< Zurück zur Übersicht

Wirtschaftslandesrat Dr. Michael Strugl

AMS Oberösterreich: Arbeitsmarktlage weiter angespannt – Zahl der offenen Stellen ebenfalls erneut gestiegen

01. September 2016 | 16:59 Oberösterreich

Linz (A) Ende August 2016 gab es in Oberösterreich 39.743 vorgemerkte Arbeitslose. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet das einen Anstieg von 368 Arbeitslosen (+0,9 %). Österreichweit gab es eine Zunahme von 2.717 Arbeitslosen (+0,8 %). Die Arbeitslosenquote beträgt im August in Oberösterreich 5,8 Prozent, das bedeutet einen Anstieg um 0,01 Prozentpunkte zum Vorjahresmonat.

Unser Bundesland liegt damit erneut auf Rang vier, hinter Salzburg (4,6 %), Tirol (4,9 %) und Vorarlberg (5,7 %). Österreichweit beträgt die Arbeitslosenquote 8,3 Prozent. „Angesichts der Tatsache, dass fast die Hälfte der Arbeitslosen in Oberösterreich nur einen Pflichtschulabschluss oder gar keinen Abschluss haben, bleibt die Qualifizierung weiterhin eine vordringliche Aufgabe. Daher werden heuer im Rahmen des ‚Paktes für Arbeit und Qualifizierung 2016‘ auch insgesamt 251,8 Millionen Euro für Qualifizierungs-Maßnahmen aufgewendet“, betonen Landeshauptmann Dr. Josef Pühringer und Wirtschafts-Landesrat Dr. Michael Strugl. Auch die Anfang August in Kraft getretene Ausbildungspflicht könne hier einen wichtigen Beitrag leisten, damit Jugendliche ausbildungsmäßig nicht den Anschluss verlieren, so Pühringer und Strugl weiters.

 

Deutliches Plus bei offenen Stellen in Oberösterreich

Im August gab es in Oberösterreich aber auch 12.966 gemeldete offene Stellen. Gegenüber dem Vorjahresmonat bedeutet das eine deutliche Steigerung (+4.803, +58,8 %). Österreichweit gibt es ebenfalls einen Anstieg von 11.087 offenen Stellen (+34,6 %).

 

Zahl der arbeitslosen Jugendlichen ging weiter zurück

Die Zahl der arbeitslosen Jugendlichen (6.260) verringerte sich auch im August (-590 Personen, -8,6 %). Hingegen steigt die Arbeitslosigkeit bei den über 50-Jährigen weiter (+1.030, +10,7 % gegenüber dem Vorjahresmonat) auf insgesamt 10.698 Personen. Bei der Arbeitslosenquote der Jugendlichen nimmt OÖ mit 6,3 % erneut Rang vier, bei der Arbeitslosenrate der über 50-Jährigen mit 6,0 % weiter Rang drei innerhalb der Bundesländer ein.

 

Wieder Steigerung der Beschäftigten in OÖ

In OÖ waren Ende August 2016 645.000 Personen als unselbstständig beschäftigt gemeldet. Das bedeutet einen Anstieg von 5.226 Personen (+0,82 %). Österreichweit gab es gegenüber dem Vorjahresmonat eine Zunahme von 30.105 unselbstständig Beschäftigten (+0,84 %).

 

    AMS Arbeitsmarktservice Oberösterreich

    , Europaplatz 9 Linz, Österreich
    +43 (0) 732 6963-0
    ams.oberoesterreich@ams.at

    Details


    < Zurück zur Übersicht