< Zurück zur Übersicht

Elfriede Schober, neue AK-Vizepräsidentin (Foto: AK OÖ)

Elfriede Schober ist neue Vizepräsidentin der AK Oberösterreich

17. November 2015 | 11:39 Autor: AK OÖ Österreich, Oberösterreich

Linz (A) Elfriede Schober wurde von der Vollversammlung neu ins Präsidium der Arbeiterkammer Oberösterreich gewählt. Sie folgt Christine Lengauer, die nun ihren Ruhestand antritt. Schober ist Betriebsratsvorsitzende bei Miba Sinter Austria in Vorchdorf.

Elfriede Schober (45) wurde in Kirchdorf geboren und wuchs in Pettenbach auf. 1990 begann sie, in der Produktion von Miba Sinter Austria im Zwei-Schicht-Betrieb zu arbeiten. Schon zwei Jahre später wurde sie von ihren Kolleginnen und Kollegen zur Abteilungsbetriebsrätin gewählt. Im Jahr 2000 rückte sie zur stellvertretenden Betriebsratsvorsitzenden und Anfang 2014 zur Betriebsratsvorsitzenden auf – und das in einem Männerbetrieb.

Schober setzt sich seit langem für bessere Arbeitsbedingungen ein, insbesondere für eine gesunde Arbeitszeit: „Arbeitszeit ist Lebenszeit und muss für die Beschäftigten planbar sein. Die Balance zwischen Familie und Beruf muss möglich sein, der Arbeitsdruck in Grenzen gehalten werden. Nur so ist es Beschäftigten möglich, bis ins hohe Alter gesund zu bleiben und bis zur gesetzlichen Pension arbeiten zu gehen. Die von Wirtschaftsseite geforderte Flexibilisierung darf nicht dazu führen, dass die Beschäftigten nur noch für die Arbeit leben und noch dazu um ihre Überstundenzuschläge umfallen“, sagt sie.

Ebenfalls besonders am Herzen liegen ihr eine gerechtere Verteilung, u.a. durch deutlich höhere Vermögensbesteuerung, die Erhaltung des gesetzlichen Pensionssystems sowie die Gleichbehandlung von Männern und Frauen.

Elfriede Schober ist gern in der Natur, sie wandert viel. Zu ihren Hobbys gehören auch Lesen und Kinogehen.

    AK Oberösterreich | Kammer für Arbeiter und Angestellte für Oberösterreich

    Volksgartenstraße 40, 4020 Linz, Österreich
    +43 50 6906-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht