< Zurück zur Übersicht

Peter Friis, Marketing Director für die EMEA-Region

Case IH ernennt Peter Friis zum Marketing Director für EMEA-Region

18. April 2017 | 15:01 Autor: CNH Industrial Österreich Österreich, Oberösterreich

St. Valentin (A) Case IH, ein weltweit führender Anbieter von Landmaschinen, hat Peter Friis zum Marketing Director für die EMEA-Region (Europa, Mittlerer Osten und Afrika) ernannt. Er ist für alle Aspekte der Vermarktung von Case IH-Produkten in der EMEA-Region zuständig, dazu gehören Preisgestaltung, Händlerunterstützung, technischen Schulungen sowie Marken-kommunikation. Sitz dieser Funktion ist in St. Valentin, Österreich, der europäischen Zentrale von Case IH.

„Ich freue mich sehr, diese neue Herausforderung in jenem Jahr übernehmen zu dürfen, in dem Case IH sein 175-jähriges Bestehen feiert. Vor allem aber freue ich mich darauf, die Marke Case IH in Zusammenarbeit mit meinen Kollegen aus der gesamten EMEA-Region bei den Kunden noch bekannter zu machen und unsere Händler bei der Weiterentwicklung ihrer Geschäfte zu unterstützen“, so Peter Friis.

„Für immer mehr Haupterwerbslandwirte und landwirtschaftliche Unternehmen ist Case IH die Marke der Wahl, denn sie brauchen Landmaschinen, die technisch innovativ und auf dem neuesten Stand sind, hervorragende Unterstützung durch Hersteller und Händler bieten und sich durch günstige Betriebskosten auszeichnen. Unsere derzeitigen Produktreihen sind marktführend und mit modernsten Technologien wie Advanced Farming Systems (AFS) und AFS Connect ausgestattet, die dem Landwirt ein noch nie da gewesenes Maß an Kontrolle über seine betrieblichen Abläufe ermöglichen und ihm damit ein Höchstmaß an Produktivität und Rentabilität erschließen. Viele Kunden, die früher Maschinen anderer Marken gekauft haben, betrachten mittlerweile Case IH als unentbehrlich für ihren Betrieb“, ist Friis überzeugt.

Peter Friis stammt aus Dänemark, begann seine berufliche Laufbahn 1984 bei der Ford Motor Company in Kopenhagen und arbeitete nach der Ausbildung im Landmaschinensektor des Unternehmens. Nach der Übernahme durch die Fiat Group kam er zu Case IH, zunächst in einer administrativen Position, dann in der Marketingabteilung in Kopenhagen. Anschließend übernahm er die Funktion Business Manager für Skandinavien und im Jahr 2000 die Funktion Marketing Manager für das Vereinigte Königreich. Drei Jahre später ging er als Promotions and Communications Manager für Skandinavien zurück nach Kopenhagen und wurde 2005 mit der Einrichtung eines unternehmenseigenen Distributionsnetzwerks in der Region betraut. Dem großen Erfolg dieses Projekts verdankte er seine Ernennung zum Business Director für Skandinavien und das Baltikum im Jahr 2007. Seither ist Case IH im Baltikum sehr erfolgreich und in Litauen, dem größten der drei Märkte in der Region, sogar die meistverkaufte Marke.

Peter Friis weiter: „Die kürzlich eingeführten neuen Modelle wie der Magnum Rowtrac und der Optum 300 CVX, der Traktor des Jahres 2017, haben in der Agrarindustrie für großes Aufsehen gesorgt. Das ACV, unser autonomer Konzepttraktor, wurde 2016 auf der Farm Progress Show zum ersten Mal gezeigt. Der Traktor ist eine äußerst vielversprechende Entwicklung und hat die Bekanntheit und den Ruf der Marke Case IH bei den Kunden außerordentlich gestärkt. In Europa haben wir das ACV dem Publikum exklusiv auf der SIMA 2017 in Paris präsentiert.“

„Ich freue mich, Herrn Friis in dieser neuen Rolle begrüßen zu dürfen. Seine jetzige Position verdankt er seinen Erfolgen bei der Entwicklung des Case IH-Geschäfts im Baltikum und in Skandinavien in den vergangenen Jahren. Mit seiner Kompetenz und seinen Fähigkeiten ist er eine wertvolle Verstärkung für unser Team in Europa und ich freue mich auf eine enge Zusammenarbeit mit ihm“, bestätigt Matthew Foster, Vice President von Case IH für die EMEA-Region.

„Landwirte weltweit stehen gewaltigen Herausforderungen gegenüber und die fortschrittlichsten von ihnen setzen verstärkt auf modernste Technologie, angepasst an die lokalen Gegebenheiten. So bewältigen sie den Arbeitskräftemangel in ihren Betrieben, steigern ihre Produktivität und können nachhaltig wirtschaften – und das wissen sie zu schätzen. Case IH verfügt mit seinem breit gefächerten Angebot höchst innovativer Produkte, Dienstleistungen und Händlerangebote über die idealen Voraussetzungen, um sie dabei zu unterstützen.“

    CNH Industrial Österreich GmbH

    Steyrerstrasse 32, 4300 St. Valentin, Österreich
    +43 7435 500-0

    Details


    < Zurück zur Übersicht