Habring sehen Internorm für die Zukunft durch die Erweiterung der Geschäftsführung bestens gerüstet.

Johann Brandstetter, Markus Dietachmair und Martin Weinrotter neu in der Geschäftsleitung von Internorm

29. September 2020 | 14:31 Autor: Plenos Startseite, Oberösterreich

Traun (A) Internorm, Europas Fenstermarke N°1, erweitert seine Unternehmensführung und stellt langfristige Weichen für die Zukunft.  Der Übergang der Geschäftsführung Internorm International von Herrn Helmuth Berger auf drei weitere Geschäftsführer mit der Unterstützung einer erweiterten Geschäftsleitung wurde beschlossen.

Die neue Geschäftsführung wird ab 1. November 2020 um Johann Brandstetter (Vertrieb & Marketing), Markus Dietachmair (Controlling & Abwicklung) und Martin Weinrotter (Produktion) erweitert. Helmuth Berger wird Ende Februar 2021 in den wohlverdienten Ruhestand gehen und neben seinen vielfältigen Aufgaben auch die bevorstehende Übergabe professionell begleiten.

Das Geschäftsführungsteam wird gemeinsam mit Thomas Walluschnig (Entwicklung Exportmärkte) als erweiterte Geschäftsleitung den bisherigen Erfolg von Internorm fortsetzen und weiterentwickeln. Die neue Geschäftsführung berichtet direkt an den Vorstand der IFN-Holding. „Mit dieser Auswahl stellen wir ein erfahrenes Team zusammen, das mit langfristiger Perspektive den Erfolgsweg von Internorm innovativ und ambitioniert weitergehen wird“, ist sich Johann Habring, Vorstand der IFN-Holding, sicher.

Johann Brandstetter (56) ist bereits seit über 20 Jahren im Unternehmen und war zuletzt für die Geschäftsleitung Vertrieb DACH verantwortlich. Mag. Markus Dietachmair (38) ist seit 2008 bei Internorm und hatte die Geschäftsleitung für den kaufmännischen Bereich, Logistik und IT inne. Dr. DI Martin Weinrotter (42) ist seit Ende 2019 im Unternehmen und war vorher in leitenden Funktionen unter anderem bei BRP-Rotax, SIEMENS Dresser-Rand und der Robert BOSCH GmbH tätig.

Internorm-Miteigentümer und Unternehmenssprecher Christian Klinger: „Durch die Erweiterung der Geschäftsführung haben wir eine exzellente Mischung aus interner Unternehmens- und Markterfahrung und frischer externer Expertise für eine erfolgreiche Zukunft. Mit dieser personellen Besetzung anerkennen wir nicht nur den langjährigen und hervorragenden Einsatz und das Potential verdienter Mitarbeiter für unser Unternehmen, sondern wir gewinnen auch neue Expertise mit frischen Ideen von außen hinzu. Damit blicken wir als wertorientiertes Familienunternehmen sehr optimistisch in eine erfolgreiche Zukunft der Marke Internorm.“

Europas Fenstermarke Nr. 1
Internorm ist die größte international tätige Fenstermarke Europas und Arbeitgeber für 1.906 Mitarbeiter (Vollzeitäquivalent). Mehr als 25 Millionen Fenstereinheiten und Türen – zu „100% Made in Austria“ – haben die drei Produktionswerke Traun, Sarleinsbach und Lannach bisher verlassen. Von der Geburtsstunde des Kunststoff-Fensters bis zu den heutigen Holz/Aluminium-, High-Tech- und High-Design-Innovationen setzt Internorm europaweit Maßstäbe. Gemeinsam mit rund 1.300 Vertriebspartnern in 21 Ländern baut das Unternehmen seine führende Marktposition in Europa weiter aus. Zur Produktpalette gehören neben den Fenster- und Türsystemen auch Sonnen- und Insektenschutzsysteme.

  • Die Internorm Geschäftsleitung ab 01. November 2020 (v.l.n.r.): Thomas Walluschnig (erweiterte Geschäftsleitung Exportmärkte), Helmuth Berger (Geschäftsführer bis Ende Februar 2021), Johann Brandstetter (Geschäftsführer Vertrieb & Marketing), Markus Dietachmair (Geschäftsführer Controlling & Abwicklung), Martin Weinrotter (Geschäftsführer Produktion).
    uploads/pics/csm_GF_2020_Internorm_8ad7c7a11f.jpg

Internorm International GmbH

Ganglgutstraße 131, 4050 Traun
Österreich
+43 7229 770-0
[email protected]internorm.com
https://www.internorm.com/

Details


< Zurück zur Übersicht