< Zurück zur Übersicht

DI Stefan Pierer (KTM) und LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer

FH Oberösterreich stärkt Innovationskraft der oberösterreichischen Fahrzeugindustrie durch neues internationales Masterstudium

18. Jänner 2016 | 13:20 Autor: Land Oberösterreich Österreich, Oberösterreich

Linz/Wels (A) Die FH Oberösterreich gehört im deutschsprachigen Raum zu den forschungsstärksten Fachhochschulen und ist zu einem unverzichtbaren Motor für die heimische Ausbildung und Forschung geworden.

Die FH Oberösterreich spielt eine entscheidende Rolle bei der Umsetzung des Wirtschafts- und Forschungsprogramms Innovatives Oberösterreich 2020. Ziel dieses Programms ist es, die Innovationskraft und Wettbewerbsfähigkeit Oberösterreichs zu erhöhen. So sind etwa 55 Prozent der österreichischen Fahrzeugindustrie in Oberösterreich angesiedelt. Mit dem neuen internationalen Master-Studiengang „Automotive Mechatronics and Management“ wird nun ein wichtiger Schritt gesetzt, um qualifizierte Arbeitskräfte für die Betriebe der Fahrzeugindustrie auszubilden und zusätzliches Know-how für die Schlüsseltechnologien Mechatronik und Antriebstechnik zu gewinnen.

Das neue viersemestrige, englischsprachige Studium ist in seiner Kombination von Inhalt, Internationalisierung und Kooperation mit Unternehmen einzigartig in Österreich. Es ist der erste duale FH-Studiengang in Oberösterreich. Die Studierenden sind im Regelfall im zweiten Semester bei einem Betrieb der Fahrzeugindustrie angestellt und lernen im Rahmen von spezifischen Unternehmens- und Forschungsprojekten, Gelerntes direkt in die Praxis umzusetzen. Das praxisintegrierte Ausbildungskonzept ermöglicht es insbesondere international agierenden Betrieben, Mitarbeiter/innen von internationalen Standorten in Oberösterreich branchenspezifisch auszubilden und gleichzeitig im Unternehmen besser zu integrieren. Nach Abschluss der Ausbildung verfügen die Absolvent/innen über eine hervorragende Basis, um für das Unternehmen am ausländischen Standort noch erfolgreicher zu sein. Der Studienstart ist im Herbst 2016.

Internationalisierung ist einer der wichtigsten Eckpfeiler der Ausbildung an der FH OÖ. An mehr als 90 Partnerhochschulen in 30 Ländern können die Studierenden des FH OÖ Campus Wels ein Auslandssemester verbringen. Automotive Mechatronics and Management ist bereits der vierte englischsprachige Studiengang an der FH OÖ Fakultät für Technik und Umweltwissenschaften Wels. In Summe gibt es an den vier Fakultäten der FH OÖ aktuell zehn englischsprachige Studiengänge sowie rund 240 Partnerhochschulen weltweit.

    Dr. Gerald Reisinger (Geschäftsführer FH OÖ), DI Stefan Pierer (KTM), LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer, DI Dr. Joachim Haindl-Grutsch (IV OÖ), Dr. Kurt Gaubinger (FH OÖ) (Fotos: Land OÖ / Schauer)

FH Oberösterreich | University of Applied Sciences Upper Austria | FH OÖ Campus Wels

Franz-Fritsch-Str. 11/Top 3, 4600 Wels, Österreich
+43 5 0804-10

Details


< Zurück zur Übersicht